Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Beim Anlassen kein "Gas" geben?

Erstellt von Rattenfänger, 18.11.2008, 20:50 Uhr · 33 Antworten · 5.660 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Frage Beim Anlassen kein "Gas" geben?

    #1
    Hallo Leute/innen

    als ich mir im Sommer eine 650GS ausgeliehen habe, hat mir der Vermieter gesagt, dass ich beim Anlassen kein Gas geben sollte, weil sich die Elektronik die Drosselklappenstellung merken würde und beim nächsten mal Anlasen mir der Motor abstirbt (zu wenig Standgas).
    Jedes mal müsste damit der "Gashahn" weiter aufgedreht werden und irgendwann geht gar nichts mehr!

    So ganz Glauben konnte ich Ihm nicht aber ich habe auch die Hand vom Gas gelassen.

    Was hat das ganze jetzt mit der 1200er zu tun?

    In der Beschreibung meiner R1200GS habe ich dazu keinen Hinweis gefunden.

    Gibt es das Problem überhaupt?
    Und wenn ja, auch an der "großen" ??

    Danke für Eure Mühe
    Mit Herbstlichen Grüßen

    Thomas

  2. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #2
    Bei der 1200er gebe ich erst dann Gas, wenn ich höre, dass der Motor anspringt. Und wenn sie kalt ist ersetze ich durch ein bisschen Gas den Shoke.
    Bei meiner DRZ, wo ich immer den Shoke ziehe, darf ich überhaupt kein Gas geben, sonst säuft sie gleich ab.
    Ob es dafür jetzt irgendwelche technischen Erklärungen gibt, weiß ich nicht, aber so funzt jedenfalls immer

  3. Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    161

    Standard

    #3
    Servus,

    offen gesagt, ich wüsste nicht, wozu ich beim Startvorgang Gas geben sollte (höchstens um Sprit zu verbrennen).
    Bei mir sind bisher alle Fahrzeuge ohne "Gas geben" angesprungen.
    Mit Einspritzanlage hat sich das Thema doch eh erledigt.
    Ob es Schaden anrichtet weiß ich nicht.

  4. Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    100

    Standard

    #4
    Die Drosselklappe kann jederzeit "resetet" werden, indem man die Zündung anmacht, zweimal die Klappen auf Anschlag öffnet, Zündung auf Aus stellt und dann den Motor startet.
    So oder so ähnlich....

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Rattenfänger Beitrag anzeigen
    In der Beschreibung meiner R1200GS habe ich dazu keinen Hinweis gefunden.

    Gibt es das Problem überhaupt?
    Und wenn ja, auch an der "großen" ??


    Thomas
    Als ich meine Q neu beim Händler abgeholt hatte, hat mir genau das als allererstes erklärt! Hände weg vom Gasgriff beim starten. Er hat gesagt, dass ich den Zündschlüssel immer mit der rechten Hand betätigen soll, damit ich den Gasgriff nicht betätige!

  6. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    109

    Standard

    #6
    ääähm... mal ne Gegenfage: warum willst Du denn mit Gast starten? Sehe dafür eigentlich keinen Grund, springt doch auch so wunderbar an oder

  7. Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    979

    Standard

    #7
    Hallo,
    irgendwo stand hier im Forum mal was von ein klein wenig Gas geben bei kälte, war irgend was mit geführter Tour und der Ratschlag kam am frühen Morgen von dem Tour-Guide.
    Hier ist es :
    Zitat Zitat von Presi7XL Beitrag anzeigen
    Bei unserer letzten Alpentour gab es bei -3,5°C morgens eine deutliche Ansage unseres Tourguides, der gleichzeitig auch der meines Vertrauens ist: "Alle 1200er Boxer geben bitte ein wenig Gas beim starten, ab +2°C und tiefer brauchen die das" - hat funktioniert - die beiden einzigen, die das nicht mitbekommen haben, mußten ewig orgeln - bei allen anderen sprangen die Böcke nach dem 4-5 Kolbenhub an.

    Vielleicht auch mal versuchen?

    Gruß
    Berndt

  8. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #8
    Heute früh waren 2°C und meine ist auch ohne Gas geben problemlos angesprungen.

  9. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von NoFear Beitrag anzeigen
    ääähm... mal ne Gegenfage: warum willst Du denn mit Gast starten? Sehe dafür eigentlich keinen Grund, springt doch auch so wunderbar an oder
    Ja die Leerlaufdrehzahl wird durch die Motorsteuerung fest vorgewählt - die
    Grundeinstellung hierfür wird von Schrittmotoren an den Drosselklappengehäusen eingestellt.

    Gruss aus Köln





    .

  10. Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    230

    Standard

    #10
    Wenn wir gerade beim Anlassen sind: Kann mir jemand sagen, warum die GS immer erst nach einigen Kurbelumdrehungen anspringt und nicht gleich sofort wie viele Japaner?

    An der Batteriespannung wirds wohl kaum liegen, denn mir ist das bei den allerneusten Masdchinen aufgefallen...


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS 1100 "verschluckt sich" beim Gasgeben
    Von Q-ZWO im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 14:58
  2. extremer Kraftaufwand beim "Kupplung halten"
    Von LD_1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 06:55
  3. "Anlassen": Mo-Go im Sauerland
    Von SauerlandQ im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 11:37
  4. Tom Tom "hängt" kein Touchscreen mehr
    Von dergraf im Forum Navigation
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 00:11
  5. 22.April.2007 "Anlassen am Nürburgring"
    Von Scrat im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 09:40