Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Batterie abklemen beim Laden ?? ja oder Nein?

Erstellt von Johanniter69, 08.10.2012, 20:47 Uhr · 43 Antworten · 8.945 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Bernd der Memminger Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    so jetzt hat es mich auch erwischt, EZ 3/12 abgemeldet 11/12 einmal vor Weihnachten ans Erhaltungsgerät angeschlossen bis Anzeige grün war.
    Heute angestöpselt und ?? Tod ;-( wie jetzt ?? Batterie ausgebaut und an Ladegerät gehängt = meldung Tiefenentladen, nix geht mehr.

    Bin begeistert, gerade mal 10 Monate und schon Batterie exitus ;-(
    Bei mir in der Garage steht eine Transalp 600 - 9 Jahre und noch die erste Batterie !

    Ist die Batterie auch in der Garantie ? oder gilt das als Verschleißteil ?

    Gruß Bernd der Memminger
    was für ein ladegerät hast du denn verwendet???

  2. Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    111

    Standard

    #42
    Hallo,

    wie schon geschrieben, am anfang der versuch mit original BMW Ladegerät an der Steckdose - ohne erfolg, dann Batterie ausgebaut
    und an Ladegerät von Louis gute Qualität angehängt - nach 24 Stunden die meldung Batterie ist Tod :-(
    Werde nächste Woche mal beim Händler anrufen - bin gespannt ob das auf Garantie geht oder als Verschleißteil geführt wird !

    Gruß Bernd

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #43
    Um eine solche Batterie wieder zu beleben hilft manchmal eine Schockladung. Entweder ein größeres PKW-Ladegerät benutzen das mit min. 4A lädt oder ein Überbrückungskabel nehmen und sie 10...20 Min. an die Auto-Batterie hängen.
    Danach wie gewohnt das Erhaltungsladegerät anschließen. Die "intelligenten" Ladegeräte erkennen die niedrige Spannung als "defekte" Batterie und gehen in den Entsulfatierungsmodus oder ganz auf Block. Beides bringt kaum Erfolg. Gib ihr eine ordentliche Keule! Wenn es funktioniert ist es gut, falls nicht ist auch nichts hin.
    Bei BMW reklamieren kannst du immer noch.

  4. Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    149

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Um eine solche Batterie wieder zu beleben hilft manchmal eine Schockladung. Entweder ein größeres PKW-Ladegerät benutzen das mit min. 4A lädt oder ein Überbrückungskabel nehmen und sie 10...20 Min. an die Auto-Batterie hängen.
    Danach wie gewohnt das Erhaltungsladegerät anschließen. Die "intelligenten" Ladegeräte erkennen die niedrige Spannung als "defekte" Batterie und gehen in den Entsulfatierungsmodus oder ganz auf Block. Beides bringt kaum Erfolg. Gib ihr eine ordentliche Keule! Wenn es funktioniert ist es gut, falls nicht ist auch nichts hin.
    Bei BMW reklamieren kannst du immer noch.
    Sehe das auch so bei mir wars gleich, sogenanntes Erhaltungsladegerät und nach 2 Wochen 6,05V hat nämlich nach bestimmten Intervallen geladen und entladen anscheinend mehr entladen als geladen lt Forum kaputt hab neue bestellt (Varta) Hab aber aus Neugier trotzdem propiert die alte mit einem autoladegerät(20 Jahre alt) zu laden und siehe Da fahre damit seit 1,5 Jahre Proplemlos und die neue steht im Keller.
    Immer vorher auspropieren kaufen kann man immer noch.


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Batterie laden
    Von andiaufderq im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 07:48
  2. Batterie laden und Uhr
    Von Hannesw im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 19:47
  3. HP2 Enduro Batterie laden
    Von ulixem im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 06:37
  4. Wie Gel Batterie laden
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 08:57
  5. Batterie laden
    Von Hannes im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 19:09