Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 84

Bin ich zu pingelig?

Erstellt von totti, 18.02.2011, 20:17 Uhr · 83 Antworten · 9.670 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Sag ihm einfach, dass deine Reklamation im GS-Forum nachzulesen ist.
    Wenn der Händler nicht schon Insolvenz angemeldet hat, dann kriegst du deinen neuen Reifen.

    Genau das mit dem Forum würde ich auch sagen

    Wenn ich manche Schreiber hier als Kunde hätte, müßte man als Antwort manchen einfach nur sagen, das sie ihre Teile am besten im Forum kaufen sollten und selber verbauen sollten. Denn nur im ( in Foren ) Forum werden alle Teile Regelgerecht gelagert und verbaut.

    Ich möchte gar nicht erst wissen wer hier im Forum alles mit seinem Auto zu ATU fährt...

  2. ulixem Gast

    Standard

    #72
    Gute Idee. Mach ich auch mit unseren VWs oder meiner BMW.
    Also nicht ATU , sondern mein Schrauber und Handarbeit.
    Aber das Reifenwuchten kann ich halt nicht und mein Reifenhändler zieht nur Neureifen auf.

    Wenn man jahrelang mit schlechten Serviceleistungen (rein rechtlich heißt es wohl "Betrug") abgezockt wurde, ist man halt nicht mehr so blauäugig.

  3. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard uiuiui ...

    #73
    Zitat Zitat von totti Beitrag anzeigen
    Der Reifen der mir aufgezogen wurde ist 23 KW 2007
    ... fast 3 Jahre ist schon ein wenig alt für einen Reifen.

    Ich hoffe, ich habe das mit dem Alter nicht überlesen, sonst hätte ich meinen Beitrag anders geschrieben.

    Ich würde den Reifen trotzdem runterfahren so wie er ist. Das erspart allen Arbeit und Geld und es ist ja nicht so, dass er schon Risse hat.


    Gruß,
    Lupusz

  4. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #74
    Was ich wirklich bedenklich finde, ist das der Reifen innerhalb von 2 Jahren gerade einmal 4000-5000km bewegt wurde

    Würde einfach mit dem Händler reden und schauen was bei rum kommt, vll. redest auch einfach mit ihm, das du einen neuen Reifen möchte und ihm dafür noch etwas Kleingeld in die Kaffetasse schmeist

    Desweiteren würde ich den Händler wechseln, nicht weil er dir nicht direkt nen neuen drauf gemacht hat, sondern wegen der Inkompetenz im Zusammenhang mit der ganzen Geschichte und der Telefonnummer, sowie der nicht-benachrichtigung beim Schaden..


    Grüße

  5. Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard

    #75
    Bin ja Benachrichtigt worden und hab gesagt bekommen das ich einen neuen Reifen bekomme, nur als das Motorrad auf dem Weg zu mir war gabs einen Anruf (richtige Nummer gefunden) und bin vor die Tatsache gestellt worden, dass der Neue Reifen gebraucht ist.

  6. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #76
    Genau hier wäre ich pingelig gewesen..wenn er mir einen neuen Reifen verspricht, dann will ich auch einen neuen und keinen anderen

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von totti Beitrag anzeigen
    Bin ja Benachrichtigt worden und hab gesagt bekommen das ich einen neuen Reifen bekomme, nur als das Motorrad auf dem Weg zu mir war gabs einen Anruf (richtige Nummer gefunden) und bin vor die Tatsache gestellt worden, dass der Neue Reifen gebraucht ist.
    DIESE kleine aber wesentliche Info hätte ich gerne schon im Startposting gelesen! DAS nämlich würde mich auch ärgern, wenn eine Zusage spontan abgeändert wirtd. DAS würde allerdings bei den von mir genannten Händlern nicht vorkommen. Nicht ohne zwingenden Grund und nicht ohne Entschuldigung.

    Allerdings verändert das in meinen AUgen völlig die Sachlage. Das mit den Reifen wäre mir an sich egal - das Händlerverhalten (Zusage abändern) ist hier der Knackpunkt, den man genauer anschauen sollte...

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von totti Beitrag anzeigen
    Bin mal gespannt was ich für die Hälfte Zahlen soll. Der Monteur meinte am Telefon ich müsse auch die Hälfte der Montage bezahlen.Bin gespannt.
    Gruß

    t.
    Hi Totti.
    Dass du die Hälfte von 139 € zahlen sollst, solltest du ruhig schreiben. Ich persönlich finde dies eine Unverschämtheit; gleiches gilt für die hälftigen Montagekosten.
    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach, hätte man dir max. die Hälfte von 90 € abnehmen dürfen; die Montage wäre "auf's Haus" gegangen; ebenso der Kaffee während des Wartens.

  9. CBR Gast

    Standard

    #79
    Wenn mans mal Deutsch ausdrücken will.

    Junge die verarschen "Dich" nach Strich und Faden !

  10. ulixem Gast

    Standard

    #80
    Verpflichtet ist der Händler zu einem gleichwertigen Ersatz.
    Deshalb lassen wir mal die Aversion vieler (mich eingeschlossen) gegen gebrauchte Reifen weg.

    Der Eigentümer der beschädigten Sache hat allerdings das Recht zu entscheiden, wie, wo und ob die Sache (hier der Reifen) repariert wird.

    Darüber hat der Händler ihn unterrichtet, aber nicht den versprochene Neureifen, sondern eigenmächtig einen anderen Reifen (ca 3 1/2 Jahre alt (23/2007)) montiert.
    Durch die Unterrichtung des Händlers, hat der Motorradbesitzer in die Reparatur eingewilligt.
    Diese schließt natürlich auch die Montagekosten ein, die der Verursacher, der Händler zu tragen hat.

    Geliefert wurde allerdings ein gebrauchter Reifen, welcher rein rechtlich schlechter (14 Monate älter) als der kaputte Reifen ist.

    Somit hat der Händler nicht einen gleichwertigen Ersatz geliefert und die Sachbeschädigung nicht gleichwertig beseitigt.
    Die Lieferung eines neuen Reifens wurde laut Sachverhalt telefonisch abgesprochen.
    Eine Schriftlage liegt wohl nicht vor.

    Der Händler kann also den Differenzbetrag des neuen Reifen dem Kunden in Rechnung stellen.
    Die weiteren Montagekosten trägt der Händler, da er den Kunden nicht oder hier falsch informiert hat.


 
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte