Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 73

Batterie defekt

Erstellt von sukram, 29.01.2010, 12:26 Uhr · 72 Antworten · 8.608 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #51
    Du solltest aufhoeren den Fehler zuerst bei anderen zu suchen, sondern zuallerst mal bei sich selber nachschauen. Und hier ist meine geradlinige Meinung dazu:

    Nach sieben Wochen in der Karre ohne nachladen ist jede Batterie beschädigt. Auch wenn sie nicht sofort den Dienst einstellt! Ich könnte hier noch mal einstellen warum, aber durch ewige Wiederholung wird - wer nicht will - es auch nicht lernen.

    Wenn die Bakterie 2 + Jahre alt war, dann wird sie sich i.d.R. nach so einer Misbehandlung sang- und klanglos abmelden, insbesondere nach so einem Winter. Du hättest die Batterie ausbauen oder mindestens abklemmen müssen (wenn Du sie nicht laden kannst). Dann hält sie viele Monate durch.

  2. simon-markus Gast

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Nach sieben Wochen in der Karre ohne nachladen ist jede Batterie beschädigt. Auch wenn sie nicht sofort den Dienst einstellt!
    Einspruch Euer Ehren. Das liegt nicht zwingend an der Bakterie, sondern an den modernen Töffs.
    Bei meiner seligen R100GS war die Bakterie 6 Jahre alt und selbst nach 3 Monaten Standzeit sprang die mich problemlos an.
    Versuch das mal bei einer 12er GS...

  3. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #53
    Nach sieben Wochen in der Karre ohne nachladen ist jede Batterie beschädigt.
    So sehe ich das auch, und bei dieser Standzeit (ohne zu Laden) gibt es teilentladungen und diese wiederum sorgen für eine Sulfatierung.
    Und jede Neubildung von Sulfatation kommt auf die vorherige hinzu, so dass ein ende dann absehbar ist.

    Die Motorradbatterien sind nun mal wesentlich höheren Belastungen ausgesetzt als Autobatterien, hinzu kommt auch das an den heutigen Mopped´s jede Menge elektr. Helferlein zu finden sind aber die Kapazitäten nicht unbedingt um diese Leistung erhöht wurden.

    Also, bei richtiger Anwendung und einem guten Ladegerät könnten viele Batterien um einiges älter werden. Wenn man bedenkt das in DE im Schnitt ca. 12 Millionen Batterien jedes Jahr erneuert werden.......

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #54
    Wenn man hier jemanden einen Vorwurf machen möchte, dann soll es für mich eindeutig die Batterie-Industrie sein. Die faulen Säcke haben es viele Jahre lang versäumt zeitgemäße Batterien zu entwickeln. Wegschmeißen bringt mehr Geld, und das Geld was man nicht für die Forschung ausgibt kann man geschmeidig in die eigene Tasche stecken. Ja, so simpel ist die Realität tatsächlich.

    Hier noch mal ein Info-Link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Starterbatterie

  5. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Wenn man hier jemanden einen Vorwurf machen möchte, dann soll es für mich eindeutig die Batterie-Industrie sein. Die faulen Säcke haben es viele Jahre lang versäumt zeitgemäße Batterien zu entwickeln. Wegschmeißen bringt mehr Geld, und das Geld was man nicht für die Forschung ausgibt kann man geschmeidig in die eigene Tasche stecken. Ja, so simpel ist die Realität tatsächlich.

    Hier noch mal ein Info-Link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Starterbatterie

    Hallo,

    jetzt enttäuscht Du mich aber. Zuvor hast Du genau richtig bemerkt, wer seine Batterie nicht pflegt, der darf sich nicht wundern, dass die irgendwann verreckt.
    Und nun ruderst Du zurück und gibst der Industrie die Schuld.
    Schade!

    Grüße

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #56
    Ich gehe auch noch weiter. Die in Japan verkauften Batterien halten ca. doppelt so lange. Wer eine Autobatterie bekommt, die nicht 7 Jahre + hält würde auf kostenfreien Ersatz pochen. 10 Jahre sind keine Seltenheit. Für Motorräder rechnet man 5 Jahre mindestens. Aber unterscheiden muss man falsche / unsachgemäße Handhabung und mögliche Lebensdauer bei sachgemäßer Behandelung.

  7. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von simon-markus Beitrag anzeigen
    Einspruch Euer Ehren. Das liegt nicht zwingend an der Bakterie, sondern an den modernen Töffs.
    Bei meiner seligen R100GS war die Bakterie 6 Jahre alt und selbst nach 3 Monaten Standzeit sprang die mich problemlos an.
    Versuch das mal bei einer 12er GS...
    Ich versuche es............
    Wenn ich Anfang April meine Dicke anwerfe, stand die von 3.Oktober ab mit eingebauter Batterie und ohne zu laden.
    Irgendwie gehe ich davon aus, daß die nach 6 Monaten Standzeit einfach anspringt und das war's.

  8. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    618

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Nach sieben Wochen in der Karre ohne nachladen ist jede Batterie beschädigt.
    Das ist Quatsch. Meine ist jetzt 3,5 Jahre alt und hat noch im jedem der 4 Winter mehr als 7 Wochen in eingebautem Zustand gestanden. In diesem Winter habe ich sie zwischen Weihnachten und Neujahr geladen, da die 7 Jahre alte Batterie von meinem Japser (ebenfalls Einspritzung und ABS) keine 2 Monate mehr durchhält und das Ladegerät sowieso schon ausgepackt war. In den anderen Wintern habe ich nicht mal nachgeladen.

    Wenn mein Moped tatsächlich so einen hohen Ruhestrom ziehen würde, dann würde ich einfach das Minuskabel lösen. Musste ich bei meinen 2-Vertilern auch immer machen, da die Analoguhr sonst die Batterie in etwas über einen Monat leer gelutscht hat.

    Zitat Zitat von _chris_ Beitrag anzeigen
    Ich versuche es............
    Wenn ich Anfang April meine Dicke anwerfe, stand die von 3.Oktober ab mit eingebauter Batterie und ohne zu laden.
    Irgendwie gehe ich davon aus, daß die nach 6 Monaten Standzeit einfach anspringt und das war's.
    Na ja, da würde ich doch vorher mal messen und bei Bedarf nachladen. An 6 Monate glaube nicht mal ich, obwohl ich schon bis zu 4 Monate Standzeit bei der 12er ohne Probleme hatte. Wenn die Batterie mal tief entladen ist, darfts du eine neue kaufen. Auf die Garantie kannst du dich da nicht verlassen.

  9. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Neno Beitrag anzeigen




    Na ja, da würde ich doch vorher mal messen und bei Bedarf nachladen. An 6 Monate glaube nicht mal ich, obwohl ich schon bis zu 4 Monate Standzeit bei der 12er ohne Probleme hatte. Wenn die Batterie mal tief entladen ist, darfts du eine neue kaufen. Auf die Garantie kannst du dich da nicht verlassen.
    Vor ca. 4 Wochen war ich mal da und habe ein Ladegerät angehängt. Es ging direkt auf "Erhaltungsladung".
    Habe das Ladegerät direkt wieder abgehängt, war also noch keine 10 sec an der Batterie. Das lässt mich glauben, dass ich in 3 Wochen keine Probleme haben sollte, die aus dem Schlaf zu wecken.

    Muss aber auch ehrlich zugeben, dass ich irgendwie mit Batterien bisher nie Probs hatte. In meiner CBR wurde die 8 Jahre alt ohne Ausbau im Winter etc.

  10. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #60
    Irgendwie gehe ich davon aus, daß die nach 6 Monaten Standzeit einfach anspringt und das war's.
    Tja, was soll man dazu noch sagen die Batterie-Technologie wird immer komplizierter wobei in den Foren jede Menge "Halbwissen" über Batterien und ihren Ladegeräten verbreitet wird.

    Meine ist jetzt 3,5 Jahre alt und hat noch im jedem der 4 Winter mehr als 7 Wochen in eingebautem Zustand gestanden.
    Dann hast du halt ein besonders gutes Exemplar erwischt, aber wer sagt dir dass sie den nächsten Winter auch noch durchhält

    Das ist Quatsch.
    Bevor man so eine Aussage trifft sollte man doch ein bißchen über das Batterie 1x1 bescheid wissen. Und ich sage dir dass bei dieser Standzeit in der Batterie sich Bleisulfat bildet (ist eine ganz normale Reaktion von Säure und Blei) diese neigt wiederum zur Bildung von Kristallblöcken.
    Diese Kristalle haben zur Folge das die Kapazität der Batterie reduziert wird und bei mehrmaliger Bildung letztendlich zum "Tod" der Batterie führt.


 
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GSA nach ein Jahr Batterie defekt
    Von Adventurerider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 22:43
  2. Batterie Defekt?
    Von metlet2 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 22:36
  3. Batterie Defekt oder was....
    Von schnuppel im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 08:22
  4. Springt nicht an, Anlasser defekt? Batterie und Relais wohl okay!
    Von wub-driver im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 20:26
  5. Batterie permanent defekt
    Von Rudie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 13:19