Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Axialspiel R1200GS MÜ einstellen

Erstellt von GS-Eyo, 05.02.2016, 08:00 Uhr · 15 Antworten · 1.727 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    ...
    Weiß einer, ob sich das Spiel wie bei den Ventilen unter Hitze noch veringert, wenn kalt eingestellt wurde?
    Normal sollte doch der Aluzylinder sich etwas mehr ausdehnen wie die Kipphebel Achse.
    da ich es nicht weiss, bzw nicht gemessen habe, stelle ich nur die 0,10 ein.
    das ist wenig genug um nicht zu klappern, aber ausreichend damit der kipphebel auf keinen fall klemmt.

    welchen aluzylinder meinst du?

  2. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    267

    Standard

    #12
    heute morgen alles so eingestellt wie Larsi es beschrieben hat.
    hat prima funktioniert , motor läuft jetzt ruhiger.
    Danke für deine anleitung.

  3. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    37

    Standard

    #13
    Hallo Jungs,

    so jetzt ist alles eingestellt, werte lagen bei 0,5 und 0,55mm.
    Habe auf 0,2mm eingestellt, etwas schiss hatte ich schon die 180° weiter zu drehen, hat aber ohne Probleme geklappt.
    Das klackern ist weg, jetzt muss ich gucken ob es wieder kommt, wenn der Motor wieder 5 Balken warm ist.

    Lars Dir nochmals herzlichen Dank.

    Gruß Eyüp

  4. Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    265

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    in der originalen anleitung wird unterschieden, ob man den kopf ausgebaut hatte (20Nm+90°, setzen lassen, dann nochmal 90°)
    oder ob man nur eine schraube löst und wieder anzieht (20Nm+180°).
    Steht in meinem Buch anders. 2 x 90 Grad auch bei Einstellung Axialspiel. Im Ergebnis aber wohl auch egal.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #15
    Dann hält sich der Autor deines Buches halt nicht an die Angaben aus der originalen Anleitung von BMW.

    Vielleicht war er der Meinung, für den ... Laien sei es einfacher zu verstehen wenn der gleiche Effekt nicht je nach Bedarf auf zwei unterschiedlichen Wegen zu erreichen ist.
    Die originale Anleitung ist für den Fachmann im der Werkstatt gedacht.

  6. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #16
    Hallo das stellt sich für mich so dar:
    ist der Zyl.Kopf lose gewesen,ist es durchaus sinnvoll in 3 Schritten ( 20 NM, 90 Grad , 90 Grad) rundum die Bolzen weiter anzuziehen, ob sich da was " Setzt" sein mal außen vor. Zumindest ist dann nicht eine Seite gleich in einem Schritt fest und der Kopf etwas gekippt fest.
    Beim Lösen eines Zugankers ist ja der Kopf grundsätzlich mit den anderen 3 noch fest, da ist das Problem nich so schwerwiegend, und man kann in einem Rutsch die 180 Grad Drehwinkel genauso wie 2 mal 90 machen, und der Effekt ist gleich.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Axialspiel vom Kipphebel einstellen?
    Von Jogi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.07.2014, 10:07
  2. R1200GS LC - Ventile einstellen, bzw. kontrollieren
    Von silver.surfer im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 23:02
  3. Ventile einstellen R1200GS mit Shims
    Von Conti Mex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 10:10
  4. Axialspiel Einstellen
    Von Gs-Dani im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 14:59
  5. R1200GS mit TWINMAX einstellen
    Von Pälzer-GS-Fahrer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 11:16