Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Benzingeruch bei neuer GS

Erstellt von heimo, 03.10.2007, 20:21 Uhr · 15 Antworten · 2.952 Aufrufe

  1. heimo Gast

    Standard Benzingeruch bei neuer GS

    #1
    Hallo,
    ich habe seit 5 Wochen eine GS von einem WA. Alles bestens bis auf ein "kleines" Problem; vom Tank oder auch von der Unterseite kommt starker Benzingeruch. Bei BMW wurde vor drei Wochen eine Tankdichtung ausgewechselt, aber es hat sich nichts geändert.
    Wer hat ähnliches erfahren oder weiß Rat?

    Ich möchte gerne diesen Herbst noch mit einem fahren.

    Danke

  2. Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    #2
    Hallo Heimo.

    Vielleicht ist es die Tankentlüfutng, aus der Spritdämpfe kommen... das wäre dann ganz normal.

    Gruss,
    Chri

  3. heimo Gast

    Standard Benzingeruch

    #3
    Hallo Chri,

    vielen Dank für deine Nachricht, aber nachdem bei BMW schon eine Dichtung gewechselt wurde u. das Problem weiter besteht, muß es wohl was anderes sein. Es tritt eigentlich nur beim Fahren auf, dann aber heftig, so dass man freiwillig das Visier aufmacht u. "Frischluft" sucht.
    Nächste Woche habe ich neuen Termin bei BMW, mal schauen, was dabei herauskommt.
    Tschau u. ein schönes Bikerwochenende.

    Gruß Heimo

  4. Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    329

    Reden Benzingeruch

    #4
    Hallo Heimo,ich habe vor ca. 3 Wochen beim Anbau von Wunderlichteilen auch Bezingeruch festgestellt. Meiner Nase nach kam der Geruch vom Tankeinfüllstutzen. Gestern abend war ich bei meinem freundlichen Kalli und habe ihm das geschildert. Er meinte, es könnte folgendes sein: Am Rand des Tankeinfüllstutzens befindet sich eine kleine Bohrung, der Überlauf. Die Überlaufleitung sei so blöde verlegt, dass sie sehr leicht verstopft. Gerade nun beim Tanken etwas Benzin in den Überlauf und dieser ist verstopft, riecht es nach Benzin. Er hat darauf hin die Überlaufleitung durchgeblasen. Er hat vom unteren Ende Druckluft eingeblasen und ich habe oben einen Lappen auf die Überlaufbohrung gehalten. Und tatsächlich kam einiges Brühe raus, einschließlich einer Mücke, die wohl der Verursacher der Verstopfung war. Ich hoffe, dass damit bei mir das Problem behoben ist.GrußRudi

  5. Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    106

    Standard

    #5
    Also ich hatte das gleiche bei der Probefahrt einer 12er. Hat mich wirklich genervt. Lösung war: der Tankdeckel war nicht 100%ig zu. Nach dem Tanken feste, richtig feste zudrücken. Hat tatsächlich geholfen.

    Gruß
    michadort

  6. heimo Gast

    Standard Benzingeruch

    #6
    Hallo flodur,

    danke für den tipp; werde ich mal probieren.

    Gruß
    heimo

  7. heimo Gast

    Standard

    #7
    Hallo michadort,

    danke für den Rat, aber das habe ich schon alles probiert, die Ursache ist was Anderes.

    Gruß
    heimo

  8. Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    278

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Chri Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es die Tankentlüfutng, aus der Spritdämpfe kommen... das wäre dann ganz normal
    Dann müsste jede Q stinken, was nicht der Fall ist.

    Beim Fahren sollten Benzindünste die aus dem Verschluss kommen weggeweht werden.

    Daher tippe ich auf den Bereich nach der Benzinpumpe.

    Bin gespannt was es wirklich ist.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #9
    ich würde auch auf die Pumpe bzw. deren Anschlüsse an der linken Tankseite tippen. Der eine Schnellverschluss ist sehr schnell zu entriegeln, auch wenn man es gar nicht vor hatte

  10. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von heimo Beitrag anzeigen
    Es tritt eigentlich nur beim Fahren auf, dann aber heftig, so dass man freiwillig das Visier aufmacht u. "Frischluft" sucht.

    Hallo Heimo!

    Wenn das ganze nur beim fahren Auftritt, dann tippe ich auf einen undichten Schlauch oder Schlaufverbindung auf der Kraftstoffdruckseite (also nach der Pumpe). In seltenen Fällen kann es auch mal eine defekte Rücklaufleitung sein. Für starken Geruch reicht eine winzige Undichtigkeit. Verdammpft das dann auf dem Auspuff oder einem heißen Motorteil, stinkt es wie Sau. An meinem alten Kadett GSI (lang ist´s her) war Druckseitig vor der Einspritzanlage ein winzig kleiner Riss im Gewebeschlauch, was zur Folge hatte, das der Kraftstoff tröpfchenweise auf den Anlasser tropfte (wie praktisch...Strom, Hitze und Super - Super ).
    Es tropfte zu selten, um es ausfindig machen zu können (hatte zumindest nie den richtigen Zeitpunkt erwischt), aber genügend dass ich mit offenem Fenster gefahren bin, sobald der Motor heiß war. Ich fand die Stelle erst einige Wochen später, als ich mich wunderte, warum der halbe Anlasser weiß war... Kam von dem darauftropfenden Sprit, der auf dem heißen Anlasser (weil der Fächerkrümmer dicht daneben verlief) freudig verdampfte. Ich wundere mich heute noch, wieviel Schwein ich damals hatte...

    Mein Tipp: Spritleitungen bei laufendem Motor überprüfen, bevor die Kuh vielleicht noch Feuer fängt.

    Viel Erfolg!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Benzingeruch Tankdeckel
    Von Heizgriff im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 21:46
  2. ein neuer
    Von jepper56 im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 21:29
  3. Benzingeruch
    Von Flader im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.05.2011, 10:33
  4. Benzingeruch aus Bereich Benzinpumpe
    Von Berte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 19:10
  5. Neuer aus der CH
    Von Ernesto im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 19:30