Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 96

Bin stinksauer und .....

Erstellt von Wolle68, 25.02.2015, 16:03 Uhr · 95 Antworten · 8.322 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #31
    also bei manchen möchte ich Handwerker / Lieferant sein:
    - Preiserhöhung um 15% bei reduzierter Leistung - super !!!

    Und bei ner Inspektion an ner GS - DEM häufigsten BMW Motorrad überhaupt darf man von einem "Meister" wohl schon erwarten, was hier der Wartungsumfang ist und was das in etwa kostet, und sollte er es nicht wissen, dann darf er von mir aus auch gerne fragen oder gleich einen KV erstellen, dann weiß er es das nächste Mal

    und wenn ich grundsätzlich für eine Inspektion einen KV Brauche, damit das auch passt - dann läuft in meinen Augen eh etwas schief

    und wenn ich bei einem Meister fragen muß ob das was er sagt auch stimmt,
    muß ich dann auch einen Gesellen fragen, ober das was er mach, auch kann

    und zum Öl:
    selbst bei Daimler (OK nicht Mopped) hat nie einer gemurrt, wenn ich Öl beigestellt habe,
    selbst als ich mal Bremsscheiben auf dem Freien Markt besorgt hatte (die vom Vito waren ja nicht so dolle - weil (wie ein Daimler Manager wohl mal gesagt haben muß) "Schlechtes muß ja nicht billig sein)
    und ja, es geht ihnen Marge am Öl verloren,
    aber so hat der Betrieb (wahrscheinlich) den ganzen Kunden verloren - was ist unterm Strich besser?

    noch ein Hinweis, ebenfalls Daimler:
    warum machen die "Rabattaktionen" für ältere Fahrzeuge, wo sie an Teilen nicht mehr das verdienen wie an den Dienstwägen?
    weil sie von Dienstwägen alleine, die nur 3 Jahre zur Planbaren Wartung kommen nicht mehr (so leicht) leben können!

  2. Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    88

    Standard

    #32
    Du triffst es genau auf den Punkt!

    ....bei jedem anderen Handwerker oder Kundendienst wird genaustens darauf geachtet, ob er sich an sein Kalkulation hält und ob der Arbeitsumfang auch genau dem Rechnungsumfang entspricht. Nur bei den Moppeds bei vielen auch beim Auto, lassen wir uns vieles bieten.

  3. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    267

    Standard

    #33
    moin,
    bei uns werden keine vom kunden angelieferten teile und flüssigkeiten verbaut bzw eingefüllt,
    das hat in der vergangenheit oft zu ärger geführt, wenn mal son teil nach kurzer zeit defekt war
    ging dann das theater mit garantie usw. los, und ein ölwechsel ist ein kalkulierter festpreis (sowas nennt
    man mischkalkulation). bringt man sein öl mit, bekommt man von der werkstatt zurecht den arbeitslohn und die entsorgung berechnet.
    das wird unterm strich nicht billiger. und das ist in meinen augen auch völlig ok so.

  4. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    353

    Standard

    #34
    ich darf jetzt mal ein lanze für den meister brechen.

    es stellt sich mir hier die frage, ist der meister gleichzeitig serviceberater und macht die serviceannahme ODER er ist meister in der
    werkstatt und arbeitet auch dort - ist also NICHT der serviceberater der annahme macht.

    wenn dem so ist, dann wird es für einen meister oder auch mechaniker sehr schwierig etwas über den preis zu sagen - weil er es einfach
    nicht weiß. der serviceberater der die annahme macht und den auftrag in das system eingibt, der könnte eine prognose stellen, weil er
    den arbeitsumfang weiß. in meiner zeit als bmw motorradverkäufer wurde ich das auch immer wieder gefragt - jwas koschtet denn dees
    og'fähr? leute das zu sagen ist nicht einfach, weil ich den umfang der arbeiten und die kosten des materials nicht kenne! ich weiss wohl
    den preis einer AW - aber wie lange der mechaniker letztendlich braucht um das teil zu warten kann man im voraus nicht sagen.

    vielleicht hat es ja bei der wartung deiner maschine komplikationen gegeben. was der serviceberater dir aber in jedem fall machen muss, ist die rechnung erklären - wie weshalb warum! eine meister in der werkstatt oder auch ein verkäufer bekommt NIE eine endrechnung vom kunden zu sehen - also ist es für diese personen echt schwierig einen preis für irgendwelche arbeiten zu nennen. der mechaniker stempelt
    seine AW's im system, schreibt seine teile auf, die er verwendet hat und gibt diese zettel zum serviceberater, der dann die rechung aus dem ganzen erstellt.

    was ich zu bernd.z. noch sagen möchte: das ist von deinem händler (bei allem respekt) was flüssigkeiten angeht dummes geschwätz. er
    wenn du dich an die spezifikationen hälst welche von bmw für den moped vorgegeben sind, dann kann er die auch verwenden. NUR, du bezahlst für einen liter öl vielleicht 7,50/liter und der händler stellt dir für die gleiche brühe 15,00/liter in rechnung - einkaufen tut er den liter für 2,50/liter netto! und DAS ist der punkt. genauso verhält es sich mit getriebeöl und bremsflüssigkeit. er verdient also richtig gut an diesen flüssigkeiten. und die altölentsorgung? soll er dir doch dein altes öl abfüllen und wieder mitgeben.

    bei ersatzteilen bin ich voll bei dem händler. wir haben (ausgenommen zubehör von den wunderlichen, etc.) mitgebrachte ersatzteile auch nicht angebaut gerade wegen der garantie.

    genauso verhält es sich bei den reifen. ich sehe es nicht ein, dass ich dem händler 100 euronen mehr bezahlen für einen reifensatz. nur oftmals kann der händler für diesen höheren preis nichts, weil er gezwungen ist von bmw direkt ein gewisses kontingent abzunehmen und
    das ist einfach teurer im einkauf als wenn wir es bei einem reifenhändler im netz kaufen. aber fragt mich nicht warum das so ist - vielleicht will bmw motorrad daran auch noch verdienen.

    und mit verlaub, es wird hier immer sehr viel spekuliert - oft die händler in die pfanne gehauen - einfach zum grössten teil halbwissen
    verbreitet. wissen, das aus unseren eigenen erfahrungen mit dies und das kommt. aber leute, das ist niemals der weisheit letzter schluss. WER von euch weiß es denn GENAU wie es bei einem händler abgeht, wie kalkuliert wird, wie die vorgaben von bmw motorrad sind und so weiter???!? nur einer, der dort gearbeitet hat. und selbst wenn dem so ist, dann ist es doch bei jedem der händler nochmals
    unterschiedlich.

    fakt ist - es gibt wie überall gute und weniger gute. dem händler dem ich vertraue, ist für MICH der gute, aber genau der händler kann bei einem anderen von uns genau DER schlechte sein!!!

    wie ein vorredner schon sagte, in so einem medium ist es die schlechtest idee so etwas zu diskutieren, weil es allein nur unser subjektives empfinden ist. und keiner der händler, mechaniker, meister, verkäufer steht morgens auf und sagt zu sich - so, heute ziehe ich mal wieder meine richtig kunden über den tisch - sondern (das unterstelle ich jetzt mal) jeder möchte seine arbeit so gut als möglich machen - so wie jeder von uns auch!! bitte auch einmal fünfe gerade sein lassen - dann klappts auch mit dem händler ... und ein kleines trinkgeld für die mechaniker VOR der ausführung der arbeiten - persönliche übergeben - wirkt WUNDER ... dies nur so als tipp!!!

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Bernd.Z Beitrag anzeigen
    moin,
    bei uns werden keine vom kunden angelieferten teile und flüssigkeiten verbaut bzw eingefüllt,
    das hat in der vergangenheit oft zu ärger geführt, wenn mal son teil nach kurzer zeit defekt war
    ging dann das theater mit garantie usw. los, und ein ölwechsel ist ein kalkulierter festpreis (sowas nennt
    man mischkalkulation). bringt man sein öl mit, bekommt man von der werkstatt zurecht den arbeitslohn und die entsorgung berechnet.
    das wird unterm strich nicht billiger. und das ist in meinen augen auch völlig ok so.
    das seh ich jetzt aber schon etwas - sagen wir - interessant an:
    - Probleme mit dem Teil und dann mit dem Kunden - kann ich nachvollziehen und verstehen, war vielleicht auch damals mit der grund weil mir die bis dahin eingebauten Orginalbremsscheiben nur kurzfristig Besserung brachten und dann das Problem wieder von vorne losging (war auch bei DB bekannt)
    - aber die klare Anzage, "Du kannst schon was mitbringen - wir aber trotzdem nicht billiger" - die finde ich aber arrogant und überheblich, ich glaube, da möchte ich nicht kunde sein. die Arbeitsleistung für Ölwechsel wird immer sep. berechnet u. ausgewiesen, und das die Entsorgung von Altöl so teuer ist wie die Marge am Neuöl ist.... das kannst jemand anders erzählen !
    Und - denke ich - wer so denkt - der schreibt auch fein säuberlich alles auf:
    - AW für Ölwechsel
    - das neue Öl
    - und die Entsorgung

    du kommst mir grad so vor wie "Frag nicht, was es kostet, siehst du auf der Rechnung uns versuch nicht zu sparen - wir berechnens trotzdem" - Sorry, aber das ist der Eindruck, der sich mir aus deinem geschriebenen darstellt

  6. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #36
    Werkstätten müssen für ihre Arbeit im Zweifel Regress leisten. Warum sollte sich eine Werkstatt auf sowas einlassen? Wer den Ölwechsel unbedingt günstig haben möchte, macht ihn halt selber. Da haftet man aber auch selber dafür, wenn man das falsche Öl, zuwenig Öl, zuviel Öl oder versehentlich Balsamicoessig reinschüttet und der Motor irgendwann später deswegen Ärger macht. Ich finde es eh schon interessant, daß es überhaupt Werkstätten gibt, die das mitmachen. Wäre ich Werkstattinhaber, würde ich das vermutlich nicht erlauben.

    Was die Mischkalkulation angeht: das ist zwar auf den ersten Blick ärgerlich, aber Werkstätten haben jetzt nicht unbedingt Grund, ihre Kunden zu ermuntern, selber Öl mitzubringen. Zudem macht das nur ein Bruchteil der Kunden, also erleichtert man sich die Kalkulation, indem man für diese Arbeiten feste Beträge ansetzt.

    Und zu guter letzt zum Preis bzw. zur Preisabweichung: wenn der Meister +-300 € genannt hat und es 340 € geworden sind, ist das meiner Meinung nach im normalen Rahmen, den man bei Handwerkern einplanen muss. Daß der Threadstarter von sich aus das Öl rausgerechnet hat und aus den 300 € effektiv 240 € gemacht hat, kann der Werkstatt egal sein. Da hätte er sich vorher auch dazu erkundigen müssen, wie der Preis mit selbst mitgebrachtem Öl aussähe.

  7. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.383

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    das seh ich jetzt aber schon etwas - sagen wir - interessant an:
    - Probleme mit dem Teil und dann mit dem Kunden - kann ich nachvollziehen und verstehen, war vielleicht auch damals mit der grund weil mir die bis dahin eingebauten Orginalbremsscheiben nur kurzfristig Besserung brachten und dann das Problem wieder von vorne losging (war auch bei DB bekannt)
    - aber die klare Anzage, "Du kannst schon was mitbringen - wir aber trotzdem nicht billiger" - die finde ich aber arrogant und überheblich, ich glaube, da möchte ich nicht kunde sein. die Arbeitsleistung für Ölwechsel wird immer sep. berechnet u. ausgewiesen, und das die Entsorgung von Altöl so teuer ist wie die Marge am Neuöl ist.... das kannst jemand anders erzählen !
    Und - denke ich - wer so denkt - der schreibt auch fein säuberlich alles auf:
    - AW für Ölwechsel
    - das neue Öl
    - und die Entsorgung

    du kommst mir grad so vor wie "Frag nicht, was es kostet, siehst du auf der Rechnung uns versuch nicht zu sparen - wir berechnens trotzdem" - Sorry, aber das ist der Eindruck, der sich mir aus deinem geschriebenen darstellt
    Wurde doch schon erklärt. Es werden sog, Mischkalkulationen angewandt. Wenn der Händler das Öl nicht selber liefern darf, müssen die Stundenpreise steigen. Das ist nicht nur bei Mechanikern so, das ist genauso beim Gärtner, beim Sanitär, beim Stromer...

    Weil sonst kann der Betrieb die Löhne nicht zahlen, die Mieten nicht zahlen, die Billag nicht zahlen ...

    Soll ich weiter machen?

  8. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Andaluz Beitrag anzeigen
    ich darf jetzt mal ein lanze für den meister brechen.

    es stellt sich mir hier die frage, ist der meister gleichzeitig serviceberater und macht die serviceannahme ODER er ist meister in der
    werkstatt und arbeitet auch dort - ist also NICHT der serviceberater der annahme macht.

    wenn dem so ist, dann wird es für einen meister oder auch mechaniker sehr schwierig etwas über den preis zu sagen - weil er es einfach
    nicht weiß. der serviceberater der die annahme macht und den auftrag in das system eingibt, der könnte eine prognose stellen, weil er
    den arbeitsumfang weiß. in meiner zeit als bmw motorradverkäufer wurde ich das auch immer wieder gefragt - jwas koschtet denn dees
    og'fähr? leute das zu sagen ist nicht einfach, weil ich den umfang der arbeiten und die kosten des materials nicht kenne! ich weiss wohl
    x
    Also wenn der Meister was nicht weiß - kein Problem, dann kann er nachfragen oder einen KV anbieten, wenn der Kunde es genau haben will, wenn er schon mit Tüv um 50€ unterscheidet, dann erwarte ich, daß seine Aussage genauer ist als +/- 50€
    aber wie lange der mechaniker letztendlich braucht um das teil zu warten kann man im voraus nicht sagen.
    ist m.M.n. auch nicht wirklich notwendig, weil (zumindest in den großen NLs und Händlern) eh nach AW vorgaben abgerechnet wird, somit ist es nicht dem Kunden sein Problem, ob der Kollege schnell oder langsam ist, das Problem hat dann nur der Kollege in der Werkstatt, wenn er halt immer 20% mehr zeit braucht als die anderen

    vielleicht hat es ja bei der wartung deiner maschine komplikationen gegeben. was der serviceberater dir aber in jedem fall machen muss, ist die rechnung erklären - wie weshalb warum!
    oder zumindest auf Nachfrage erklären können müssen
    was ich zu bernd.z. noch sagen möchte: das ist von deinem händler (bei allem respekt) was flüssigkeiten angeht dummes geschwätz.
    sehe ich auch so - Kundenverarsche und dann wundern wenn keiner mehr zum Service - oder besser zum verarschen lassen kommt
    wenn du dich an die spezifikationen hälst welche von bmw für den moped vorgegeben sind, dann kann er die auch verwenden. NUR, du bezahlst für einen liter öl vielleicht 7,50/liter und der händler stellt dir für die gleiche brühe 15,00/liter in rechnung - einkaufen tut er den liter für 2,50/liter netto! und DAS ist der punkt. genauso verhält es sich mit getriebeöl und bremsflüssigkeit. er verdient also richtig gut an diesen flüssigkeiten. und die altölentsorgung? soll er dir doch dein altes öl abfüllen und wieder mitgeben.

    bei ersatzteilen bin ich voll bei dem händler. wir haben (ausgenommen zubehör von den wunderlichen, etc.) mitgebrachte ersatzteile auch nicht angebaut gerade wegen der garantie.

    genauso verhält es sich bei den reifen. ich sehe es nicht ein, dass ich dem händler 100 euronen mehr bezahlen für einen reifensatz. nur oftmals kann der händler für diesen höheren preis nichts, weil er gezwungen ist von bmw direkt ein gewisses kontingent abzunehmen und
    das ist einfach teurer im einkauf als wenn wir es bei einem reifenhändler im netz kaufen. aber fragt mich nicht warum das so ist - vielleicht will bmw motorrad daran auch noch verdienen.
    was heisst hier vielleicht

    und mit verlaub, es wird hier immer sehr viel spekuliert - oft die händler in die pfanne gehauen - einfach zum grössten teil halbwissen
    verbreitet. wissen, das aus unseren eigenen erfahrungen mit dies und das kommt. aber leute, das ist niemals der weisheit letzter schluss. WER von euch weiß es denn GENAU wie es bei einem händler abgeht, wie kalkuliert wird, wie die vorgaben von bmw motorrad sind und so weiter???!? nur einer, der dort gearbeitet hat. und selbst wenn dem so ist, dann ist es doch bei jedem der händler nochmals
    unterschiedlich.
    es ging ja nicht um Händlervergleiche, Markenin- oder Extern sondern darum, daß etwas teuerer wurde, obwohl der Kunde einen Teil der Leistung selbst erbracht hat (Öl) und der Meister (oder welche Bezeichnung der genau hatte) es nicht erklären konnte oder wollte - das schafft einfach keine Kundenzufriedenheit

    fakt ist - es gibt wie überall gute und weniger gute. dem händler dem ich vertraue, ist für MICH der gute, aber genau der händler kann bei einem anderen von uns genau DER schlechte sein!!!

    wie ein vorredner schon sagte, in so einem medium ist es die schlechtest idee so etwas zu diskutieren, weil es allein nur unser subjektives empfinden ist. und keiner der händler, mechaniker, meister, verkäufer steht morgens auf und sagt zu sich - so, heute ziehe ich mal wieder meine richtig kunden über den tisch - sondern (das unterstelle ich jetzt mal) jeder möchte seine arbeit so gut als möglich machen - so wie jeder von uns auch!! bitte auch einmal fünfe gerade sein lassen - dann klappts auch mit dem händler ... und ein kleines trinkgeld für die mechaniker VOR der ausführung der arbeiten - persönliche übergeben - wirkt WUNDER ... dies nur so als tipp!!!
    das ja sowieso

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #39
    Mischkalkulation ganz klar zugunsten des Händlers beim Ölverkauf. Ist doch alle Unfug, aber echt. Der bekommt seine Arbeit bezahlt, fertig.

    Bei meinem Daimler würde ich bei MB alleine 300 Euro für das Öl berappen, das sind 250 Euro mehr, als ich gestern bei McOil für den kompletten Ölwechsel mit exakt diesem Öl, inkl. Filterwechsel und Arbeit bezahlt habe. Für 250 Euro kann der Händler seine Kalkulation aber ganz schön lange mischen.

    Wenn ich das immer höre, so ein Quatsch. Und dass der Restaurantvergleich auch wieder kommen musste, war eh klar. Genau so ein Unfug

  10. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    das sind 250 Euro mehr, als ich gestern bei McOil für den kompletten Ölwechsel mit exakt diesem Öl, inkl. Filterwechsel und Arbeit bezahlt habe.
    Home | mac-oil.de


 
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bin neu und möchte mich kurz vorstellen.
    Von fishbone im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 19:08
  2. bin weiblich und hab nun auch
    Von sekada im Forum Neu hier?
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 09:46
  3. Bin Neu und und will mir eine kaufen
    Von CapitainC im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 17:16
  4. bin neu und hab gleich mal ne frage
    Von s-kouh-treiber im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 19:50
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 19:58