Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50

Benutzt Ihr noch den Fußbremshebel ??

Erstellt von frank69, 17.09.2012, 12:33 Uhr · 49 Antworten · 6.157 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.570

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von marmidesign Beitrag anzeigen
    probier es einfach mal aus, mach ne Vollbremsung aus ?? kmh einmal nur mit Hanbremshebel und einmal zusätzlich mit Fußbremse, den
    Unterschied merkste denn............... (oder auch nicht?)
    Wurde uns bei einem ADAC Sicherheitstraining 2011 extra noch mitgeteilt und geübt.
    .. nur wenn du ABS hast und das ABS nach motorstart AUS geschaltet hast .. ansonsten Motorrad auf Hauptständer, hinterrad mit fuss anschubsen und Hand bremshebel ziehen.. staunen

    Den Bremsdruck mit der jeweiligen verteilung v/h regelt das ABS selbständig..

  2. Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #12
    Auf Schotter, Sand und anderem losen Untergrund bin ich froh das es den Fußbremshebel noch gibt , ansonsten bremse ich ebenfalls nur mit dem Handhebel.

    Viele Grüße,
    maclaro

  3. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #13
    normalerweise brems ich mit dem Fuß nicht mehr extra.
    Außer:
    - als Reflex in einem Überaschungsmoment bzw. "Notsituation"
    - Fahrten in Schrittgeschwindigkeit bis sehr langsamer Fahrt hauptsaächlich mit der Hinteren

  4. Registriert seit
    21.02.2011
    Beiträge
    43

    Standard

    #14
    Hallo,

    also sicher bin ich mir nicht, aber ich glaube gelesen zu haben, dass bei der Benutzung der Handbremse das Hinterrad nur 30% mitgebremst wird?
    Ansonsten nachbremsen in Schräglage nur hinten


    Grüße Sven

  5. Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Triple Black Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also sicher bin ich mir nicht, aber ich glaube gelesen zu haben, dass bei der Benutzung der Handbremse das Hinterrad nur 30% mitgebremst wird?
    Ansonsten nachbremsen in Schräglage nur hinten


    Grüße Sven
    Das mit den 30% ist auch gut so wenn man sich die hintere Bremsscheibe im Vergleich zur vorderen ansieht. Ich glaube bei den GSén mit BKV war das ein Problem, die haben zu viel Bremskraft nach hinten verteilt. Sicher bin ich mir da aber nicht.

    Viele Grüße,
    maclaro

  6. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Triple Black Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also sicher bin ich mir nicht, aber ich glaube gelesen zu haben, dass bei der Benutzung der Handbremse das Hinterrad nur 30% mitgebremst wird?
    Ansonsten nachbremsen in Schräglage nur hinten


    Grüße Sven
    Logisch. Du willst hinten keinen vollen Bremsdruck, weil das Hinterrad wegen der dynamischen Achlastverlagerung beim Bremsen früher blockieren würde.

  7. frank69 Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    ja. bei mir auch so .. ich bremse nur noch mit 2 fingern der rechten hand
    Das habe ich mir leider auch angewöhnt. Ich hoffe, ich bekomme in einer Notsituation noch alle Finger an den Hebel...

  8. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    #18
    Gugen Tag,

    auch bei einer Intergralbremse ist die Fußbremse eine Unterstützung auf die Hinterradbremse da gebe ich "marmidesign" recht, ich war auch im Sicherheitstraining und dort wurde der Unterschied geübt. Natürlich kann man wie viele andere es tun nur mit zwei Finger bremsen, aber bei langsam Fahren und Kehrtwendung da kann es schon gefährlich sein wenn das Vorderrad stoppt.

    Aber jeder hat seinen eigenen Stiel zum Bremsen und Fahren.

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Nachbarsbub Beitrag anzeigen
    Gugen Tag,

    auch bei einer Intergralbremse ist die Fußbremse eine Unterstützung auf die Hinterradbremse da gebe ich "marmidesign" recht, ich war auch im Sicherheitstraining und dort wurde der Unterschied geübt. Natürlich kann man wie viele andere es tun nur mit zwei Finger bremsen, aber bei langsam Fahren und Kehrtwendung da kann es schon gefährlich sein wenn das Vorderrad stoppt.

    Aber jeder hat seinen eigenen Stiel zum Bremsen und Fahren.
    Beim Schreiben auch Was das Bremsen betrifft empfehle ich auch hier: Da steht nichts vom Benutzen des Bremshebels für die HR-Bremse bei Vollbremsungen. Aber was wissen die bei BMW schon

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.570

    Standard

    #20
    bei langsamer fahrt (3 km/h?) oder beim wenden habe ich meine füsse unten..

    wer bei 50kmh vorne "sachte" bremst und beim "tritt" auf den fusshebel noch eine starke verzögerung spürt ... hat vorne zu wenig gezogen

    wer "vorne" volle lotte reinlangt, hat maximale bremswirkung für v/h .. hier hilft auch kein "zusätzlicher" tritt auf bremspedal

    die "pauschalen 30%" für hinten halte ich für überholt - das ABS system verteilt selbständig nach Situation..


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fußbremshebel bei ADV zu klein
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 21:52
  2. Fußbremshebel zum Schalten da ?!
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 17:18
  3. klappbarer Fußbremshebel
    Von gabolek im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 15:03
  4. Fußbremshebel
    Von Oxygen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 19:21
  5. Fußbremshebel Verstellen
    Von nntops im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 21:58