Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Batterie über zusätzliche Steckdose laden

Erstellt von Torfschiffer, 03.01.2013, 16:10 Uhr · 18 Antworten · 1.496 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich hätte da gern mal ein Problem... (Ich weiß ist's ewiges Sch...thema, aber die SuFu brachte mir mehr Fragen als Antworten).
    Also: Ich habe eine R1200GS, Bj. 2010, die noch bis 1.3. in der Garage gefangen ist. Ich habe ein herkömmliches, nicht CanBus-fähiges Ladegerät und ne Steckdose mit fliegender Sicherung liegt hier auch noch rum.
    Kann ich diese Dose direkt an die Batterie klemmen und darüber dann die Batterie direkt und ohne abklemmen der selbigen vom Bordnetz laden, oder kann die Q davon Schaden nehmen?
    dies ist bei einem entsprechendem ladegerät gar kein problem (und sogar die beste ladevariante, immer auf gute kontakte achten) bei einer tiefenentladenen (und möglicherweise sulfatierenden) batterie sollte man vor einem wiederbelebungsversuch allerdings die bakterie ausbauen, wegen strom/spg spitzen könnte die elektr. event. schaden nehmen, auf jeden fall sollte während dem ladevorgang die zündung immer aus bleiben.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #12
    Klar geht das mach ich seit Jahren so.

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #13
    Hallo alter Krieger :-)
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich hätte da gern mal ein Problem... (Ich weiß ist's ewiges Sch...thema, aber die SuFu brachte mir mehr Fragen als Antworten).
    Also: Ich habe eine R1200GS, Bj. 2010, die noch bis 1.3. in der Garage gefangen ist. Ich habe ein herkömmliches, nicht CanBus-fähiges Ladegerät und ne Steckdose mit fliegender Sicherung liegt hier auch noch rum.
    Kann ich diese Dose direkt an die Batterie klemmen und darüber dann die Batterie direkt und ohne abklemmen der selbigen vom Bordnetz laden, oder kann die Q davon Schaden nehmen?
    ICH hätte da keine Bedenken. AAABER unbedingt: Finger wech von der Zündung!!! Dass muss nicht schiefgehen - kann aber...

    Meine Batterie hatte ich bei meinem kleinen Malheur im August auch nicht abgeklemmt und an einem "nicht CAN-Bus fähigen Ladegerät (CTEK)" geladen.

  4. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #14
    OK, danke euch allen. Und auf die Idee die Zündung bei noch angestöpseltem Ladegerät einzuschalten, wär' ehrlich gesagt selbst ich nich gekommen!

  5. Registriert seit
    02.07.2012
    Beiträge
    94

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Klar geht das mach ich seit Jahren so.
    Will nicht mosern oder so, aber der Post kann nicht Ernst gemeint sein, da du im anderen Thread angegeben hast, du hättest nichtmal ein Ladegerät.. oder habs ich nur falsch verstanden?

    Lg Benschi

  6. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #16
    Hast Du nicht, ich habe nur das hier für den FAll das ich wieder mal vergessen habe die Sitzheizung auszuschalten. Die Kabel der Steckdose gehen direkt auf die Bakterie.


    Zitat Zitat von Benschi Beitrag anzeigen
    Will nicht mosern oder so, aber der Post kann nicht Ernst gemeint sein, da du im anderen Thread angegeben hast, du hättest nichtmal ein Ladegerät.. oder habs ich nur falsch verstanden?

    Lg Benschi

  7. Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    124

    Standard

    #17
    Moin. - Bin mit anhängendem Ladegerät schon mal losgefahren (natürlcih versehentlich) Nix passiert (außer Kabel gerissen). Da het meine Kuh wohl nicht aufgepasst.... Aber ich versuche das jetzt zu lassen.
    Gruß
    Andy

  8. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    dies ist bei einem entsprechendem ladegerät gar kein problem (und sogar die beste ladevariante, immer auf gute kontakte achten) bei einer tiefenentladenen (und möglicherweise sulfatierenden) batterie sollte man vor einem wiederbelebungsversuch allerdings die bakterie ausbauen, wegen strom/spg spitzen könnte die elektr. event. schaden nehmen, auf jeden fall sollte während dem ladevorgang die zündung immer aus bleiben.
    Dem kann ich nur zustimmen. Wenn das Ladegerät eine Entsulfatisierung durchführt, MUSS bei den meisten Geräten die Batterie unbedingt abgeklemmt sein da dort mit hohen Spannungen gearbeitet wird. Es gibt Ausnahmen, aber Riskieren würde ich das nicht.

    Mal im ernst , ein geeignetes Ladegerät kostet 50-100Euro und wenn Du das Glück hast diese direkt anschließen zu können, wäre das eine gute Investition, auch für jeden Tag :-)

    Gruß
    Micha

  9. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #19
    ein geeignetes Ladegerät kostet 50-100Euro und wenn Du das Glück hast diese direkt anschließen zu können, wäre das eine gute Investition, auch für jeden Tag :-)
    mein reden

    die heutige batterietechnologie wird auch immer komplizierter,....
    und wenn man sich so durch die foren liest (batteriethema) wird da immer noch jede menge halbwissen verbreitet


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 1150er über Steckdose laden?
    Von scubafat im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 18:49
  2. Batterie laden über Bordsteckdose(n) möglich?
    Von bodygine im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 01:03
  3. Batterie laden über Bordsteckdose
    Von LGW im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 16:32
  4. Zusätzliche Steckdose
    Von Jürgen Esch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 22:59
  5. Laden an der Steckdose geht nicht!?
    Von Jatze im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 09:53