Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Batterie und abklemmen

Erstellt von BMW ist klasse, 07.01.2010, 21:47 Uhr · 25 Antworten · 5.135 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    kommen von mir.
    Na dann haben wir ja 100 %

  2. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #22
    dass wenn der Lader in den automatischen Batteriepflegemodus wechselt, diese kurze Stromstöße (mit bis zu 80 Ampere) an die Baterie gibt,
    Sorry Ralf, aber das ist "Grüze" bei 80A hast du keine Bakterie sondern nur noch ein Loch unter der Sitzbank.

  3. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    Sorry Ralf, aber das ist "Grüze" bei 80A hast du keine Bakterie sondern nur noch ein Loch unter der Sitzbank.
    .


    Hört sich schlimmer an als es ist - RoGe meinte die ultrakurzen Stromspitzen in dieser Grössenordnung, die aber auch entsprechende Spannungspeaks voraussetzen.

    Dies könnte unter Umständen in der Tat den Steuergeräten gefährlich werden, obwohl diese wirksame Überspannungsschutzkreise haben.

    Dabei wird keine große Energie in den Akku eingeleitet, dazu sind die üblichen Geräte einfach zu schwach, da geht es nur darum etwaige Kristallbildung wieder aufzulösen.

    Regelmässiger Anschluss des Ladeerhaltungsgerätes soll ja gerade verhindern, dass der Entsulfatierungsmodus überhaupt aktiviert werden muss.




    Gruss aus Köln



    .

  4. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    122

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    Sorry Ralf, aber das ist "Grüze" bei 80A hast du keine Bakterie sondern nur noch ein Loch unter der Sitzbank.
    Ich habe mal die Anleitung gesucht.
    Bitte schön:
    http://www.louis.de/shop/zusatz/anl/10003695.pdf


    Zitat:
    Der im ProCharger integrierte Bleibatterie-Aktivator
    verhindert durch seine periodischen Spitzenimpulse bis 80A die

    Sulfatablagerung an den Bleiplatten.


    Hat die Stromstärke nicht was mit Spannung zu tun?
    Hab ich da was falsch verstanden?

    Gruß
    Ralf

  5. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Boxer Ralf Beitrag anzeigen
    Ich habe mal die Anleitung gesucht.
    Bitte schön:
    http://www.louis.de/shop/zusatz/anl/10003695.pdf


    Zitat:
    Der im ProCharger integrierte Bleibatterie-Aktivator
    verhindert durch seine periodischen Spitzenimpulse bis 80A die

    Sulfatablagerung an den Bleiplatten.


    Hat die Stromstärke nicht was mit Spannung zu tun?
    Hab ich da was falsch verstanden?

    Gruß
    Ralf
    .

    Nein, da gibts ganz klar einen Zusammenhang und Hersteller weist ausdrücklich auf die Risiken hin.

    Besser ist es wenn man am Gerät per Voreinstellung ein automatisches
    Inbetriebnehmen des Entsulfatierungsprozesses unterbinden kann.

    Bei meinem etwas älteren IntelliCharger ist das möglich.

    Bei schon etwas betagteren Akkus mit Schwächeerscheinungen ist es im Zweifel besser abgeklemmt zu laden.

    Gruss aus Köln



    .

  6. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #26
    Hallo

    Ich durfte mich ja mal einige Jahre mit diesem Thema beschäftigen.

    Um noch mal auf die 80A zu kommen, dies sind keine Ladeströme sondern Entladevorgänge/Zyklen in einer für uns nicht messbaren Zeit, wir Reden hier von 100µs
    Der Ladevorgang selbst liegt ja bei max. 1 Ampere

    Also Ladegeräte gibt es ja heutzutage einige, was hierbei aber unbedingt beachtet werden sollte das der Ladestrom nicht zu hoch angesetzt ist, (ca. 500-800mA sind bei einer Moppedbatterie genau richtig) und eben eine Erhaltungsladung vorhanden ist.
    Bei Intelligenten guten Ladegeräte braucht man die Batterie auch nicht auszubauen.

    Ich habe schon seit etlichen Jahren ein Optimate (ist auch immer wieder bei den Werkstätten zu sehen) und einen Megapulser im Einsatz und habe mit meinen Motorradbatterien (Tourer mit weit >100tkm) noch nie irgendwelche Probleme gehabt.

    Also Leute, vielleicht mal das ein- oder andere Zubehörteil weglassen und dafür dann lieber in ein gutes Ladegerät investieren dann klappt´s auch wieder mit dem Frühjahrsstart.



    Hat die Stromstärke nicht was mit Spannung zu tun?

    Und ob, Leistung P = Spannung U x Strom I


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Benzinleitung abklemmen
    Von ellerbeker52 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 18:42
  2. Batterie der DWA
    Von Peter23 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 02:46
  3. Batterie abklemmen zum Laden?
    Von swissGerman im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 10:00
  4. Batterie.......
    Von Horny-Joe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 14:54
  5. Batterie abklemmen
    Von hoai im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 10:58