Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Bei 200 km/h auf der Autobahn

Erstellt von Herbi55, 18.05.2009, 21:49 Uhr · 50 Antworten · 17.774 Aufrufe

  1. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Herbi55 Beitrag anzeigen
    Eines der Ventile hat sich auch aufgelöst, zumindest ist es nicht mehr auffindbar.
    Das mit dem Ventil hatte ich fast vermutet. Deswegen auch meine Frage danach. Ich halte es für wahrscheinlich, daß das Ventil gebrochen ist und sich in Folge dessen der Kolben verabschiedet hat. Im Zylinder ist halt nur Platz für einen der beiden.Und bei 200 km/h gehts halt schon richtig rund im Motor. Wir hatten mal einen Fall mit einer Dampfturbine, die sich aus der Verankerung gerissen und sich einmals um sich selbst gedreht hatte. Sah anschließend auch nicht gut aus. War ein Fall für die Versicherung.

    Nun stellt sich natürlich die Frage warum gerade das Ventil. Auch wenn es nicht weiter hilft und einige dann wieder über Schund und mangelnde deutsche Qualitätsarbeit schimpfen: es ist halt ein technisches Gerät. Und da kann halt auch schon mal was kaputt gehen. Egal wo das nun gefertigt wurde. Das angestrebte NULL-Fehler-Prinzip bedeutet nicht automatisch, daß keine Fehler auftreten. Ärgerlich halt für den den es betrifft.

    Na Glück im Unglück: nix passiert und scheinbar ohne Probleme anstandslos ersetzt.

    Für die Zukunft gute und pannenfreie Fahrt.

    Gruß
    Thomas

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Böse Klassischer Ventilabriß

    #32
    Moin moin,

    siehste, hab nich umsonst nach dem Kopf gefragt??? Ich hatte mir so was gedacht

  3. Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    8

    Standard

    #33
    Das der Kopf was abbekommen hat war mir klar. Der Mech meinte das eventuell auch ein abgebrochenes Stück der Zündkerze das Desaster ausgelöst haben könnte.

    Gruß Herbi

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #34
    Moin Herbi,

    da hatte die Kerze keine schuld. Das Einlassventil ist sauber im Schaft geknackst und danach auf dem gegenüberliegenden Auslassventil aufgeschlagen und hat sofort den Kolben gekippt, ( das hat max. 4 Umdrehungen gebraucht) danach hat das Pleuel Kuchenteig angerührt mit 7.500 Schlägen/min, das sind 125 Runden in der Sekunde, so war's wohl

  5. Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    25

    Standard

    #35
    Nabend

    Ich glaube auch nicht das es von der Kerze kommt,die würde auch ein Schaden verursachen,aber nicht in dem Umfang die Krümel würde der Kolben einfach raus blasen.
    Ich vermute das,dass Auslassventiel durch Thermische belastung gebrochen ist.
    Ein Grossteil der Hitze wird am Ventielsitz an den Zylinderkopf abgeben,wenn zu wenig Ventielspiel,könnte sowas schon pasieren.
    Das hat nichts mit BMW,kawa,duc zutuen,schon eher mit Luft oder Wasserkühlung.




    Gruss Kerem

  6. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #36
    Was jetzt genau die Ursache war werden wir wohl nicht erfahren. Es ist zugegebenermaßen auch nicht ganz einfach aus den Brocken Rückschlüsse zu ziehen was es gewesen sein könnte. Die Zündkerze als ursächlichen Grund zu nennen, denke ich wird es wohl sicherlich nicht gewesen sein. Da schließe ich mich den Meinungen meiner Vorredner an. Es könnte allerdings die Initialzündung für alles weitere gewesen sein. Oder eben auch nicht. Nix genaues weiß man nicht.

    Ich denke allerdings, daß BMW schon versuchen wird die Ursachen zu ergründen. Denn, aller Unkenrufe zum Trotz glaube ich, daß BMW schon daran interessiert Qualität zu produzieren. Dabei geht auch um so was wie Schadensabwehr und Imageverlust.

    Und wer nur auf die Qualität von BMW schimpft, der soll sich mal Alternativen anschauen, hier empfehle ich beispielsweise das LC8-Forum, aber nicht die Beiträge in denen über BMW gelästert wird, da gibt es jede Menge davon es gibt aber auch andere, oder sich ernsthaft fragen was der grund für den Kauf der GS war und mit welchen Erwartungen er diesen Kauf getätigt hat.

    Entschuldigung das geht nun etwas über das eigentliche Thema hinaus, aber das BMW-Gemecker hat man fast bei jedem Beitrag. Ich lese allerdings auch die Beiträge über positive Erfahrungen. Nur schade, daß man hierüber Meinungen erst einholen muß.

    Gruß
    Thomas

  7. Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    8

    Standard

    #37
    Hi

    Heute haben wie unser Julchen abholen können. Abwohl der Schaden

    ärgerlich ist, muß doch auch mal gesagt werden das sich die Werkstatt

    und BMW alle Mühe gegeben hat den Schaden zügig zu regulieren. Und

    morgen werden wir eine schöne Tour zum Einfahren des Neuen Motors

    machen.

    Gruß Herbi

  8. Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    25

    Standard

    #38
    Na dann ist doch alles bestens.

    Tom Tom-Biker hat es richtig gesagt,für mich gibt es im Moment keine Alternative für die Q.Ein kaufgrund für mich war,das sie in Deutschland gebaut wird,dass sollte man in der heutigen Zeit nicht außer acht lassen.



    Gruss Kerem

  9. Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    23

    Standard

    #39
    Moin moin,

    wow, beeindruckende Bilder, die Du da eingestellt hast!
    Glücklicherweise ist ja alles gut gegangen, auch mit der Beseitigung des Schadens, deswegen wünsche ich Euch beiden alles Gute und viele pannenfreie, schöne km mit Euren Moppeds.

  10. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #40
    so ein Schaden ist schon sehenswert, danke für die Bilder.

    Und gut daß nix passiert ist!!

    Das Gemecker über die Qualität kann ich nicht mehr hören. Ich denke daß sich die Hersteller in nichts mehr nachstehen. Die Fertigungstoleranzen sind mittlerweile so gering, und die Qualitätskontrollen so gut, wo soll sich ein Hersteller da noch vom anderen absetzen? Und dabei ist es völlig egal ob das Teil aus Deutschland, Italien, England oder Japan kommt. Wer so auf das "Deutsche" pocht, soll doch Formel1 bei RTL schauen.....

    Solche Schäden passieren nunmal, kommt vor, feddisch. So ein Motor geht halt mal in die Binsen, die Beanspruchung ans Material ist ja auch enorm.

    Schlimmer finde ich konstruktionsbedingt wegfliegende Verkleidungsteile! Gefährlich, nachlässig und vermeidbar!

    Mein Kaufgrund für die Q? Ganz einfach: die einzige Großenduro mit Kardan. Ich hatte kein Bock mehr auf Kette schmieren, schon gar nicht weil ich täglich bei jedem Wetter fahre....


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Autobahn > 120km/h
    Von fmantek im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 20:58
  2. Bitumenspur auf der Autobahn
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 12:30
  3. Was nehmen für die Autobahn?
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 18:13
  4. Überholen auf der Autobahn !!
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 15:23
  5. Als Fußgänger auf der Autobahn ?
    Von Bernd im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 12:09