Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Batterie

Erstellt von Pegasus-, 31.03.2016, 22:35 Uhr · 43 Antworten · 6.941 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #31
    Hallo,
    bei mir ist es genau so. Seit 2011 werkelt die Exide bei mir.
    Sie ist immer eingebaut und fährt ca. alle 14 Tage eine Tour. Daneben fährt sie ab und an wochenweise ins Büro.
    Nur bei Eis und Schnee kommt sie mal in den Keller an den Lader.
    Dieses Frühjahr schwächelte sie zuerst etwas, aber das ist erstaunlicherweise wieder völlig weg.
    Wenn sie nicht mehr ist kommt eine Gute aus dem Test zum Einsatz.
    Ich hatte mir auch schon Ersatz gesucht.
    LiPo fiel aus. Viel zu teuer und für mich kein effektiver Mehrwert gegenüber anderen Batterien.
    Dann kam Reinblei. Hier was abschneiden, da was feilen, den Sitz isolieren.....zuviel Bastelei
    Wenn die Hawker 10 Jahre hält und ich den Preis auf normale Battrrien umlege so macht die Bastelei keinen Sinn
    mehr.
    Daher volle Zustimmung für die gute, alte Technik.
    Gruß
    Pit

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.337

    Standard

    #32
    Die Exide sind auch nicht mehr so schlecht, oder besser gesagt mit so großer Qualitätsstreuung, wie noch vor ca. 7 Jahren. Nach Aussagen meines BMW-Werkstattexperten kam es da auch schon mal vor, daß jemand mit einer neuen Batterie ab die Tanke fuhr und die Batterie anschließend platt war.

    Das Problem der heutigen Exide, wenn man das ein Problem nennen kann, ist der relativ hohe Preis (120-130 Euro). Mein Motorrad ist mittlerweile fast 10 Jahre alt und mit der zweiten Exide ausgerüstet. Die erste hatte ich nach fünf Jahren vorsorglich getauscht, da ich nicht mit vollem Tank aber defekter Batterie irgendwo im Nirwana stehen wollte. Das wäre sehr ärgerlich gewesen. Mein Kumpel fährt seine schon seit 2008, d. h. 8 Jahre. Ohne nachzuladen oder im Winter auszubauen.

    Eine preisliche Alternative zur Exide soll, nach mehrheitlicher Meinung hier im Forum, die Yuasa sein. Ich hab mir vorsorglich eine für etwas mehr als 50 Euro (inkl. Pfand) gekauft und als Ersatz hier stehen. Ohne Elektrolyt ist die Lagerfähigkeit kein Problem.

    Reinblei und Lifepo sind für mich eher in der Kategorie "must have" einzustufen. Das muß man dann halt auch bezahlen. Wer's mag, ich habe kein Problem damit, ich brauch sie halt nicht. Werkzeug und Flickzeug krieg ich auch mit der Exide noch ins Standardwerkzeugfach. Spezialwerkzeug kommt in den Koffer. Das Mehrgewicht der AGM hab ich beim Abspecken in den letzten Wochen locker kompensiert.

    Ich fahre auch nicht täglich. Je nach Wetter, Lust und Laune. Im Herbst und im Frühjahr wird die Batterie je einmal richtig geladen. Das war's dann.

    Gruß Tom

  3. Registriert seit
    01.03.2016
    Beiträge
    16

    Standard

    #33
    Hallo zusammen
    Ich habe das so gelöst. Genau nach Anleitung Wunderlich
    Um wirklich ganz sicher durch das Gestänge keinen Kurzschluss zu verursachen, habe ich die Stange gekürzt.

    Gruss Marco

    20160417_204329.jpg20160417_204338.jpg20160417_204359.jpg20160417_204407.jpg

  4. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    700

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Die Exide sind auch nicht mehr so schlecht, oder besser gesagt mit so großer Qualitätsstreuung, wie noch vor ca. 7 Jahren. Nach Aussagen meines BMW-Werkstattexperten kam es da auch schon mal vor, daß jemand mit einer neuen Batterie ab die Tanke fuhr und die Batterie anschließend platt war.

    Das Problem der heutigen Exide, wenn man das ein Problem nennen kann, ist der relativ hohe Preis (120-130 Euro). Mein Motorrad ist mittlerweile fast 10 Jahre alt und mit der zweiten Exide ausgerüstet. Die erste hatte ich nach fünf Jahren vorsorglich getauscht, da ich nicht mit vollem Tank aber defekter Batterie irgendwo im Nirwana stehen wollte. Das wäre sehr ärgerlich gewesen. Mein Kumpel fährt seine schon seit 2008, d. h. 8 Jahre. Ohne nachzuladen oder im Winter auszubauen.
    ..............
    Reinblei und Lifepo sind für mich eher in der Kategorie "must have" einzustufen. Das muß man dann halt auch bezahlen. Wer's mag, ich habe kein Problem damit, ich brauch sie halt nicht. .................
    Passende Reinbleibatterien bekommt man im Versandhandel oder auch bei Ebay unter den Schlagworten "Hawker EnerSys PC535" für 125 € (also etwa zum gleichen Preis wie Deine Exide) angeboten.

  5. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.337

    Standard

    #35
    Stimmt. Die Zeiten als man die Hawker noch für teuer Geld bei Spezialanbietern kaufen mußte sind wohl rum. Das hatte ich wohl noch anders in Erinnerung. Aber auch die genannten 120 Euro für "meine" Exide sind mir zu hoch, in Anbetracht der deutlich kostengünstigeren und technisch gleichwertigen Alternativen. Plug & Play halt.

    Gruß Tom

  6. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    645

    Standard

    #36
    Hi. Muss das Thema noch einmal aufgreifen.
    Meine Hawker 535 ist denke ich nach 8 Jahren platt. Startet schwer, bricht teilweise ein, ladegerät dran binnen kürzester Zeit Batterie voll.

    Okay darf ja auch nach dem Alter.

    Bevor ich ggf wieder eine 535 hole, schaute ich nach Motobatt. Mit der habe ich gute Erfahrungen in der R1 und S1R gemacht.
    Es gibt aber 2 Modelle. Was haltet ihr davon wie sind ggf eure Erfahrungen

    Batterie MOTOBATT MBYZ16H, 4-polig 12V 16,5Ah 151x87x145mm - Roller.com

    Oder.

    Batterie MOTOBATT MBTX12U, 4-polig 12V 14 Ah 151x87x130mm - Roller.com

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.357

    Standard

    #37
    die Motobat sind gut, aber die 535, ja offensichtlich besser wenn sie 8 Jahre gehalten hat.
    Wenn dann würde ich dann von den beiden Motobatt lieber die 16 er empfehlen.

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.357

    Standard

    #38
    Testsieger: Intact - Motorradzubehör - Motorradbatterien im Test - mit Video - MOTORRAD
    Die IntAct HVT08 14 AH wurde als Beste getestet,
    die GEL aus gleichem Hause ist auch sehr gut, hat wenig Selbstentladung und hohen Startstrom ( selbst getestet mit der normalen IntAct Blei und der AGM/ HVT ) aber günstiger.
    Die Hawker sind mit der HVT08 die mit dem höchsten Startstrom, aber am teuersten.
    Qual der Wahl.

  9. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    645

    Standard

    #39
    Oh nee...... Also würdest du eine andere Batterie empfehlen

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.357

    Standard

    #40
    Die Motobatt sind nach meiner Meinung gut und den Preis wert.
    Getestet wurden sie halt nicht.
    Ich kenne einen anderen Motorradteile Händer, der nichts anderes seit Jahren verkauft und keine Probleme damit hat. Sonst hätte der die bald aus dem Laden verbannt.
    Genauso wie ich nichts Negatives über IntAct und Hawker berichten kann. Sie tun einfach was sie sollen. Gut Starten und das jahrelang, wenn man nicht einen Verbraucher dranlässt, tiefentläd oder mit Batterie Joggern oder hoher Ladeschluss Spannung die totkocht.
    Gruß Klaus


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie Gel Batterie laden
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 08:57
  2. leere Batterie nach Winterpause
    Von Alex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 10:58
  3. Anfänger sucht Hilfe!! Batterie ist nach Winter tot!
    Von MartinK im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 07:52
  4. Batterie und ABS
    Von Capri-James im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 14:24
  5. ABS-Blicken durch schwache Batterie...
    Von Mister Wu im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 16:33