Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 90

Batterie schnell leer

Erstellt von Yirga, 02.11.2015, 17:10 Uhr · 89 Antworten · 10.588 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    138

    Standard

    #31
    Die Batterie hatte ich ausgebaut und ca. 10 Tage stehen lassen. Danach sprang die Maschine problemlos an - daher schließe ich, dass keine Selbstentladung passiert. Wenn sie eingebaut ist, geht dagegen ohne Anschluss an den Battery Tender nach spätestens drei Tagen nichts mehr.
    Ich gebe ja zu, dass ich weder der Schraubertyp noch ein Hobby-KFZ-Elektriker bin. Die Kriechstromsuche habe ich daher auch von meinem Motorradmechaniker machen lassen. Er hat mehrere Stunden dran getestet (hat mich 120€ gekostet ) und nichts Auffälliges finden können, leider.

  2. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #32
    im ausgebauten zustand und gerade mal 10 tage wird sie sich auch kaum entladen, ist in der zeit minimal. das ist leider keine brauchbare aussage.
    wenn du eine 100%ige aussage über deine batterie haben möchtest musst du diese unter last testen / lassen.

    überprüfe doch mal, wie in meinem bild dargestellt den kriechstrom, vill. kommen wir dann der sache näher.

    eigentlich sollte dies auch ein motorradmech. rausfinden können.

  3. Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    138

    Standard

    #33
    So, jetzt musste ich erst mal wieder eine Sicherung an meinem Multimeter austauschen, bevor ich endlich was messen konnte, sie Fotos anbei. Ich muss zugeben, dass schon in der Schule Physik nicht mein Ding war. Aber ich interpretiere das so: Eingeschaltete Zündung 2A (1. Bild), ausgeschaltet 0,1A (2. Bild - ich weiß gar nicht, warum das gekippt ist) - und gegen diese Werte ist doch nichts zu sagen, oder?
    Das entspricht auch dem, was mein :-) gefunden hat, nämlich gar nichts. Bis dato hatte ich nur gute Erfahrungen mit dieser Werkstatt gemacht. Aber der Fehler bleibt Tatsache, es ist einfach nur ärgerlich.
    Kann ich noch was tun, oder hat es Aussichten, die Maschine in eine BMW-Fachwerkstatt zu bringen?

    img_0880.jpgimg_0881.jpg

  4. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #34
    Ser's,

    gegen die 2 A bei eingeschalteter Zündung ist wenig zu sagen.

    Aber die 0,1 A bei ausgeschalteter Zündung???

    Meine Frage: Hast du gewartet, bis (ob) die Elektronik in den Schlafzustand geht - soll heißen, dass nach einer Zeit der "Ruhestrom" weiter sinkt. (Leider weiss ich nicht wie lange das dauern sollte, jedenfalls ein paar Minuten)

    Meine Rechnung: 14 Ah Akkumulator: 0,1A * 140 Stunden = leer, also nach längstens ca 3 Tagen (72 Stunden) gehe ich mal davon aus, dass die Bakterie die Kiste nicht mehr starten kann. (obzwar die Spannung durchaus noch 12,xx V sein kann)

    Der Ruhestrom sollte meiner Meinung nach viiiiieeeel tiefer sein, ganz nahe 0 A (also bestenfalls mA = 0,001 A).

    Also lass das Amperemeter einen Weile hängen, trinke genüßlich einen Kaffee (oder auch ein Bier) und warte ob noch was passiert.
    Wenn nicht, dann geht deine ZFE wahrscheinlich einfach nicht heidi.

    Ev kannst du noch zur Kontrolle eine Prüflampe an die Steckdose hängen, die wird nämlich (wie du ja weisst) nach einer Weile abgeschaltet. (Und die ZFE dann irgendwann wohl auch)

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  5. Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    138

    Standard

    #35
    Sorry, ich hatte tatsächlich nicht abgewartet. Nach 1 min schaltet das Steuergerät zuverlässig alles ab.
    img_0882.jpg

  6. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.666

    Standard

    #36
    Hallo Leuts

    Hab heute an meiner Q den Stromfluss bei eingeschalteter und ausgeschalteter Zündung gemessen,
    und die Zeit gestoppt bis die Elektronik auf Schlafmodus geht. Nach ca. 1 Minute ist 0.0 A Stromfluss,
    ich denke das es so sein soll, hatte bisher auch nie eine leere Batterie.



    Bei eingeschalteter Zündung ;

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0001.jpg 
Hits:	308 
Größe:	750,0 KB 
ID:	182967 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0002.jpg 
Hits:	297 
Größe:	693,8 KB 
ID:	182968


    Bei ausgeschalteter Zündung ;

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0009.jpg 
Hits:	302 
Größe:	588,1 KB 
ID:	182969 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0008.jpg 
Hits:	302 
Größe:	502,7 KB 
ID:	182970

    Yirga, den Fall bekommst im Griff .

  7. Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    138

    Standard

    #37
    @Bergler: Das ist ist schön so - ich habe die gleichen Werte . Aber im Gegensatz zu dir habe ich Battieprobleme.

    Was ich jetzt gemacht habe: Batteriepole und Kontakte gründlich saubergemacht mit Bremsenreiniger und mit Batteriepolfett behandelt. Jetzt habe ich es wieder festgeschraubt und werde wohl die nächsten Tage über Silvester die Mühle ohnehin stehen lassen und auch nicht an den Battery-tender hängen, wie ich das sonst immer gemacht habe - schließlich brauche ich an einem Arbeitstagmorgen auch ein bissel Zuverlässigkeit. Jetzt fordere ich die Sache mal wieder raus - wir werden sehen, ob sie im neuen Jahr anspringt...

    :-) Dirk

  8. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.666

    Standard

    #38
    Ich würde in dem Fall noch folgendes versuchen ;

    Den Ampère Meter angeschlossen lassen und öfters danach schauen, ob nicht doch zwischendurch
    welche Ampère Käferli unterwegs sind, Du kannst ja nur gewinnen .

  9. Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    233

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Yirga Beitrag anzeigen
    Sorry, ich hatte tatsächlich nicht abgewartet. Nach 1 min schaltet das Steuergerät zuverlässig alles ab.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0882.jpg 
Hits:	170 
Größe:	690,0 KB 
ID:	182971
    lege mal bei diesem Zustand, aber bitte nur bei diesem Zusrand, den Messbereich auf 200mA. Dadurch ist dein Messgerät genauer. Was wird dann angezeigt ?

  10. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #40
    "Yirga"

    na das ist doch schon mal was, aber null mA ist auch nicht ganz richtig, ein strom wenn auch nur sehr gering, fließt eigentlich immer, hier würde ich "bgsm04" aussage unterstreichen und den messbreich mal tiefer (mA bereich) einstellen, (nicht vergessen bei deinem messgerät die strippe auch umzustecken) was jetzt leider hier nicht ersichtlich ist in welche ltg. hast du das messgerät denn angeschlossen.?

    und als nächster schritt das durchchecken der batterie u. last, wäre auf alle fälle noch eine option.


 
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterie DWA leer
    Von ma_co im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2015, 09:07
  2. Batterie"schlagartig" leer?
    Von s62j69 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.01.2013, 20:25
  3. schnell mal ne neue batterie
    Von bertl im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 06:57
  4. Leere Batterie u. LED-Rücklicht Probleme nach Software-Update
    Von GeForce im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.06.2006, 14:46
  5. leere Batterie nach Winterpause
    Von Alex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 10:58