Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Autobahnverbrauch

Erstellt von _chris_, 12.07.2011, 22:57 Uhr · 13 Antworten · 2.077 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard Autobahnverbrauch

    #1
    Am WE war ich im Allgäu bei Bekannten, 330km eine Strecke.
    Habe die beiden Vario-GS-Koffer links und rechts dran geklatscht und bin losgebrummt.
    Am Samstag hinzugs hatte ich eine Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit von 121 km/h und 6,4l Durchschnittsverbrauch auf die Strecke.

    Heute zurück mit identischem Gepäck, Durchschnittsspeed 111 km/h und 5,2l Verbrauch.

    Schon enorm was das ausmacht, allerdings bin ich auf der Hinfahrt oft auch mal 200km/h gefahren und hatte zum Schluss etwas zähflüssigen Verkehr / Stau.

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von _chris_ Beitrag anzeigen
    Am WE war ich im Allgäu bei Bekannten, 330km eine Strecke.
    Habe die beiden Vario-GS-Koffer links und rechts dran geklatscht und bin losgebrummt.
    Am Samstag hinzugs hatte ich eine Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit von 121 km/h und 6,4l Durchschnittsverbrauch auf die Strecke.

    Heute zurück mit identischem Gepäck, Durchschnittsspeed 111 km/h und 5,2l Verbrauch.

    Schon enorm was das ausmacht, allerdings bin ich auf der Hinfahrt oft auch mal 200km/h gefahren und hatte zum Schluss etwas zähflüssigen Verkehr / Stau.
    Hallo Chris,
    200km/h sind tödlich für den Spritverbrauch, erst recht mit Koffern. Das geht wahrscheinlich in Richtung > 15 L/100km. Nach meiner Erfahrung geht das ab 160km/h richtig los mit dem Durst (auch ohne Koffer!)

    Viele Grüße, Grafenwalder

  3. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #3
    nach dem jeder weiß,
    daß die Geschindigkeit im Quadrat in den Luftwiderstand eingeht,
    ist ja leicht nachvollziehbar:
    Tempo 120 = Normalgeschwindigkeit
    Tempo 180 = 1,5 x Normalgeschwindigkeit
    somit im Quadrat...
    1,5 x 1,5 = 2,25, d.h.
    bei 180 braucht man in etwas das doppelte (ca. 2,25fache) wie bei 120 !!!
    (ok, bevor da noch ne riesen Diskussion beginnt, natürlich nur ca. denn da spielt natürlich Übersetzung, spezifisch günstigster Verbrauch u.v.a.m. eine Rolle)

    und:
    man treibt bei kurzen "Vollgaspassagen" natürlich mehr in die Höhe, als man bei ev. längeren "Schleichfahrten" wieder sparen kann (Begründung: siehe oben)

  4. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von neuerQtreiber Beitrag anzeigen
    nach dem jeder weiß,
    daß die Geschindigkeit im Quadrat in den Luftwiderstand eingeht,
    ist ja leicht nachvollziehbar:
    Tempo 120 = Normalgeschwindigkeit
    Tempo 180 = 1,5 x Normalgeschwindigkeit
    somit im Quadrat...
    1,5 x 1,5 = 2,25, d.h.
    bei 180 braucht man in etwas das doppelte (ca. 2,25fache) wie bei 120 !!!
    (ok, bevor da noch ne riesen Diskussion beginnt, natürlich nur ca. denn da spielt natürlich Übersetzung, spezifisch günstigster Verbrauch u.v.a.m. eine Rolle)
    Das möchte ich ein wenig ergänzen ...

    Die Kraft verhält sich tatächlich quadratisch zur Geschwindigkeit:
    F = (cw*A*v^2) / 2

    Aber für unser Beispiel anschaulicher finde ich fast noch die erforderliche Leistung für den Vortrieb und die ist zur Geschwindigkeit sogar zur dritten Potenz proportional:
    P = W / t = F * s / t = F * v = (cw*A*v^3) / 2

    Demnach wäre die notwendige Leistung bei V2=180km/h um einen Faktor 3,375 höher als bei bei 120km/h.


    Mit anderen Werten ausgedrückt: Wenn der Motor bei Vollast 100PS Leistung abgibt und das Motorrad so 200km/h erreicht, braucht man für 120km/h mit dem gleichen cw-Wert die Drossel nur 22PS weit aufmachen.

    100PS/(200/120)^3=22PS


    Aber natürlich legt man so auch weniger Weg pro Zeit zurück und es kommen noch viele andere Faktoren für den Spritverbrauch dazu, sodass Verbrauchswerte immer empirisch ermittelt werden.


    lG,
    Lupusz

    PS: Ich brauche auch bei extrem vorsichter Gashand und 120km/h ca. 5.0l und bei zügiger Autobahnfahrt und wechselnden Geschwindigkeiten ca. 8l auf 100km.
    Die Koffer sind da wenig ausschlaggebend sondern bei mir ist der Unterschied des Spritverbrauchs zwischen Ledergewandt und Stoffkleidung erheblich.
    Aber das liegt nicht nur am cw Wert des Fahrers sondern leider auch an der Fläche desselben ...

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Das möchte ich ein wenig ergänzen ...

    Die Kraft verhält sich tatächlich quadratisch zur Geschwindigkeit:
    F = (cw*A*v^2) / 2

    Aber für unser Beispiel anschaulicher finde ich fast noch die erforderliche Leistung für den Vortrieb und die ist zur Geschwindigkeit sogar zur dritten Potenz proportional:
    P = W / t = F * s / t = F * v = (cw*A*v^3) / 2
    ...
    GEIL, ich hatte in Mathe immer eine 5 es war mir immer suspekt, wenn Menschen mit Buchstaben rechnen, da stimmt was nicht.

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #6
    Drum wird Frau Merkel als Umweltaktivistin ja auch von niemandem in der Welt ernst genommen, im Saal macht sie die Klimaschützerin und auf der Autobahn lässt sie uns Sprit verblasen wie nix gutes. Wenn das schon bei einem leichten Mopped so aussieht, was glaubst Du was bei einer 2 t Dose passiert. Gibt's n schönen Kommentar in der aktuellen Zeit zu (der tägliche Gau)
    Meine braucht bei konstant 160 kurz unter 9 l (sieht man am BC wenn man auf dem Autohof wärend der Autobahntour tankt), im Gesamtschnitt auf der Autobahntour 7.5 bis knapp 8 l

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #7
    man darf ja ned vergessen, dass die GS wild zerklüftet ist wie ne Schrankwand...meine Daytona braucht bei 200 weniger Sprit wie die GS bei 140, eben weil niedriger und Vollverkleidung. Wird Andreas bei seiner R1 und 1150er im Vergleich auch so feststellen.

  8. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #8
    welchen Einfluß der CW-Wert auf den Verbrauch hat, kann man ja z.B. auch im Vergleich zu den schweizer Monotracern sehen,
    bei 120 braucht der (lt. Monotracer.ch) nur 3,8 ltr/100 km,

    CW-Wert-vergleich:
    Monotracer: ca. 0,19
    Motorrad: ca. 0,7 !! --> CW-Wert vergleichbar mit einem Flugzeugträger (und da wird nur ein unverkleidetes Motorrad angegeben )

    daraus ergibt sich mit dem 1200 ccm BMW Motor eine mögliche Höchstgeschwindigkeit von knapp 300 km/h,
    das ist fast 50% mehr als bei ner GS !

  9. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #9
    Tempolimits auf den BABs bringen kaum etwas. Ich bin im Aussendienst und es ist heute kaum noch möglich mal länger als 1 Minute deutlich schneller zu fahren, mal abgesehen von Nachts.

    Jeder hat es selbst in der Hand sein Tempo der Umwelt anzupassen.

    Das ist wie mit den Atomkraftgegnern. Da würde ich gerne mal wissen wie viele davon echten Ökostrom nutzen.

    Aber brauchen wir deshalb wieder ein Verbot und Gesetzt?

    Die GS säuft wenn man schneller fährt kann aber auch sehr sparsam sein wenn man nur dahingleitet. Der Bereich liegt zwischen 200 und 450 KM

  10. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    GEIL, ich hatte in Mathe immer eine 5 es war mir immer suspekt, wenn Menschen mit Buchstaben rechnen, da stimmt was nicht.
    Jetzt kann ich es endlich meiner Frau zeigen. Ein ganz klarer Beweis, das ich nicht alleine bin. Bei mir hiess es immer: Tja Rainer, mal wieder eine volle Hand, keine Ueberrraschung.

    Du bist ein wahrer Kumpel, thank you!

    Mein bike verbraucht immer dementsprechend, was ich gerade fuer Musik hoere. Scheiss auf die Formel, bei Speed King von Deep Purple braucht sie einfach mehr Saft.

    Ausserdem sind bei uns max. 120kmh erlaubt, jawohl! Ich glaube, mein GPS ist kaputt.....


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte