Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

batterieladegerät/ ladestromerhaltung für 1200 GS

Erstellt von JerryXXL, 09.02.2008, 13:19 Uhr · 23 Antworten · 11.850 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    579

    Standard batterieladegerät/ ladestromerhaltung für 1200 GS

    #1
    hallo an alle,

    bis zum frühjahr 2007 fuhr ich eine 1150GS. beim überwintern habe ich meine kleines blaues baterie-ladestrom-erhaltungs-gerät angeschlossen. beim ersten start im frühjahr lief die maschine dann immer problemlos an.

    habe jetzt im sommer 2007 auf eine 1200GS gewechselt und bin auch bis zum heutigen tag total zufrieden.

    jetzt meine frage:

    mein händler sagte mir, das die 1200 GS eine völlig andere bordtechnik hat, und ich deshalb das ladegerät der 1150 GS nicht verwenden darf,da die 1200er eine völlig andere bordtechnik hat. dies könne sogar dazu führen, das das steuergerät zerstört wird, und das würde teuer werden.

    auf meine frage hin, was für die 1200 GS eine stromlade-gerät kostet, meinte er ----> 162 euro ;- ((((((
    (ist doch der hammer, oder?)

    nun hoffe ich auf eure hilfe:

    kann mir jemand sagen, wie ich über die bordsteckdose die batterie laden, bzw. den strom erhaltenkann?

    oder bin ich in deisem falle gezwungen, die sitzbank runterzunehmen, um direkt an der batterie anzuklemmen?

    die vorgehensweise direkt an der bordsteckdose wäre mir allerdings lieber.

    ich sage jetzt schon VIELEN DANK für eure antworten

    gruss jerry

  2. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    64

    Standard

    #2
    Du bist gezwungen, dir eine zusätzliche Bordsteckdose, direkt an der Batterie angeklemmt, zu montieren.
    Oder dir ein gutes Ladegrät mit Zubehör zu kaufen, wo ein seperates Ladekabel mit Spritzschutz dauerhaft und nach aussen geführt an die Batterie angekemmt wird. Das Ultimate hat so etwas. 50 Euro.

    BWM soll sich sein schwu.........Ladegarät am Ohr anschließen.
    Meine Meinung


    Johannes

  3. Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    579

    Standard

    #3
    [quote=Johannes35a;154234]Du bist gezwungen, dir eine zusätzliche Bordsteckdose, direkt an der Batterie angeklemmt, zu montieren.
    Oder dir ein gutes Ladegrät mit Zubehör zu kaufen, wo ein seperates Ladekabel mit Spritzschutz dauerhaft und nach aussen geführt an die Batterie angekemmt wird. Das Ultimate hat so etwas. 50 Euro.

    BWM soll sich sein schwu.........Ladegarät am Ohr anschließen.
    Meine Meinung


    Johannes[/quote/]





    hallo johannes,

    kann ich das ultimate direkt an der bordsteckdose anschliessen, oder muss das direkt an der batterie angeklemmt werden?

    würde gerne die vorhandene bordsteckdose weiterhin benützen.....gibts da ne möglichkeit?

    oder müsste ich dann die 162 euronen dann doch investieren?


    gruss jerry

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #4
    Moin,

    wenn "örtlich" machbar würde ich immer direkt an die Batterie gehen.

    Ich weiß, die Bordsteckdosen schalten seit längerer Zeit die Stromzufuhr nicht mehr ab. Aber wer weiß.

    Mein OptimateIII schließe ich ca alle vier Wochen für ~24 Stunden direkt an die angeklemmte Batterie. Über die BMW-Steckdose funktioniert dies nicht. Noch nie Start- oder Elektrikprobleme gehabt. Auch nach einer Standzeit von ~drei Monaten ohne zusätzliche Aufladung hat meiner 12erGS überstanden. Aufgrund der vielen "Batterieberichte" in den Foren bin ich trotzdem auf die ~4 Wochen-Variante gewechselt.


    Gruß

  5. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    148

    Standard Volle Ladung

    #5
    Die normale 12V Dose ist mit einem normalen Gerät nicht zu nutzen.

    Wahrscheinlich geht das mit dem 162-Euro-Dingen. Aber genaues kann ich nicht dazu sagen.

    Ich habe mir für ca. 10 Euro eine neue 12V Dose (abgesichert mit 8A) direkt von der Batterie verlegt. Über diese Dose lade/erhalte ich meine Q mit einem normalen Ladegerät. Das Anklemmen direkt an die Batterie geht natürlich auch. Im Winter wird das Ab-und Aufbauen des Sitzes wohl auch nicht vorkommen, oder?

    Spezielles LAdegerät? Da gibt es keine Grund (ausser die o.g) für!

    PS: beruflich bedingt Ahnung von E.Technik vorhanden.

  6. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    48

    Standard

    #6
    Hallo,
    also mir erscheint der Preis von 162 EUR für das BMW-Ladegerät als viel zu hoch!
    Soweit ich weiß liegt die UVP bei 100 EUR, ich habe bei meinem 90 EUR dafür bezahlt.
    Praktisch ist das Teil schon, wirklich nur an den Strom und die Bordsteckdose anschließen und gut ist.
    Bei mir war die Aktion leider zu spät, da die Batterie schon vorher komplett platt war, aber wie gesagt, von der Handhabung her recht angenehm.

    P.S. bei ebay wurde das original BMW-Ladegerät bei einem Vertragshändler im Raum Lingen vor einigen Wochen für glaube ich 75 EUR angeboten, vielleicht fragst Du da ja mal nach dem "aktuellen" Preis.

    Gruß
    beavy

  7. Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard

    #7
    Hab bei Bmw Kaltenbach in Overath für das orginal Ladegerät 80 Euro Bezahlt. Orginal Preis 100€, die haben jedoch über die Wintermonate so ein Angebot. 160 Kann ich nicht verstehen, der Preis steht auch in keiner Liste.

  8. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    64

    Standard

    #8
    Man sollte vielleicht noch wissen, dass das BMW Teil die Steckdose erkennt und diese ja bekanntlich am CAN Bus hängt oder von dem gesteuert wird.
    Somit kann man nur mit diesem Teil laden.

    Ansonsten Steckdose oder Kabel legen.

  9. Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    65

    Standard

    #9
    http://www.louis.de/_10bd64987ef42bc...nr_gr=10003616

    Ich hoffe der Link geht nehmt das Gerät mit BMW-Modus nur noch Stecker für die orginal Bordsteckdose und ab geht´s.

    Funktioniert bei 07er Adv seit 3 Monaten optimal.

    Preis 75€!!!

    Gruss

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #10
    Falls man zu viel Kohle hat und jedes mal mit einem Modell-oder Batteriewechsel (gel,reinblei o.ä.) ein einmal gekauftes Ladegerät in Frage stellt, der muß dies halt tun.

    Wo liegt bei der 12er das Problem die Sitzbank abzunehmen und das Ladegerät direkt anzuschließen?

    Eher wird der Aufwand betrieben eine zusätzliche Steckdose anzuschrauben oder ein neues Ladegerät zu kaufen.

    Nichts für ungut, aber die Kohle lege ich lieber in Sprit, Reifen usw. an.
    Bewegt die Kiste regelmäßig und ihr braucht Euch keine Gedanken zu machen über das " Batterieladegelumps".

    Fahre übrigens eine 2004er( mit der ersten Batterie) die noch nie ein Ladegerät gesehen hat.


    Gruß Jürgen


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterieladegerät von BMW
    Von markus128 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 01:22
  2. Batterieladegerät
    Von haju im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 19:47
  3. BMW Batterieladegerät !
    Von juri63 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 23:57
  4. Batterieladegerät
    Von Flitzpiepe83 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 09:10
  5. Batterieladegerät
    Von Schubi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 17:03