Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Batterie für Überwinterung ausbauen

Erstellt von Ascona123, 11.10.2011, 19:56 Uhr · 39 Antworten · 4.687 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #21
    Zumindest wenn's 'ne AGM ist überlebt sie abgehängt und richtig gelagert ziemlich lange - scheinbar - wenn sie noch relativ neu ist auch bis über ein Jahr. Aber wie RoGe schreibt, Sulfatierung startet sobald nur 0,1 V Spannung "fehlt". Darum manchmal die Berichte a la "Ich hab' nie ein Ladegerät gebraucht" nicht gar so Ernst nehmen.

    Am besten ist immer regelmäßiges fahren. Härtet die Batterie und den Menschen.

    Und vor allem nie im Standgas laufen lassen. Was ist aus dem Kollegen eigentlich geworden?

  2. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #22
    >das ist leider falsch, nur eine vollgeladene batterie hält am längsten, daher ist es wichtig die batterie auch im ausgebauten zustand immer wieder an den lader zu hängen<

    Hallo RoGe,

    meine Erfahrung ist die, dass die ausgebauten und gut gelagerten GS-Batterien kaum an Selbstentladung leiden. Meinetwegen kann man sie auch einmal pro Monat kurz an das Ladegerät hängen um sie wieder voll zu laden. Was ich auf keinen Fall tun würde, wäre, die Batterie an einen Lader zu klemmen der die Batterie ständig lädt und wieder entlädt. Bei unseren Batterien ist das auf jeden Fall kontraproduktiv.

    Gruß

    Martin

  3. Ami
    Registriert seit
    05.10.2011
    Beiträge
    324

    Standard

    #23
    Ich habe mit o.g. Vorgangsweise die besten Erfahrungen gemacht.
    Meine GL 18000 hat in 11 Jahren nur 2 Batterien gebraucht, die Transalp nach 5 Jahren immer noch die erste.
    Warum soll das bei BMW nicht funktionieren, was könnte der Grund sein?

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #24
    Das kann bei der GS auch funktionieren .... sofern sie von vor etwa 1995 ist. Elektrisch auf diesem Stand sind die genannten Mopeds etwa.

    Das ist meist so mit uns leicht älterer Generation. Wir neigen dazu Dinge die mal so gewesen sind als gegeben anzunehmen.

  5. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    246

    Standard

    #25
    Moin,
    für meine Q ist es der erste Winter. Aber batterietechnisch werde ich es so handhaben wie bei allen Mopeds vorher. Trocken lagern im Keller und einmal im Monat ans Ladegerät. Dann jibbet kein böses Erwachen im nächsten Frühjahr.

  6. Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    21

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Kramer Beitrag anzeigen
    für alle die noch ein günstiges Batterie-Ladegerät suchen:

    Lidl hat ab morgen 13.10.2011 eines im Angebot:

    http://www.lidl.de/de/Startklar-fuer...aet-ULG-3-8-A1
    Ist das Ladegerät für die AGM-Batterien geeignet?

    VG wemi

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #27
    Geeignet. Auch wenn man es nicht mit der soliden Ausführung eines Ctek oder Optimate vergleichen kann, fuer den Preis ist's wohl das beste im Moment.

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    >das ist leider falsch, nur eine vollgeladene batterie hält am längsten, daher ist es wichtig die batterie auch im ausgebauten zustand immer wieder an den lader zu hängen<

    Hallo RoGe,

    meine Erfahrung ist die, dass die ausgebauten und gut gelagerten GS-Batterien kaum an Selbstentladung leiden. Meinetwegen kann man sie auch einmal pro Monat kurz an das Ladegerät hängen um sie wieder voll zu laden. Was ich auf keinen Fall tun würde, wäre, die Batterie an einen Lader zu klemmen der die Batterie ständig lädt und wieder entlädt. Bei unseren Batterien ist das auf jeden Fall kontraproduktiv.

    Gruß

    Martin
    hallo martin,
    alle starterbatterien unterliegen der selbsentladung das ist nun mal fakt (sonst bräuchte man sie ja nicht zu laden) je höher die umgebungstemperatur desto eher neigt sich die batterie zur selbstentladung. vollversiegelte mf-agm batterien halten bei der lagerung zwar etwas länger, sollten diese aber tatsächlich einmal teifenentladen sein wird es viel schwieriger werden diese wieder zu retten.
    das mit einmal pro monat ist ja auch ok, aber kurz (was heißt eigentlich kurz bei dir) also ca. 1 woche kann man den lader schon hängen lassen, viel wichtiger dabei ist, dass man mit einem kleinen strom (5-600mA) über ein paar tage anstatt mit einem hohen und das nur eine kurze zeit die batterie versorgt.
    das mit den 10% der nennkapazität zu laden ist leider auch schon etwas in die jahre gekommen, (ist nicht unbedingt falsch) aber mittlerweile tendiert man eher auf eine sanfte (geringer strom) ladung und das über mehrere tage.

    du hast natürlich recht, das mit dem laden und entladen ist quatsch, die batterie sollte immer vollgeladen sein bzw. auch bleiben nur dann ist auch eine lange lebensdauer zu erwarten.
    ein gutes ladegerät optimate, ceteck usw........ können durch ihren ladevorgang die batterie so steuern dass dadurch immer die volle kapazität abrufbar ist.

  9. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #29
    Moin, hab bisher noch nie die Bat. ausgebaut, die Mopeds sind immer gut, auch nach 2 - 3 Monaten Pause, angesprungen. Wichtig ist halt, das Moped muß abgeschlossen sein, inkl. Lenkradschloss, dann schalten sich alle Verbraucher bis auf die Uhr ab. Der Navihalter, z.B. vom Garmin, sollte auch vom Netz getrennt werden. Im Navihalter, z.B. beim Garmin, sitzt ein Spannungswandler der die Bordspannung auf 5 V runterholt und immer Strom zieht. Meine Mopeds stehen im Winter in einer trocknen, frostfreien Halle, die nur zum frostfrei halten bei Minustemps geheizt wird.

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Matsche1967 Beitrag anzeigen
    Wie alt bist Du?

    Würdest Du dich trauen, eine derartige Frage auch ohne die schützende Anonymität zu stellen?
    scheinst ja ein Mr.Allwissend zu sein ...da frag ich mich ...wie alt du bist


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS Batterie ausbauen
    Von bundy im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.07.2017, 06:46
  2. Batterie ausbauen
    Von ivlknivl im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.12.2014, 13:15
  3. Batterie ausbauen bei der GS1150 ADV
    Von Scheng im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 14:02
  4. Gel-Batterie über 1 Jahr ausbauen?
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 15:32
  5. Batterie Ausbauen
    Von Rider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 10:59