Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

batterie alle 1 monat aufladen bei neuer GS-1200

Erstellt von menjigo, 09.05.2009, 18:19 Uhr · 32 Antworten · 5.740 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von tourbiker Beitrag anzeigen
    Irgendwann vor Urzeiten stand hier mal im Forum, dass die Stromkreise nur dann heruntergefahren werden, wenn man die 1200 nur mit eingerastetem Lenkradschloß abstellt. Da ist sogar extra ein + als Symbol am Zündschloß.

    Ich hab es (unfreiwillig) probiert, und es ist Tatsache.

    Standzeit mit Lenkradschloss 3 Monate, ohne keine zwei Wochen.
    Ein wenig übertrieben, denn der Unterschied in der Stromaufnahme mit/ohne Lenkradschloss beträgt gerade mal 50%. Somit müssten es 3 Monate zu 2 Monaten sein. Ich hab das früher schon mal nachgemessen:

    Energie


    Gruß
    Günni

  2. Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    52

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Ein wenig übertrieben, denn der Unterschied in der Stromaufnahme mit/ohne Lenkradschloss beträgt gerade mal 50%. Somit müssten es 3 Monate zu 2 Monaten sein. Ich hab das früher schon mal nachgemessen:

    Energie


    Gruß
    Günni
    Hallo Günni,

    da ist nix über- sondern eher untertrieben. Hatte nämlich vergessen zu erwähnen, dass es im Winter war (~0°), also noch mehr Batterieleistung als sonst zum Start nötig ist. Dann hatte ich wieder eine Pause von ~drei Monaten, aber der Start war bei ~12° und war wieder problemlos.

    Deine alte Messung basiert auf dem Modell 2004, bin mir aber sicher, dass es hier eine Änderung im Steuergerät gab, so dass nach 15 Minuten eine kompl. Abschaltung stattfindet. Also kein Ruhestrom mehr und die Batterie entlädt sich nur noch durch die Eigenentladung.

    Funktioniert aber nur wenn nicht irgendwelche Bastelorgien wie Autoswitch, oder die verkorksten TomTom Navistromversorgungen am Stromkeis hängen. Denn die nuckeln weiter und das System fährt nicht herunter. War für mich der Grund warnichts von beiden einzusetzen (obwohl TomTom Fan). Hatt mir jedenfalls der Freundliche auch so bestätigt.

    Da meine zwei Wochen Angabe ja mit den meisten Problemfällen hier im Forum decken, gehe ich davon aus, dass es auch tatsächlich so ist.

    Also echte Praxis gegen Rechnung.

    Denn mit meiner unelektronischen Pan European (ST1100) hatte ich auch nie Probleme bei längeren Standzeiten. Nach 5-6 Monaten war hier dann aber auch Ende, und darüber eine neue Batterie fällig wg. Tiefentladung (bin 1 Jahr Knochenbruch bedingt ausgefallen und die Batterie war fällig). Als weitere Erfahrung kann ich sagen, dass alle meine Batterien Auto wie Moped bis jetzt immer ziemliche Lebensjahre erreicht haben (bis zu 11 Jahren bei der ST) und das der Hauptgrund für frühere Ausfälle nur bei Kurzstreckenfahrten zu suchen ist. Kenne da eine Menge Sommer-,Mopedtreff- aber nicht Tourenfahrer, die jährlich neue Batterien brauchen.

    Gruß
    Martin

  3. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von tourbiker Beitrag anzeigen
    da ist nix über- sondern eher untertrieben.
    Sehe ich anders. Meine Batterie hielt diesen Winter locker 2 Monate Garagenaufenthalt durch. Schlüsselposition nur auf "Aus". Startknopf gedrückt -> Maschine war da.

    Wenn es bei dir nur 2 Wochen waren, dann war halt was anderes nicht OK. Batterie alt (weniger Kapazität), vorher nicht richtig geladen o.ä.

    Die Messung ist vom 2004er Modell (worst-case), das ist richtig. Und die Rechnung bei "guter" Batterie kommt auch ganz gut hin, wobei ich für die Anlassprozedur von 1/2 Batteriekapazität ausgegangen bin, was normalerweise für den Start gar nicht benötigt wird.

    Die Aussage "Batterie hält bei Zündschlossstellung Aus" nur 2 Wochen ist wieder so ein Teil, das in anderen Foren die Runde macht und nur für Verwirrung sorgt. Sorry.

    Gruß
    Günni

  4. Registriert seit
    12.04.2009
    Beiträge
    88

    Standard Wann ist Zündung wirklich aus

    #14
    Ich würde trotzdem die Aussage mit der Stellung des Zündschlüssels unterstreichen. Erst mit Lenkradschloß ist die Zündung wirklich aus.
    Gibst neben vielen unterschiedlichen Aussagen im Forum eine genaue Information von BMW?

    Gruß
    Gb

    Zitat Zitat von tourbiker Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    die Batteriesache ist ja Dauerthema hier. Muss mich mal outen, denn ich lese schon sehr lange hier im Forum mit, und die Forum war einer der Gründe warum ich mich für die ADV entschieden habe obwohl ich schon lange nichts von BMW halte (mein Urteil wird mir bis heute auch stetig bestätigt!).

    Irgendwann vor Urzeiten stand hier mal im Forum, dass die Stromkreise nur dann heruntergefahren werden, wenn man die 1200 nur mit eingerastetem Lenkradschloß abstellt. Da ist sogar extra ein + als Symbol am Zündschloß.

    Ich hab es (unfreiwillig) probiert, und es ist Tatsache.

    Standzeit mit Lenkradschloss 3 Monate, ohne keine zwei Wochen.

    Wenn ich fahre, fahre ich auch, dass heißt mind ~100 Km und freie Nebenstaßen (daher auch meine längeren Standzeiten), da ich den Verkehr zu vermeiden versuche. Meine ADV wird somit meist nur voll geladen abgestellt.

    Ein Problem ist allerdings wirklich wenn man doch die Zwangslage Stop and Go hat, am besten noch im Dunkeln. Da geht die Batterie wirklich in die Knie. Ist ,mir z.B. passiert als ich erst Staufahr wegen diverser Vloksfeste hatte, und dann alle 50 Meter gehalten habe, wg Zimmersuche. Da Start fast nicht mehr möglich war, war ich gezwungen weiterzufahre um die Batterie zu laden!

    Hab noch das Modell mit BKV, und der zieht ja noch mal richtig.

    Ciao
    Martin

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #15
    Eine Batterie soll mindestens einmal in der Woche benutzt werden. Wenn das nicht möglich ist, dann muss man sie eben einmal im Monat laden. Das hat nichts mit der Herkunft oder der Amperezahl zu tun.

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von gearbox2001 Beitrag anzeigen
    Ich würde trotzdem die Aussage mit der Stellung des Zündschlüssels unterstreichen. Erst mit Lenkradschloß ist die Zündung wirklich aus.
    kann ich aus der Praxis (12erGS, 12erR) nicht bestätigen. Meine Q steht häufiger mit Zündschlüssel in der Garage. Auch in den Werkstätten bleibt der Schlüssel fast immer, selbst über längere Zeiträume, im Zündschloss bei angeklemmter Batterie, das Lenkradschloss wird nicht aktiviert.
    Das dies z.B. an unterschiedlichen (Elektronik-)Softwareständen liegen soll, mag ich nicht ganz glauben.(?)

  7. Registriert seit
    05.08.2006
    Beiträge
    177

    Standard genau

    #17
    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    Der will dir doch nur ein Batterieladegerät von BMW verkaufen...
    stimme ich dir auch zu..

    gruss vfranco

  8. Registriert seit
    29.05.2009
    Beiträge
    56

    Standard Hallo zusammen

    #18
    Wenn ich mir die Antworten so durchlese bekomme ich den Eindruck jeder schreibt nur Vermutungen zu disem Thema.
    Eine Ruhestrommessung bei CAN- betrieben Fzg. ist nicht einfach so durchzuführen. Da sollte man CAN -Tools verwenden wie zB.CANoe oder änliche Messprogramme Eine Batterie verliert über Lebenszeit an Aufnahmekapazität. Die Außentemperatur spielt eine Rolle, und div. andere Faktoren. Wenn von Messungen gesprochen wird sollte der jenige auch die Rahmenbedingungen von der Messung dazu sagen. Weiterhin kann ich mir nicht vorstellen daß das Fzg zwingend abgesperrt sein muß. Bei abgestelltem Fzg mit KL 15 ausgeschaltet kann die Nachlaufzeit von CAN etwas höher sein als bei verschlossem Fzg. Eine größere Lima macht schon Sinn da die Batterie auf alle Fälle auf 100% Ladekapazität in geringer Zeit gebracht werden kann.
    Ich bin kein BMW Mittarbeiter daher sind das keine Behauptungen sonder Erfahrungen aus der KFZ-Sparte. Ich kann mir nicht vorstellen daß BMW Motorrad so Grundsätzlich anders verfährt als andere große Deutsche KFZ Hersteller.
    Gruß
    Martin

  9. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von eins.wolf Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir die Antworten so durchlese bekomme ich den Eindruck jeder schreibt nur Vermutungen zu disem Thema.
    Nö. Siehe hier.

    Zitat Zitat von eins.wolf Beitrag anzeigen
    Eine Ruhestrommessung bei CAN- betrieben Fzg. ist nicht einfach so durchzuführen.
    Was soll da schwieriger sein als bei einem Fahrzeug mit konventioneller Verkabelung? Messung direkt an der Batterie und gut.

    Gruß
    Günni

  10. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #20
    .

    Weil doch immer wieder aus unterschiedlichen Gründen Unklarheiten über die die Systemsteuerung der GS
    aufkommen, hier für Interessierte der Versuch einer kurzen Zusammenfassung der Fakten :

    Im Jahr 2004 stellte BMW Motorrad zunächst in der R 1200 GS unter der Bezeichnung Single-Wire-System ein komplett neues, fortschrittliches System der Vernetzung von elektrischen und elektronischen Komponenten im Motorrad vor. Es bietet unter Einsatz von CAN-Bus-Technologie (CAN = Controller Area Network) ein erheblich erweitertes Funktionspotential gegenüber herkömmlichen Bordnetzen bei gleichzeitig deutlich verringertem Verkabelungsaufwand.

    Informationen werden in diesem Netzwerk nur noch über einen Signalpfad
    (single-wire) übertragen.
    Für maximale Störsicherheit ist dieser jedoch praktisch als Zweileitungssystem ausgeführt.




    Weitere Systemvorteile sind Gewichtseinsparungen beim Kabelbaum,
    Robustheit und die umfassende Diagnosefähigkeit.

    Man kann also grob von zwei Ebenen sprechen - die Kommunikationssignale zwischen den Steuerbaugruppen einerseits und die unmittelbaren
    Ausgangssignale in Form von Steuergrössen
    und Schaltbefehlen, die gezielt über die entsprechenden Leistungsendstufen an die Verbraucher weitergegeben werden.

    Einschließlich der
    Diebstahlwarnanlage und des ABS sind insgesamt fünf Steuergeräte
    miteinander vernetzt.

    Die
    digitale Motorelektronik (BMS-K) ist nicht nur für die Motorsteuerung zuständig, es stellt auch die Schnittstelle für sämtliche Daten an das Diagnosegerät.

    Die zentrale Fahrzeugelektronik (ZFE) ist für die
    Steuerung der nicht motorspezifischen Elektrik zuständig.

    Auch das Instrumentenkombi hat die Funktion eines Steuergerätes.

    Das gesamte Bordnetz kommt ohne herkömmliche Schmelzsicherungen aus.
    Bei Kurzschluss oder Fehlfunktion schaltet die ZFE die betreffende Funktion
    zuverlässig ab. Informationen zum erkannten Fehler speichert sie für die
    zentrale Diagnose.
    Der große Vorteil dieser elektronischen Steuerung liegt darin, dass die ZFE
    mit jedem Fahrzeugneustart die entsprechende Funktion automatisch wieder
    zuschaltet und damit eigenständig prüft, ob der Fehler noch vorhanden ist.

    Die Steuergeräte übernehmen per Leistungshalbleiter auch die konventionellen
    Relaisfunktionen.
    Lediglich der Anlasser wird weiterhin über ein herkömmliches Relais angesteuert.


    Konkret zur Ruhestromproblematik - die dürfte inzwischen durch diverse Softwareupdates der Vergangenheit angehören. Im Zweifel kann auch wegen angeschlossener Zusatzgeräte der Ruhestrom wie beschrieben durch Einschleifen eines Amperemeters einfach ermittelt werden. Es kann mittlerweile davon ausgegangen werden, dass nach Ausschalten der Zündung und einer kurzen Phase die Stromaufnahme des Boardsystems praktisch gegen Null geht und somit keine nennenswerte Belastung der Batterie mehr darstellt.
    Kritischer für die knapp bemessene Kapazität sind nach wie vor grosse Verbraucher wie das BKV, sofern noch vorhanden und ausgesprochene Kurzstreckenfahrten
    wegen mangelndem Nachladen.
    Belastend und lebensverkürzend für die AGM-Akkutechnologie sind die für entsprechenden Ladedruck bis heute übliche Konstantspannungsregelung mit deutlich über 14 Volt, also nahe der Gasungsgrenze und grundsätzlich die relativ kleine Kapazitätsreserve, die häufig einen der Lebensdauer abträglichen zyklischen (= tendentiellen Tiefentlade-) Betrieb zur Folge hat.




    Gruss aus Köln

    .


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufladen Laptop?
    Von sommer00 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 22:06
  2. ABS blinkt auch mit neuer Batterie
    Von jollypink im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 22:34
  3. Biete F 800 GS 1 Monat alt/600 km
    Von koffee im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 10:56
  4. Mobiltelefon aufladen
    Von maxwellsmart im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 11:52
  5. Neuer In Dänemark, Grüsse An Alle!
    Von buffalo im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 18:49