Ergebnis 1 bis 7 von 7

Austausch der insgesamt 8 Schrauben an den Bremsätteln vorne

Erstellt von Saartal-Biker, 22.05.2014, 15:28 Uhr · 6 Antworten · 721 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.04.2014
    Beiträge
    49

    Standard Austausch der insgesamt 8 Schrauben an den Bremsätteln vorne

    #1
    Hallo zusammen.

    An meiner GS sind die 8 Schrauben (4 Stück je Seite) an den Bremssätteln vorne ziemlich verrostet und nicht mehr hübsch.

    In RealOEM sind die Schrauben scheinbar nicht zum Nachkauf vorgesehen und demnach auch nicht eingezeichnet.

    Meine Frage: Kann ich die Schrauben nacheinander austauschen ohne dass mir der Sattel inkontinent wird?

    Meiner bescheidenen Meinung nach ja, weil ich während des Schraubentauschs keinen Druck ausübe und immer 3 Schrauben noch drinne sind. Dennoch möchte ich gerne eine andere Meinung hören.

    Vielleicht hat das ja schon jemand gemacht und kann mir sogar die Dimension der Schrauben nennen. Ach ja, das vorgeschriebene Anzugsdrehmoment wär noch das Sahnehäubchen.

    Vielen Dank schon jetzt.

  2. Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    775

    Standard

    #2
    Hallo,
    mit dem Drehmoment kann ich zwar jetzt nicht dienen.
    Hab meine schon gewechselt, eine nach der anderen funzt.
    Du musst nur Schrauben in der festigkeitsklasse 10.1 nehmen.
    Grüße Chris

  3. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.275

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Chris_ Beitrag anzeigen
    Du musst nur Schrauben in der Festigkeitsklasse 10.1 nehmen.
    Grüße Chris
    Hi
    mit Streckgrenze 91 N/mm2 ????

    Sollte wohl 10.9 heißen.
    Gruß

  4. Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    775

    Standard

    #4
    Richtich 10.9

    Gruß Chris

  5. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #5
    ein wenig Zinkfarbe bewirkt den gleichen Effekt und ist 100% ok, denn auch die neuen Schrauben werden durch die alkalischen Reiniger ihres Zinks beraubt

    Abgesehen davon erlaubt BMW nicht den Austausch der Schrauben und wenn im Falle eines Falles der Gutachter mal genau schaut sieht's dann doof aus mit der Kohle

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #6
    Hi
    Es sind Dehnschrauben die nur zum einmaligen Anziehen gedacht sind um die Teile des Sattels zu fügen.
    OK, kann man sagen, ich möchte ja ohnehin neue Schrauben verwenden. Leider sind auch die Gegengewinde im Leichtmetall nur für einmaligen Anzug gedacht. Durch das Lösen der alten Schrauben wird ihre Materialstruktur in der "falschen" Richtung beansprucht. Das heisst nicht, dass es nicht funktionieren kann. Aber es muss nicht! WeFalls überhaupt, dann würde ich die Schrauben lösen wenn der Sattel knallheiss ist.
    gerd

  7. Registriert seit
    23.04.2014
    Beiträge
    49

    Standard

    #7
    @ Gerd

    Deine Aussage überzeugt. Vielen Dank. Ich werde die Schrauben nicht lösen.

    @ Roter Oktober

    Gute Idee. So werde ich es auch umsetzen. Zuerst mir dem Dremel und einer Bürste säubern und dann mit Zinkfarbe bepinseln.

    @ all

    Vielen Dank für die Informationen.


 

Ähnliche Themen

  1. Ist der Tank der gleiche wie an den Modelen ab 2010, wegen Quick Lock
    Von Rudiralala im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 17:44
  2. Passt der BMW Navi-Halter an den TOMTOM Rider 2nd
    Von Schweinehund im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 16:31
  3. Kleine Runde an den Gardasee und der Stelvio im Schnee.
    Von Ralf_GSX1400 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 21:03
  4. Schrauben an den Bremsscheiben rosten
    Von peter-k im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 10:36
  5. Chris-XX schreibt an den Staatsanwalt [freemof]
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.01.2005, 18:30