Ergebnis 1 bis 7 von 7

bekannte Probleme???

Erstellt von puddeljumper, 15.06.2009, 21:54 Uhr · 6 Antworten · 1.307 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.10.2007
    Beiträge
    6

    Standard bekannte Probleme???

    #1
    Hallo GS-Gemeinde
    Meine 1200 GS BJ. 2007 läuft in Kürze aus der Garantie raus. Deshalb wollte ich euch mal fragen welche Probleme bei der GS so bekannt (normal) sind, damit ich das Eine oder Andere noch kontrollieren kann und gegebenfalls meinen Händler vor Ablauf der Garantiezeit noch darauf aufmerksam machen kann.

    • die Tankanzeige wurde schon am 2. Tag ausgewechselt
    • meine Bremsleitung wurden 2008 gewechselt
    • 2 neue Speigel sind auch schon dran
    • div. Softwareupdat´s habe ich hinter mir

    womit muß ich noch rechnen

  2. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #2
    Egal, womit Du rechen musst, Hauptsache Du hat die Anschlussgarantie (Car-Garantie) über die nächsten zwei Jahre abgeschlossen... Die ca 250€ ist es allemal wert, anschließend genauso ruhig weiter auf die nächsten Macken warten zu können

    Gruß
    Berndt

  3. Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    194

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Presi7XL Beitrag anzeigen
    Egal, womit Du rechen musst, Hauptsache Du hat die Anschlussgarantie (Car-Garantie) über die nächsten zwei Jahre abgeschlossen... Die ca 250€ ist es allemal wert, anschließend genauso ruhig weiter auf die nächsten Macken warten zu können

    Gruß
    Berndt
    Wie alt kann(darf) das Mopped sein um eine Anschlussgarantie abzuschließen ???

  4. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #4
    Wenn Du ein Neubesitzer einer gebrauchten BMW mit allen Servicenachweisen bist, gibt es m.W. praktisch keine echte Grenze. Ab 50000km wird dann allerdings ein prozentualer Abzug (Selbstbeteiligung) eingeführt, der mit steigender Laufleistung auch steigt. IRgendswann gehts auch nur noch jährlich zu verlängern - frag am besten Deinen . Als Estbesitzer sollte Dir Dein die Garantie kurz vor Ablauf der Werksgarantie ungefragt von selbst anbieten...

    Nachtrag: Die Car-Garantie wird beim Verkauf übrigens an den Käufer übertragen, sie ist an das Fahrzeug gebunden und erlischt nicht beim Verkauf.

    Gruß
    Berndt

  5. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.531

    Standard

    #5
    Na ganz so einfach gehts nicht, Du kannst die Anschlussgarantie nur in den ersten beiden Jahren abschließen. Aus dem Alter und der Kilometerleistung errechnet der Computer dann eine zu erwartende Laufleistung. Kommt er dabei über 30000 km nach 2 Jahren bieten sie die Vericherung nicht mehr an, hast Du schon mehr als 30 000, brauchste gar nicht mehr fragen...

    Sinnvoll ist die aber schon, hat bei mir Schaftzündspulen und Getriebepotentiometer bezahlt, Lohnkosten zu 100 %, die Teile zu 80 %.

    Da ich aus meiner "Selbstbeteiligung" den Teilepreis rückrechnen kann, weiß ich, dass es sich schon jetzt gerechnet hat, selbst, wenn jetzt nix mehr kaputt geht. Ach ja das hintere Federbein ist ein Verschleißteil und von der Versicherung ausgenommen Wollte nie Wilbers, ist aber günstiger als O-Teil

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Kommt er dabei über 30000 km nach 2 Jahren bieten sie die Vericherung nicht mehr an, hast Du schon mehr als 30 000, brauchste gar nicht mehr fragen...
    im Grundsatz richtig, aber meine R1200R wurde auch mit ~33.000 KM auf dem Tacho genommen. Alles wurde korrekt schriftlich fixiert. Fragen lohnt sich also auch bei höheren Kilometerleistungen in den ersten zwei Jahren. Es gibt einen kleinen Ermessensspielraum.

  7. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Na ganz so einfach gehts nicht, Du kannst die Anschlussgarantie nur in den ersten beiden Jahren abschließen. Aus dem Alter und der Kilometerleistung errechnet der Computer dann eine zu erwartende Laufleistung. Kommt er dabei über 30000 km nach 2 Jahren bieten sie die Vericherung nicht mehr an, hast Du schon mehr als 30 000, brauchste gar nicht mehr fragen...
    Sorry, aber das kann ich nicht bestätigen - meine Q hatte nach 2 Jahren die 45000km fast voll und ich habe selbstverständlich die "Car-Garantie" abschließen können. Aus den Versicherungsunterlagen geht klar hervor, das die zwei Jahre kein Kriterium sind, sondern lediglich die lückenlose und termingerechte Wartung durch eine BMW-Fachwerkstatt. Einzige Einschränkung ist die Laufleistung. Wie gesagt, ein Käufer einer gebrauchten BMW kann diese Garantie auch abschließen...

    Nachtrag: Es kommt allerdings auf die Breitschaft deines an, diese Garantie auch wirklich zu vermitteln - will heißen: er muß schon aktiv werden, von allein läufts nicht.

    Gruß
    Berndt


 

Ähnliche Themen

  1. Alte Bekannte getroffen
    Von cowy im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 10:56
  2. bekannte Mängel 1200 GSA?
    Von Joerner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 06:58
  3. Gibt es bekannte Probleme bei der "ersten" 1200er (BJ 2004)?
    Von guenniguenzbert im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2008, 08:58
  4. Gibt es bekannte Fehler im BMW Navi II ?
    Von Bernd im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 11:56
  5. bekannte Schwächen?
    Von steffi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 00:17