Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Batterie laden; sorry w. neuem Thread..

Erstellt von PD_klaus, 10.02.2015, 21:11 Uhr · 39 Antworten · 3.915 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.03.2013
    Beiträge
    68

    Standard

    #31
    Hallo GS-Ghost, ich steh auch vor dem Problem Batterie, welchen Li-Ion Akku hast du denn drinne und schon wie lang? Welches Ladegerät verwendest du? Meine Q ist Bj.2012 und ich überlege mir auch so einen Li-Ion Akku zu holen.

  2. Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    745

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Dampflok Beitrag anzeigen
    Hallo GS-Ghost, ich steh auch vor dem Problem Batterie, welchen Li-Ion Akku hast du denn drinne und schon wie lang? Welches Ladegerät verwendest du? Meine Q ist Bj.2012 und ich überlege mir auch so einen Li-Ion Akku zu holen.
    Ich hab diese nun schon den 2. Winter drin, als Ladegerät benutze (oder besser gesagt: benutze ich eigentlich gar nicht, weil nicht notwendig) ein CTEK XS 3600, ist zwar angeblich nicht für Li-Ion geeignet, klappt aber trotzdem

    Nachdem ich letztens den Akku meiner Trude nachgeladen hatte, hab ich das CTEK spaßeshalber (der batterieeigene Anzeiger zeigte nämlich noch "voll" an) mal bei der Q angeschlossen; die Anzeige (des Ladegerätes) ging zuerst auf "Laden" und sprang dann nach ca. 1 Stunde auf "Voll".

  3. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von GS-Ghost Beitrag anzeigen
    Die Q ist (bei ca. + 2° C Umgebungstemperatur) sofort und problemlos angesprungen, obwohl sie vorher mehrere Wochen (auch bei Nachtfrost) draußen gestanden hat.
    Deswegen schrub ich auch dass das Problem auftreten KANN. Gut für Dich dass Deine Q angesprungen ist. Das ist aber bei +2 Grad mit Li-Ion Akkus nicht selbstverständlich.

  4. Registriert seit
    29.03.2013
    Beiträge
    68

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von GS-Ghost Beitrag anzeigen
    Ich hab diese nun schon den 2. Winter drin, als Ladegerät benutze (oder besser gesagt: benutze ich eigentlich gar nicht, weil nicht notwendig) ein CTEK XS 3600, ist zwar angeblich nicht für Li-Ion geeignet, klappt aber trotzdem

    Nachdem ich letztens den Akku meiner Trude nachgeladen hatte, hab ich das CTEK spaßeshalber (der batterieeigene Anzeiger zeigte nämlich noch "voll" an) mal bei der Q angeschlossen; die Anzeige (des Ladegerätes) ging zuerst auf "Laden" und sprang dann nach ca. 1 Stunde auf "Voll".
    Ok danke, ich hab gerade bei Polo ebenfalls eine Li-Ion gefunden die in meine Q passen soll von Shido. Die Kundenbewertungen sehen jedenfalls sehr gut aus und Polo ist nur 45 Km von mir weg. Ich werde mal da hinfahren, das ist aber auch zum ........ mit den Batterien.

  5. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Dampflok Beitrag anzeigen
    bei Polo ebenfalls eine Li-Ion gefunden die in meine Q passen soll von Shido.
    Die habe ich drin. Zwar nicht bei Polo gekauft, aber es ist die gleiche Batterie. Erfahrungen über den Winter habe ich allerdings noch keine. Ich habe sie erst im Frühjahr 2014 eingebaut. Bisher sind die Erfahrungen gut. Zwei Wochen Schottland und den Alpenmarathon hat sie ohne Probleme überstanden.

  6. Registriert seit
    29.03.2013
    Beiträge
    68

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von KarliP Beitrag anzeigen
    Die habe ich drin. Zwar nicht bei Polo gekauft, aber es ist die gleiche Batterie. Erfahrungen über den Winter habe ich allerdings noch keine. Ich habe sie erst im Frühjahr 2014 eingebaut. Bisher sind die Erfahrungen gut. Zwei Wochen Schottland und den Alpenmarathon hat sie ohne Probleme überstanden.
    und was verwendest du für ein Ladegerät, das steht bei mir auch noch auf dem Zettel?

  7. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #37
    Servus!

    Geladen habe ich sie erst einmal. Ich werde nach dem Winter noch mal nachladen.

    Das Ladegerät ist ein ProCharger XL (CanBus) von Louis. Das hat einen speziellen Li-Ion Lademodus. Das bedeutet aber nur, dass die bei Bleiakkus üblichen Refreshzyklen und Ladeerhaltung ausgeschaltet wird. Also Laden bis Ladeschluss und dann komplett abschalten. Ich schliesse es direkt an die Batterie im eingebauten Zustand an. Nicht über die Buchse unter dem Sitz.

  8. Registriert seit
    29.03.2013
    Beiträge
    68

    Standard

    #38
    Ok danke, ich werd da mal schauen was ich da wieder mache. Ist ja alles sehr speziell und so viele Ladegeräte für den Typ Akku gibt es ja auch noch nicht. Ich hoffe das rechnet sich dann wenigstens über die Haltbarkeit der Li-Ion Akkus. CanBus ist mir eigentlich nicht so wichtig weil ich auch direkt an die Batterie im eingebauten Zustand gehe.

  9. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

  10. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Dampflok Beitrag anzeigen
    und was verwendest du für ein Ladegerät, das steht bei mir auch noch auf dem Zettel?
    Moin,moin,

    für die Lithium-Ionen-Batterie (wie oben am Beispiel JMT) dürfte doch dieses hier schon ausreichen:

    https://www.louis.de/artikel/prochar...?list=47485431

    Billigste Variante, konstante Ladespannung, nicht intelligent. Kann das jemand bestätigen?

    Danke und Grüße, Grafenwalder


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Batterie laden mit M+S INTELLI CHARGER ?
    Von nicknuts im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 22:26
  2. Wie Gel Batterie laden
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 08:57
  3. Batterie laden! Wie im eingebauten Zustand?
    Von uli321 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 17:57
  4. Batterie laden, wie lange ??
    Von Spätzünder im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 16:46
  5. Batterie laden
    Von Hannes im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 19:09