Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Batterie Exide/Yuasa

Erstellt von Andreasmc, 30.03.2012, 19:17 Uhr · 34 Antworten · 13.538 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #11
    Die Yuasa war und ist weit besser als die EXIDE aus chinesischer Produktion.
    Für kurze Zeit hat BMW auf Yuasa umgestellt.
    Leider kommt jetzt wieder die Exide zum Einsatz die wesentlich billiger produziert wurde.
    Mein schüttelt nur mit dem Kopf bei Exide.

    Gruß Andreas

  2. RIB
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    547

    Standard Betterietest

    #12
    Letzter Batterietest in Motorrad 13/2011

    http://www.motorradonline.de/de/zube...t-video/372707

    und im Tourenfahrer

    http://www.tourenfahrer.de/index.php...e=1&sword_list[0]=batterietest

    LG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken batterietest.jpg  

  3. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #13
    Hm,

    Saito als Kaufempfehlung...davon habe ich früher zwei Stück im Jahr verheizt.....

    Naja...Testberichte eben....

  4. Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    36

    Standard ETX = YTX?

    #14
    Ich sitz auch auffen trockenen und brauch ne Batterie. Ich will dazu keinen Beitrag auf machen, denn meine Frage passt hier eigentlich ganz gut rein.

    Meine ADV is von 2008.

    Also ne EXIDE ETX14-BS drin. Gucke ich nun z.B. bei Louis, findet man nur die YTX-Bezeichnungen. Kann mir da jemand Nachhilfe geben? Sind das die gleichen? Weil auch von den Maßen passen die nur so ungefähr.


    Ich danke euch!

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #15
    YTX14-BS ist die japanische Yuasa Bezeichnung, die heute weitgehend gebräuchlich ist. Mancher Hersteller verwendet C oder E vor dem TX, es handelt sich um vergleichbare Produkte.

    Eine Variante der Batterie ist die YTX14H-BS, das ist die gleiche Batteriegroesse mit etwa 30 A mehr Startleistung.

  6. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #16
    Das kommt mir schon seltsam vor, daß BMW serienmäßig Yuasa verbaut haben sollte. Vielleicht war das eine Händlerdreingabe.

    Ich hatte vor ziemlich genau einem Jahr meine erste Original-Batterie (Bj. 2006) gewechselt. Vorsorglich nach 4 1/2 Jahren problemlosen Dienstes, weil ich bei der bevorstehenden Reise nicht mit vollem Tank aber defekter Batterie liegen bleiben wollte. Irgendwann streicht selbst die beste batterie mal die Segel. Dabei hatte ich meinen Händler (Vertragshändler) um eine ehrliche Antwort bezgl. der Haltbarkeit der Batterie gebeten. Und mein Händler redet Klartext, auch auf die Gefahr hin sich als Geschäftsmann selbst damit zu schädigen.

    Mit Verweis auf den Ersatzteilkatalog, hier war zu sehen, daß seit Markteinführung die Exides bereits drei oder vier mal gewechselt wurden, sagte er, daß die Akkus der ersten Jahre massive Probleme mit Haltbarkeit hatten. Selbst neue Batterien wären vereinzelt spontan zusammengebrochen. Im Laufe der Jahre hätte sich das allerdings gebessert und mit der letzten Serie, damals ein halbes jahr auf dem Markt, hätte er bislang keine Probleme gehabt. Da ich nicht zur Laufkundschaft gehöre und den Händler mittlerweile auch ein bißchen besser kenne, gehe ich davon aus daß diese Aussage wirklich seiner Erfahrung und seiner ehrlichen Meinung entspricht.

    Im übrigen trifft dies auf die Gesamtqualität der Fahrzeuge R12GS zu. Auch hier wieder O-Ton. "Vor Jahren hatten wir mit Garantiefällen noch richtig Geld verdient".

    Kurz gesagt;
    Ich verstehe diese immer wieder kehrenden Diskussionen bezüglich der Auswahl der Batterien nicht. Insbesondere wenn es dann noch um teure Reinblei oder ganz neu und ebenfalls teuer Li-Ionen-Akkus geht. Das ist meines Erachtens nach Geld zum Fenster rausgeschmissen. Wer meint, daß eine Yuasa top ist, der soll die einfach reinpacken. Er macht dabei mit Sicherheit nichts verkehrt. Und bezahlt auch nur etwa die Hälfte der Originalbatterie. Wer auf Exide, oder in dem Falle BMW steht, der macht die halt rein und bezahlt dann ca. 130 Euro. Braucht sich im falle eines Defekts dann aber nicht das Geschwätz bezüglich der Verwendung von Originalteilen anzuhören. Funktionieren tun die beide, wie andere übrigens auch.

    Und wenn ein Akku kaputt geht (manche sind auch einfach nur leer), muß man sich auch mal drüber Gedanken machen warum. Alles hat seine Ursachen. Nicht jeder Defekt oder jede Entladung liegt an der schlampigen Konstruktion oder der schlampigen Herstellung. Im Übrigen ist nicht alles Schund was aus China kommt, insbesondere nicht bei überwachten Auftragsfertigungen.

    Gruß Thomas

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    snip ...
    Das kommt mir schon seltsam vor, daß BMW serienmäßig Yuasa verbaut haben sollte. Vielleicht war das eine Händlerdreingabe.
    Wie bitte?

    snip ...
    Und mein Händler redet Klartext, auch auf die Gefahr hin sich als Geschäftsmann selbst damit zu schädigen.
    Niemals. Und der nachverfolgende Quark sagt mir dann auch alles.

    In der Anfangszeit der R 12 waren die Batterien von Yuasa. Erst irgendwann in 2005 wurde zu Exide gewechselt. In 2009 - 2010 sind dann wieder Yuasa aufgetaucht. Warum dieses Wechselspielchen, keine Ahnung.

    Die Exide Batterien "brechen spontan zusammen" ... naja, die sind für die Plattenschlüsse berühmt geworden, das nicht erst seit gestern sondern von Anfang an und damit nun seit über 6 Jahren. Eine Verbesserung der Situation wie Dein Händler sagt kann ich nicht feststellen. Ein kurzer Streifzug durch die Posts der letzten Wochen ist in dieser Hinsicht lehrreich.

    Ich weiß auch gar nicht was an den BMW Exide toll sein soll. Man bekommt anerkannt Qualitätsware für die Hälfte von Yuasa. Wahrscheinlich oder vielleicht werden die auch aus China kommen ... und wenn es so ist haben die jedenfalls Ihre Enten alle in einer Reihe, Exide offensichtlich nicht.

  8. Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #18
    Anschein habe ich die beste Batterie von allen:
    Yuasa, BMW-Marke drauf, Made in USA

    Schon 3 Winter hinter sich, Moped draussen im Hof (nur mit Motorradplane drauf von Louis), Batterie bleibt im Moped, nach 12 Wochen Winterpause (inkl -25 C Wintertage) --> Anlasser gedrückt, der Moped springt direkt an!


  9. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #19
    Nein, ich dachte ich hätte die. Original Exide mit BMW-Aufkleber drauf und 4 1/2 Jahre nix gemacht. Und funktionierte bis zum Wechsel einwandfrei.

    Das sind alles persönliche Erfahrungen, nicht repräsentativ. Allerdings nicht weniger repräsentativ wie die angeblich so vielen Posts (ich hab sie nicht gezählt) die für die schlechte Qualität der neuzeitlichen originalbatterie sprechen.

    Nochmal, bevor das falsch verstanden wird. Ich behaupte nicht, daß die oder die Batterie besser oder schlechter ist. Und sage auch nicht daß die Exide-batterien das einzig wahre wären. Testberichte kann ich auch selbst lesen und mit den Anmerkungen auch selbst interpretieren. Ich wehre mich nur gegen diese ständige Verdammnis und Schlechtrederei und dieses nie endende Thema um so etwas Belangloses wie eine Batterie. Funktionieren muß sie. Dazu brauche ich keine High-Tech-Batterie. Da reicht ggf. auch die schlechte Exide, auch wenn einige das nicht wahrhaben wollen. Daß es mindestens gleich gute zu niedrigerem Preis gibt steht auf einem ganz anderen Blatt.

    Und man sollte bei allem Schimpfen über den BMW-Mist auch mal die Hintergründe für das Versagen analysieren. Nicht immer war die Batterie dran schuld. Ich kann mich auch an Posts mit nachgerüsteten Scheinwerfern und irgendwelchen Handys und Navis erinnern, die die Bordelektronik durcheinander gebracht und damit langsam aber stetig zu Ladungsverlust an der Batterie geführt haben. Oder der Kurzstreckenbetrieb.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #20
    Die Exide ist durchaus keine schlechte Batterie wenn sie funktioniert - im Gegenteil. Sie fällt halt nur immer wieder durch die Berichte über Plattenschlüsse auf.

    Das Batterien in der von Dir beschriebenen Weise also aufgrund von Missverständnissen oder falscher Verwendung kaputt gemacht werden, das stimmt wohl leider ebenso. Live in dieser Kneipe nachzulesen.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Gelbatterie Exide 12V/19AH
    Von africa75 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 20:55
  2. Welches Aufladegerät für Batterie Yuasa YTX14-BS via Bord-Steckdose?
    Von event im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 09:28
  3. Langzeithaltbarkeit der EXIDE-Batterien
    Von TomTom-Biker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 18:13
  4. Batterie.......
    Von Horny-Joe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 14:54
  5. Yuasa Batterie für R1150 GS
    Von Biomo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 11:40