Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Batterie laden - wie lange?

Erstellt von Jamila, 23.12.2009, 16:56 Uhr · 24 Antworten · 3.725 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    550

    Standard Batterie laden - wie lange?

    #1
    Moin,
    ich habe kürzlich eine 2 jahre alte R 1200 GS mit 4.900 Km gekauft. Ich komme gerade aus der Garage und habe sie an das Ladegerät angeschlossen.
    Wie lange muß die Batterie jetzt laden? Und kann ich sie auch überladen, wenn ich nicht rechtzeitig den Stecker ziehe?
    Manuela

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Manuela.

    Moderne Ladegeräte erkennen, ob eine Batterie voll geladen ist und schalten auf eine Erhaltungsladung um. Dann sollte nix passieren.
    Verwende ich aber eine "dumme" Elektronik, so kann das die Batterie killen. Wie lange ein Ladegerät mit "dummer" Elektronik laden muss, bis die Batterie voll ist, hängt vom Ladestrom und der Kapazität der Batterie ab.
    Man müsste nun wissen, was du für ein Ladegerät benutzt, mit welchem Ladestrom das Ding lädt und wie leer die Batterie war.
    Vermutlich ist es aber ein "schlaues" Gerät

  3. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #3
    wenn hermanns vermutung falsch ist und es sich um ein dooofes gerät handelt dann daneben setzen, vielleicht mit einem glühwein und was zum stricken und aufpassen wenn es an zu kochen fängt oder das dingen dicke backen bekommt ganz schnell stecker ziehen

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #4
    Moin Manuela, normal kann nix passieren bei einem aktuellen elektronischen Ladegerät. Hauptsache direkt an der BAt. angeschlossen und die richtigen Pole genommen. Dann ist alles ok.

  5. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von GS Jupp Beitrag anzeigen
    wenn hermanns vermutung falsch ist und es sich um ein dooofes gerät handelt dann daneben setzen, vielleicht mit einem glühwein und was zum stricken und aufpassen wenn es an zu kochen fängt oder das dingen dicke backen bekommt ganz schnell stecker ziehen
    Och Jupp diese Dinger sind seit 50 Jahren ausgestorben

  6. Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    550

    Standard

    #6
    Moin Hermann,
    danke für deine Antwort.
    Das Ladegerät ist von BMW aus diesem Jahr. Deshalb hoffe ich nicht, dass es dumm ist. Aber die Frage nach dem Strom überfordert meine technischen Fähigkeiten. Ich nehme in der Regel den aus der Steckdose, in diesem Fall die Garagensteckdose. Gibts noch anderen Srom in Haushalten? Den Starkstrom von der Sauna hätte ich nicht nehmen wollen
    Das Ladegrät hat 3 Leuchten: 1/3 voll, 2/3 voll und 3/3 voll. Aber dein Hinweis hat mich immerhin dazugebracht mal die Bediensungsanleitung anzuschauen - mein Fehler, dass ichd a immer etwas nachlässig bin. Und da steht was von Erhaltungsladung. Also warte ich jetzt einfach mal ab. Kann ja eigentlich nciht kaputtgehen.
    Frohes Fest
    Manuela

  7. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Och Jupp diese Dinger sind seit 50 Jahren ausgestorben
    ....und ich dachte doch glatt, dass ihr die dinger im norden noch verwendet

  8. Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    550

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Moin Manuela, normal kann nix passieren bei einem aktuellen elektronischen Ladegerät. Hauptsache direkt an der BAt. angeschlossen und die richtigen Pole genommen. Dann ist alles ok.
    Moin Andreas,
    Du verwirrst mich immer wieder, ich bin doch kein KFZ Mechatroniker (naja, vielleicht ja doch bald)
    Da ist doch nix mit Polen. Da ist ne Steckdose links unterm Sitz und der Stecker vom Ladegerät. Meeeehhr nich!!
    Glühwein wäre o.k., Stricken mag ich nicht mehr, fahr lieber ein bißchen.
    Manuela

  9. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #9

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #10
    Hi
    Ein ganz einfaches Ladegerät ist spannungsstabilisiert und lädt mit konstanten 13,5....max 13,7V. Eine "leere" Batterie hat weniger als 13,5V. Aufgrund der Spannungsdifferenz fliesst Strom. Nachdem die Spannungsdifferenz mit zunehmender Ladung immer kleiner wird, wird auch der Strom immer kleiner. Hat die Batterie die Spannung des Ladegeräts erreicht fliesst gar nix mehr. Bingo, fertig.
    Ca. 13,7 V verträgt jede Batterie dauerhaft (ist etwas temperaturabhängig) und gast dabei nicht. ERGO: Das System regelt sich selber.
    Nur Geräte die aus irgendwelchen Gründen meinen sie müssten mit höherer Spannung zusätzliche Energie in eine Batterie pressen brauchen wirklich Überwachung (wie auch immer).
    Am Rande bemerkt: Blei-Batterien können das mit der "Zusatzenergie", mögen es aber nicht und verlieren diese "Zusatzenergie" sehr schnell. Wenn dann wieder nachgeladen wird kommt ein Kreislauf zustande der die Lebensdauer der Batterien drastisch verringert.
    Batteriehersteller lieben diese Geräte
    gerd


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterie Laden
    Von Hartbrandwichtel im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 23:09
  2. HP2 Enduro Batterie laden
    Von ulixem im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 06:37
  3. Batterie laden
    Von adventureedi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 08:07
  4. Batterie laden?!?
    Von HeinBlöd007 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 07:32
  5. Batterie laden, wie lange ??
    Von Spätzünder im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 16:46