Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Batterie

Erstellt von Der Hamburger, 19.10.2008, 14:19 Uhr · 33 Antworten · 3.775 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von tourer001 Beitrag anzeigen
    Batterien der neueren Generation sind leider nicht so beständig.
    Da kann ich Dir leider nicht beipflichten - an den Batterien liegt es IMHO meistens nicht. Es liegt am blöden, technischen Design neuer Fahrzeuggenerationen - sie verbrauchen (zu viel) Strom, auch wenn sie abgestellt sind!

    Ich möcht' nicht wissen, wie vielen Batterien man die Schuld "in die Schuhe" geschoben hat und sie - genau genommen - eigentlich gar nichts dafür können.

    Reisender


    P.S.: dieselben Batterien tun in etwas konservativen Fahrzeugen viele Jahre klaglos ihren Dienst.

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #22
    aber woran liegt es dann, dass meine z.B. 3 Monate ohne Ablemmen und Laden überlebt haben, andere keine 2 Wochen? Meines sind beides 12er, eine GS, eine MM

  3. Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    aber woran liegt es dann, dass meine z.B. 3 Monate ohne Ablemmen und Laden überlebt haben, andere keine 2 Wochen? Meines sind beides 12er, eine GS, eine MM
    Vielleicht andere technische Ausstattungen, anders konfiguriert,..... ?

    Übrigens halte ich den CAN-Bus auch nicht als das Gelbe vom Ei. Ich hab' das mal bei einer Dose erleben müssen - Fehler am CAN-Bus (durch z.B. Feuchtigkeit bei irgend einem Sensor/Motor/Fühler) -> Steuergerät geht (weil noch ein Fehler anliegt) nicht in den Sleep-Modus -> saugt langsam die Batterie leer. IMHO war das alte, elektrische Design betriebssicherer als das CAN-Bus-Gesocks. Btwy - bei den Dosen sind einige deutsche Hersteller bezüglich Batterie-leer-Problem auch erst am Lernen.

  4. Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    83

    Frage Ergänzende Frage dazu - was ist mit Elektrik und Speicherdaten?

    #24
    Hi,

    also, hier ist mir schon mal tendenziell klar geworden, dass es Sinn macht, die Batterie an das Ladeding zu hängen.
    Da ich in der Garage keinen Strom habe, muss ich die ausbauen.

    Was ist denn mit den ganzen Daten im Speicher des Moppeds?
    Kommt die Karre denn 4 Monate ganz ohne Batterie aus?

    Oder muss man die zwischendurch wieder einbauen?

  5. Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Nasemann Beitrag anzeigen
    Hi,
    Da ich in der Garage keinen Strom habe, muss ich die ausbauen.
    Du hast natürlich auch die Möglichkeit, eine preiswerte 60- oder 80-Ah-Autobatterie zu kaufen und sie - frisch geladen - zur GS-Batterie parallel zu hängen (sicherheitshalber eine Sicherung ins Kabel!). Entweder über die Steckdose oder - falls sich diese wegschaltet - über ein extra Kabel, das halt einmalig an die Batterie anschlossen werden muss und irgendwo versteckt unterm Sitz liegt.

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #26
    also, ich habe Strom in der Garage und werde dann gelegentlich mal das Ladegerät anhängen, um nichts zu riskieren. Ist ja kein soooo großer Aufstand

  7. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Nasemann Beitrag anzeigen
    Was ist denn mit den ganzen Daten im Speicher des Moppeds?
    Kommt die Karre denn 4 Monate ganz ohne Batterie aus?
    Oder muss man die zwischendurch wieder einbauen?
    Ich beantworte die Frage mal anhand meiner F650GS, die noch nicht ganz so stark elektronifiziert ist wie die größeren Modelle, dennoch denke ich, dass die Ergebnisse übertragbar sind; wer was anderes weiß, möge dies einwenden:


    • Motorsteuerung: Bei Batterieausbau gehen die Daten, inklusive der Einträge im Fehlerspeicher, verloren. Das macht aber nicht viel aus, weil die Daten - einige Parameter der Einspritzung - nach Wiederinbetriebnahme neu bestimmt werden. Steht jedenfalls so in der Bedienungsanleitung.
    • Uhr: Muss neu gestellt werden
    • Tacho: Der Kilometerstand wird vermutlich in einem Flash-Speicher gehalten, müsste also ohne Stromversorgung zeitlich unbegrenzt halten.

    Also: Wenn man die Stromversorgung einmal unterbricht, spielt es keine Rolle wie lange.
    Da ein Batterieausbau gerade bei einem Motorrad nicht so ungewöhnlich ist, sollte eigentlich etwas dazu in der Bedienungsanleitung stehen, falls es "spezielle Versorgungserfordernisse" gibt.

    Von Geräten im Haushalt kennt man es, dass einige über zusätzliche Pufferbatterien verfügen, um einen Batteriewechsel oder Stromausfall zu überbrücken, damit Einstellungen - insbesondere der Uhr - nicht wiederholt werden müssen. Grünes Design ist das aber nicht - siehe die Standby-Diskussion. Stand der Technik ist eine Ausstattung mit Flash-Speichern, die Daten ohne Stromversorgung zeitlich unbegrenzt halten. Und eine Uhr muss ja wirklich nicht jedes Gerät haben !

    Eckart

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    aber woran liegt es dann, dass meine z.B. 3 Monate ohne Ablemmen und Laden überlebt haben, andere keine 2 Wochen? Meines sind beides 12er, eine GS, eine MM

    Gute Frage, ist anzunehmen dass im Zuge des Fortschritts der 07er Jahrgang
    geringeren Ruhestrom zieht..



    Gruss aus Köln





    .

  9. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #29
    @Eckard

    ich denke auch, dass sich das Betriebssystem der Steuerung beim Starten (aus dem Flashspeicher) neu bootet, wenn die Stromversorgung über lange Zeit abgeklemmt war.
    Oder gibts eine andere Theorie?


    Gruss aus Köln





    .

  10. Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    83

    Frage Interessanter Aufkleber auf Ladegerät

    #30
    Zitat Zitat von GS Ralle Beitrag anzeigen
    Hey Hamburger,
    ich empfehle Dir den M+S INTELLI CHARGER 12 V / 2000 mA von LOUIS. Den habe ich auch und das Dingen bleibt auch den ganzen Winter, oder so lange ich nicht fahre an dem Moped. Der kommt auch mit dem CAN-Bus von der Q klar und schaltet nicht ab wie alle anderen Ladegeräte.

    Gruß Ralle
    Hi,

    ich war gestern auf dem Weg, den Lader zu holen.
    ABER - da steht ein Bapperl drauf - "nur für BMW CAN-Bus bis 10/2006".
    Nun habe ich aber eine Karre aus 2007 - also dazu keine Aussage vom Hersteller.

    Diese CAN-Bus - Geschichte ist aber nur interessant, wenn ich die Batterie im Mopped lasse, oder? Da ich die aber eh ausbauen muss, dürfte die Batterie wohl nix merken, oder?

    Hat jemand mit einem neueren Möppchen dieses Ladegerät schon ausprobiert? Klappt das da auch mit dem CAN- Bus oder stresst der dann?

    Danke für Info's...


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges BMW Batterie 12V 19 AH
    Von encore81 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 16:33
  2. Batterie
    Von Juppi17 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 09:21
  3. Batterie für die GS
    Von Tundrabiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 12:27
  4. Batterie
    Von Bull im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 16:40
  5. Gel-Batterie
    Von Touren-Tom im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 19:35