Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Batterie ausbauen oder an Ladegeraet anschliessen

Erstellt von JensGS12, 27.10.2011, 10:42 Uhr · 27 Antworten · 11.023 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    55

    Standard Batterie ausbauen oder an Ladegeraet anschliessen

    #1
    Hallo Ihr,

    wie geht Ihr in den Winter. Baut Ihr aus oder schliesst Ihr an.
    Welchen Ladegeraet habt Ihr.

    Vielen Dank

    Jens

  2. Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    330

    Standard

    #2
    Hallo Jens,

    zu dieser Frage wirst du keine einheitliche Meinung hier im Forum hören, kannst dich aber über bereits vorhandene Beiträge (über Suche) informieren.

  3. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #3
    Hallo Jens,
    habe unsere F650GS als auch R1200 GS bisher an einem Louis-Ladegerät gehabt, d.h. Batterien ausgebaut und das Ladegerät direkt an die Klemmen angeschlossen.
    Da dieses Ladegerät einen Programmzyklus zum entladen und aufladen absolviert war ich der Meinung die Batterien sind gut aufgehoben bzw. werden am Leben erhalten.
    Mußte allerdings feststellen das die Batterien zunmehmend an Kapazität verloren haben und bereits bei Wiedereinbau nach mehreren Startzyklen, bzw. im eingebauten Zustand nach ca. 6 Wochen wieder nahezu leer waren. Die Bordelektronik saugt halt auch immer ein paar Miliampere...
    Der Nachteil bei dem Gerät ist auch das du die Batterien im ausgebauten Zustand laden solltest, bzw. der Erhaltungsladung unterziehen. Wenn dann das Wetter mal überraschend trocken , sonnig und somit gut zum Fahren ist ( so wie letztes Jahr Anfang Dezember) mußt du erst wieder die Batterie einbauen und anklemmen.Habe mir daraufhin das Original ladegerät von BMW gekauft welches von der Bordelektronik durch das Canbus System beim Einstecken in die Bordsteckdose erkannt wird, d.h. Ladegerät und Bordelektronik kommunizieren miteinander. Letzteres führt zu einem optimierten Lade, Ladeerhaltungsvorgang und der Erhaltung der Batteriekapazität. Angeblich soll die Programmsteuerung über lade und Entladezyklen einer Sulphatbildung (damit verringerung der Kapazität) entgegenwirken.
    Das Original BMW Ladegerät kostet um die 100€; kannst du eventuell auch gebraucht hier im Forum erwerben. Louis und Polo sowie hein & Gericke haben inzwischen auch intelligente Ladegeräte im Angebot welche jedoch auch in die 80-100€ion vorstoßen und für ein weiteres Modellspektrum ausgelegt sind; ob diese auch mit dem BMW-Steuergerät kompatibel sind, d.h. im eingebauten Zustand über die Bordsteckdose zum Aufladen der eingebauten Batterie genutzt werden können wage ich zu bezweifeln.
    Gruß
    Dirk

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #4
    Wenn das Mopped in der Garage steht einfach ein Billigladegerät dran und gut ist. Das mache ich so alle Zwei Monate und hat sich über viele Jahre gezeigt, dass es funzt

  5. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #5
    Hallo Roger, gehe ich recht in der Annahme das deine R100R bei abgezogenem Zündschlüssel keine Verbraucher am Bordnetz läßt ?
    Das würde deine Vorgehensweise erklären; d.h. Ladegerät alle 2 Monate dran und immer voll Saft auf der Batterie.
    Bei den neuen elektronischen Kühen mit mehreren Steuergeräten ist das leider nicht der Fall; die saugen kontinuirlich Strom aus der Batterie, wqelche aus Gewichtsgründen bei den neueren Modellen immer keliner geworden sind- in Größe und leider auch Kapazität.
    Gruß
    Dirk

  6. Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    153

    Standard Batterie

    #6
    Hallo miteinander.

    Ganz genau so wie Scubafat mache ich es auch.
    Mod. R 1200 GS Bj.2006
    immer noch erste Batterie


    mfg. friedr

  7. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Hallo Roger, gehe ich recht in der Annahme das deine R100R bei abgezogenem Zündschlüssel keine Verbraucher am Bordnetz läßt ?
    Das würde deine Vorgehensweise erklären; d.h. Ladegerät alle 2 Monate dran und immer voll Saft auf der Batterie.
    Bei den neuen elektronischen Kühen mit mehreren Steuergeräten ist das leider nicht der Fall; die saugen kontinuirlich Strom aus der Batterie, wqelche aus Gewichtsgründen bei den neueren Modellen immer keliner geworden sind- in Größe und leider auch Kapazität.
    Gruß
    Dirk
    Ich habe es mit meiner 1200 ADV und 650er GS ebenso gemacht.
    Das mit der R100R ist ein anderer Film. Die wird im Winter zerlegt und wandert in den Keller

  8. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.028

    Standard

    #8
    Bei meinem Pkw ist es so, dass sogar das Navi permanent in Funktion bleibt, selbst wenn man dieses ausstellt. Die Position des Fahrzeugs (egal, ob es steht oder fährt) wird fortlaufend ermittelt. Ist gut beim Verlassen der Garage zu erkennen. Man fährt los und das Navi erkennt die Position des Fahrzeugs praktisch ab dem ersten Meter. Mein TomTom brauchte früher 2 bis 3 km, bis der Standort nach Starten des Fahrzeugs ermittelt war.

    Ach ja, auch ich benutze das BMW-Ladegerät und lass die Batterie im Motorrad. Mach ich aber nur, um den aktuellen Eintrag der Serviceintervallanzeige nicht zu löschen.

    CU
    Jonni

  9. Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    55

    Standard

    #9
    Hi,

    vielen Dank fuer die Beitraege.
    Meine GS stehr unter Carport abgedeckt.
    Werde die Baterie drin lassen und BMW Ladegeraet anschliessen.

    Gruesse aus Dormitz

    Jens

  10. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    55

    Standard

    #10
    Hi,
    Wenn ich einen Stromanschluss in der Garage hätte, wäre das BMW ladegerät auch erste Wahl, weil dann die Batterie drinnenbleiben kann und das Motorrad jederzeit startklar ist.
    Leider habe ich in meiner Garage keinen Stromanschluss und so baue ich die Batterie aus und hänge sie alle ein bis zwei Monate ans Ladegerät, hat bisher bei allen vorherigen Motorrädern prima funktioniert und wenn das Wetter im Winter mal gut sein sollte dauert das anklemmen der Batterie etwa 10 min.

    Gruß Rennato


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS Batterie ausbauen
    Von bundy im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.07.2017, 06:46
  2. Batterie ausbauen
    Von ivlknivl im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.12.2014, 13:15
  3. Batterie ausbauen bei der GS1150 ADV
    Von Scheng im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 14:02
  4. Zumo 660 direkt an Batterie anschliessen
    Von bauerkalle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 11:45
  5. Batterie Ausbauen
    Von Rider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 10:59