Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

bescheuertes Lenk-/Kurvenverhalten seit Transport !

Erstellt von focusol, 06.10.2012, 14:06 Uhr · 41 Antworten · 5.380 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    415

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von focusol Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,

    dann nimmst DU keine Spanngurte?
    Wie befestigst Du dann?

    Es war mein erster Transport auf einem Anhänger, ich bin da für Verbesserungen immer offen.
    Nochmal Hallo,

    also ich nehme schon Spanngurte. Allerdings mache ich die vorne an der untersten Gabelbrücke fest. Auf jeder Seite einen!!! Dann kann das Mopped vorne auch ein- uns ausfedern. Wie geschrieben, dass macht die Fuhre stabiler als bei einem starren Aufbau. Und den hast du, wenn das Mopped in die Federn eingezurrt ist.

    Gruß
    Jürgen

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #22
    wobei man jedes mopped, was keinen telelever hat, in die federn zieht ...

    in meinen augen war die verzurrung völlig ok. und hat nichts mit dem vorliegenden problem zu tun.
    einfacher ists verzurren an der unteren gabelbrücke.

    und ja:
    ich hab das schon zigmal gemacht ... beide versionen.

  3. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    14

    Standard

    #23
    Mir ist gerade eingefallen, dass sich auf der Rückfahrt einmal für kurze Zeit ein vorderer Spanngurt ausgehakt hatte, weil die Maschine bei heftigen Bodenwellen doch nochmal eingefedert ist.
    Ich hatte da zu wenig in die Federn gespannt......

    Daran hatte ich nicht mehr gedacht, weil es nur ein paar hundert Meter waren, als nur 1 Gurt gespannt war.
    Aber da könnte ja dann doch eine Verdrehung der Gabelrohre passiert sein.
    Kann ich das selbst wieder justieren?
    Oder braucht es da Spezialwerkzeug, Lehren o.ä.?

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #24
    ok, das ist was anderes ...

    vorderrad lösen (klemmung lösen, achse lösen, nicht ausbauen)
    die vier klemmschrauben der unteren gabelbrücke lösen
    mopped durchfedern
    schrauben wieder fest
    probefahrt

    viel erfolg

    drehmomente

  5. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ok, das ist was anderes ...

    vorderrad lösen (klemmung lösen, achse lösen, nicht ausbauen)
    die vier klemmschrauben der unteren gabelbrücke lösen
    mopped durchfedern
    schrauben wieder fest
    probefahrt

    viel erfolg

    drehmomente
    Na sag ich doch! Jo, so wie Lars es beschreibt wirds gemacht!

  6. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    14

    Standard

    #26
    Ok, versuch ich, sobald der Regen aufgehört hat.
    Was ist mit durchfedern genau gemeint?
    Einfach auf dem Hauptständer das Vorderrad belasten, oder gewalttätiger?

    Gruß
    Jürgen

  7. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von focusol Beitrag anzeigen
    Ok, versuch ich, sobald der Regen aufgehört hat.
    Was ist mit durchfedern genau gemeint?
    Einfach auf dem Hauptständer das Vorderrad belasten, oder gewalttätiger?

    Gruß
    Jürgen
    Vom Hauptständer runter, beide Räder sind auf dem Boden, Bremse vorne ziehen und den Lenker in die Höhe ziehen und runterdrücken, auf das Motorrad sitzen und einfedern lassen, Lenker hochziehen und runterdrücken. Ich würde die Schrauben nicht bei aufgebocktem Motorrad (also Hauptständer), sondern auf dem Seitenständer stehend, anziehen, noch besser: Jemand hält das Motorrad ohne Ständer in der Senkrechten, während die Schrauben angezogen werden.

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #28
    naja, mit Bremsen und Durchfedern ist ja beim Telelever Essig. Schieb sie vor eine Wand und drücke sie dagegen, sollte langen

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #29
    zwischen bremse und wand sehe ich wenig unterschied, ausser dass ich an der wand auch den lenker schiefdrücken kann.
    mit federn meinte ich rauf und runter. evtl ohne sitz, dann hat mann mehr luft unterm sack

  10. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    385

    Standard

    #30
    Ich schweife nun zwar ein wenig vom Thema ab, jedoch passt es hier hin.

    Wie wird eine GS mit ESA richtig mit Spanngurte gesichert?

    Ich habe bei meinem Anhänger Schwerlast-Ratschegurte für`s Motorrad dazu bekommen. Dort sind Schlaufen angebracht in denen die Lenkerenden bzw. Griffe eingebracht werden. Das Blöde ist nur, dass ich die Gurte wegen des Handschutzes nicht nutzen kann.

    Vielleicht hat jemand von Euch Fotos oder einen link mit Zeichnung auf denen die Anschlagpunkte für Gurte beschrieben sind. Denn für mich stellt sich im nächsten Jahr diese Frage.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Transport für die GS
    Von Lucy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 20:13
  2. Transport
    Von Mölle im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 18:11
  3. Kurvenverhalten F650GS
    Von Kochi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 21:40
  4. gs-transport in vw transporter t4/t5
    Von tonyubsdell im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 16:22
  5. Transport R1200 GS ADV.
    Von surbier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 11:22