Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 84

Bin ich zu pingelig?

Erstellt von totti, 18.02.2011, 20:17 Uhr · 83 Antworten · 9.654 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.02.2010
    Beiträge
    101

    Standard Alles eine Frage

    #11
    der Kommunikation. Sollte es wirklich so sein, dass die Werkstatt es ohne Kommentar und ohne Rücksprache getan hat, ist es sehr schlecht und bei BMW der "CSI" im Keller. Ein klärendes Gespräch hilft jetzt weiter und nicht ein Thread von 300 Seiten.
    Sollte es jetzt nicht auf einen Neureifen hinauslaufen würde ich mich je nach Händlertyp an den GF/ Inhaber wenden und ggf. schriftl. meine Forderung darlegen, ich kann mir aber kaum vorstellen das es hier noch emotionaler wird.
    Die meisten Probleme die man lösen will treten ja gar nicht auf, so heißt es doch, oder ?!

  2. Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    159

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von totti Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    hab meine 1200 vom Service mit Verspätung zurückbekommen, da der Monteur in eine Schraube gefahren ist.Okay kann passieren. Hab den Hol und Bring Service von Kaltenbach Overath genutzt. Die haben mir dann tatsächlich einen gebrauchten Reifen Aufgezogen der 14 Monate älter ist als der, der drauf war. Hab dann in der Werkstatt mein Mißfallen geäußert, soll Montag geklärt werden. Die geben tausende Euros für Werbung aus und schei...en sich an wegen einem Reifen der im Einkauf vielleicht 60 Euros kostet. Reagier ich da über oder wie seht ihr das???

    Gruß

    totti
    Hallo Totti,

    die wollen mit solchen Sachen Kunden abschrecken. Ich denke denen gehts zu gut. Als ich mein Moppet gesucht habe, bin ich bei denen auch 2 Mal mit dem (ich will ne GS-Blick) durch den Laden gelaufen. Da hat sich kein Mensch aus lauter Angst vor Arbeit in meine Nähe getraut. Dann halt nicht.
    Aber trotzdem Danke für den Erfahrungsbericht.

    Grüße aus und ins Bergische

    Makö

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #13
    tja..
    also er bringt einen "gebrauchten " reifen zur inspektion oder wurde ein "neuer" aufgezogen, und dieser dann mit schraube beschädigt?

    wenn ein gebrauchter reifen drauf war, hat die werkstatt nur für "gleichwertigen ersatz" zu sorgen, dies wurde ja gemacht .. einen fabrikneuen ersatz für einen gebrauchten reifen muss die werkstatt nicht unbedingt machen..

    siehe

    http://www.reifensuchmaschine.de/rei...reifen_dot.htm

    zitat "...Das heißt im Umkehrschluss, das ein ungebrauchter Reifen - sachgemäße Lagerung natürlich vorausgesetzt - bis zu fünf Jahre ab Produktionsdatum noch als neuwertig gilt und insofern auch als Neureifen verkauft werden darf..."

    mfg

  4. Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard

    #14
    Ich dank Euch erst mal. @ Nobbe die Frage war ja auch: Bin ich zu pingelig"
    Bin ja durchaus bereit mich in Frage zu stellen. Ich find auch 14 Monate Unterschied ist nicht Gleichwertig bei sowas sicherheitsrelevantem. Ich denk nur die ziehen mir einen Reifen drauf der 4 Jahre alt ist, von dem ich nicht weiß wie der behandelt worden ist, wo der herkommt. Bei meinem weiß ich das alles.
    Naja ich werde Euch berichten wie es ausgeht.

    Gruß an alle

    totti

  5. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.544

    Standard Reifen und Werkstatt

    #15
    Hallo totti,
    das geht ja mal garnicht. wiviel hatte der Reifen denn runter?
    Ich frage, weil lt. BMW die Reifen immer im Satz(sprich vorn und hinten)gewechselt werden sollen. Würde den Händler versuchen, dahingehend zu nageln.
    Wie bist Du denn sonst mit dem Haus Kb Overath zufrieden? Habe meine neue gerade dort geholt und frage mich, ob die Werkstatt empfehlenswert ist.
    Gruß
    pietch1

  6. Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    381

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von totti Beitrag anzeigen
    Ich dank Euch erst mal. @ Nobbe die Frage war ja auch: Bin ich zu pingelig"
    Bin ja durchaus bereit mich in Frage zu stellen. Ich denk nur die ziehen mir einen Reifen drauf der 4 Jahre alt ist, von dem ich nicht weiß wie der behandelt worden ist, wo der herkommt und wie der behandelt worden ist. Bei meinem weiß ich das alles.
    Naja ich werde Euch berichten wie es ausgeht.

    Gruß an alle

    totti
    Hallo Totti,

    genau das was du da eben geschrieben hast würde ich auch denken!
    Das hat alles absolut nichts mit Pingelig zu tun, denn es geht um deine Sicherheit.

    Aber das ist dieses Kostenstellen-Denken in den großen Werkstätten. Der Monteur fährt da die Schraube rein, geht zum Meister und zeigt ihm den Schaden an.
    Dieser müsste jetzt reagieren und einen neuen Reifen aufziehen lassen, darf er aber nicht weil er den Schaden seinen Vorgesetzten (Werkstattleiter, Serviceleiter) melden muß.
    Diese sehen aber nur noch ihre Zahlen, Statistiken, Gewinnoptimierungen, Betriebsgewinne 1 usw.
    Wer soll das bezahlen oder irgendwo ausbuchen? Und diese Zahlen werden Täglich überwacht.

    Jetzt liegt da aber ein gebrauchter passender Reifen, irgendwoh überiggeblieben. Mmmh, keiner müßte etwas bezahlen oder ausbuchen (kein Stress mit den Vorgesetzten)...... und der Kunde hat ja auch noch nie Trabbel gemacht, mit dem kann man bestimmt reden oder auf ihn einreden. Also Reifen drauf und die ZAHLEN stimmen erst einmal und alle im Werkstattgedönst sind zufrieden, nur du nicht.

    Also suche erst eimal das Gespräch, aber lass dir nicht den alten Schinken andrehen.

    lg. Peter

  7. Registriert seit
    31.10.2010
    Beiträge
    341

    Standard

    #17
    würd ich mich mal bei BMW beschweren .. aber so weit oben wies nur geht ..
    die wollten doch nur ihren alten rotz entsorgen

  8. Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von pietch1 Beitrag anzeigen
    Hallo totti,
    das geht ja mal garnicht. wiviel hatte der Reifen denn runter?
    Ich frage, weil lt. BMW die Reifen immer im Satz(sprich vorn und hinten)gewechselt werden sollen. Würde den Händler versuchen, dahingehend zu nageln.
    Wie bist Du denn sonst mit dem Haus Kb Overath zufrieden? Habe meine neue gerade dort geholt und frage mich, ob die Werkstatt empfehlenswert ist.
    Gruß
    pietch1
    Hallo pietch, der Reifen hatte ca.4000 runter.
    Anfänglich war ich sehr zufrieden. Da war einer im Teileverkuaf der hat mir gerade für Zubehör immer super Preise von sich aus gemacht, so nach dem Motto das Batterieladegerät ist in zwei Monaten im Angebot ich geb Ihnen jetzt schon 15Prozent.
    Die Werkstatt naja.
    Vor 2 Jahren hab ich das Moped zu Inspektion gebracht und extra drum gebeten kein Ölwechsel/Getriebeöl zu machen, da ich das schon selbst gemacht habe.
    Rate mal was auf der Rechnung stand. Hab das Geld nach etlichen Telefonaten nicht bezahlen müssen.
    Dann letztes Jahr hat ich den kleinen Endschalter am Kupplungshebel kaputt. Dort einen neuen gekauft und in der Werkstatt kurz gefragt ob es ein Trick gibt den einzusetzten (is was fummelig). Der Monteur war total genervt und meinte nur "nein".
    Das ist wenn man das schon mal gemacht hat höchstens 2Minuten Arbeit, der hat gesehen das ich mit dem Motorrad da war und es war nix los in der Werkstatt. Hab mir nur gedacht andersherum hätt ich dem Kunden gerad den Schalter eingebaut und hätt mir vielleicht was in die Kaffeekasse verdient.Einstellungssache.Und jetzt das mit dem Reifen. Wollte dieses Jahr eigentlich zu Procar in Köln, aber die haben auf Ihr Online Formular einfach nicht geantwortet. Und mit dem Kb in Bergisch Gladbach hab ich mit meinem Mini eine Odysee hinter mir das würde mir hier keiner glauben.

    Gruß

    totti

  9. Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    159

    Standard

    #19
    ich habe im April einen Termin in der Boxergarage zur 40000er Inspektion. Ist zwar ne Stunde Anfahrt, aber dafür hab ich bisher nur das Beste gehört. Und der Kontakt am Tel. war auch sehr freundlich und kompetent.

    Grüße Makö

  10. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.231

    Standard

    #20
    Hallo Totti,

    ganz kann ich das nicht nachvollziehen,
    du hast einen anfahrenen Reifen mit ca. 4000 km drauf gehabt?
    die haben dir den gleichen Reifen aufgezogen, der 14 Monate älter war aber neues Profil hatte (oder hab ich da was missverstanden?)

    Also ich würde da mit den 14 Monaten nicht groß rummachen, immerhin hast du aber einen "besseren" Reifen bekommen, weil du ja nochmal ca. 4000 km fahren kannst.
    Ich würde die Werkstatt in einem persönlichen Gespräch (mit dem Werkstattleiter oder Serviceliter) darauf ansprechen, das du das nicht ganz i.O. findest!, mit der Bitte, dies nächstes mal doch bitte vorher telefonisch abzusprechen (wenn sie die richtige Telefonnr. finden)

    Aber dabei würde ich es dann belassen, denn:
    - ein Schreiben nach ganz oben hinterlässt erfahrungsgemäss immer "verbrannte ERde"
    - Der dafür verantwortliche wird immer versuchen sich auf nachfrage der Geschäftsleitung gut darzustellen, (was ihm wohl auch gelingen würde)
    - du bist bei allen als "Der ÜBER-Pingelige" bekannt
    - Weist du bei einem neuen Reifen wie der behandelt worden ist? ist der sicher besser behandelt worden?
    - wie alt sind deine Reifen gewesen?

    Wenn das aber insgesamt aber so ist, daß du mit der Werkstatt eh mehr unzufrieden als zufrieden bist, dann würde ich mir:
    - entweder eine neue Werkstatt suchen, die den Kunden als das erkennt, was er ist, nämlich der Sinn des Geschäfts und der, der die Löhne aller zahlt
    - oder ein Gespräch mit der zuständigen - höheren - Person suchen, um ihn auf diese Unzufriedenheit hinzuweisen, denn es ist schließlich im Sinne der Firma, daß Kunden zufrieden sind und wiederkommen oder vielleicht sogar begeistert sind und die Fa. Weiterempfehlen.

    Also wg. des Reifens "Die große Welle" zumachen, wir dir jetzt vielleicht einen Neuen Reifen "bescheren", aber dir auf Dauer nicht wirklich helfen denk ich.

    Schönes WoE noch


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte