Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 102

Birnenwechsel und nun auch Reflektor ausgehängt

Erstellt von blntaucher, 04.03.2013, 08:08 Uhr · 101 Antworten · 25.139 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2011
    Beiträge
    139

    Standard

    #71
    @Bernde_DGF
    Ich hab mal im Bedienerhandbuch nachgeschaut, da steht leider nichts davon, dass die Birne festklemmt, weil evtl. die Beschichtung im Reflektor zu dick geraten ist, auch nicht, dass der Reflektor bei geringstem Druck aus der Halterung springt.
    Zum Birnchenwechsel in die Werkstatt? BMW würde sich sicherlich freuen.
    Was mache ich, wenn mir das Sonntag abend in der Eifel passiert? ADAC anrufen???


    Das man nach solchen Themen im Forum sucht (und evtl mitdiskutiert) macht man ja üblicherweise dann, wenn das Kindchen schon im Brunnen liegt. Vielleicht sollte man sich angewöhnen, vor dem Verrichten banaler Tätigkeiten an der GS, sagen wir mal Luftdruckprüfen, Scheibeverstellen, Tanken usw., erstmal im Forum nachzusehen, ob dabei was schief gehen kann, wenn ja, fährt man halt zum Händler (den auch nicht jeder gleich um die Ecke hat) und läßt es da machen.

    Und am Rande: auch wenn es dem heutigen Zeitgeist entspricht, Einwegscheinwerfer find ich kacke. Fernreisetauglich (wenn mich nicht alles täuscht, wirbt BMW damit) ist anders.

    @WorldEater: Danke für den Tip. Ich werd`s nochmal versuchen.

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #72
    jeder kann sich doch hier melden.... freies Forum - davon lebt es - von Beiträgen....


    * ick fand`s hilfreich*

  3. Registriert seit
    07.05.2011
    Beiträge
    139

    Standard

    #73
    Bin noch meine "Erfahrung" schuldig, vielleicht hilfts ja noch jemandem.

    Also "Reflektor mit Gefühl wieder einrasten" hat bei mir zum wiederholten Male nicht geklappt. Weiß auch nicht, wie das gehen soll. Um die "hohle Halbkugel" wieder über die schwarze kugel zu bekommen, hätte ich den Reflektor mindestens 5mm nach oben bewegen können müssen. Das geht aber nicht, da der Reflektor oben von einem Stift mit kugeligem Ende gehalten wird, der zwar leichte Kippbewegungen zuläßt, aber kein "Nach oben bewegen" des Reflektors.
    Warum es bei einigen trotzdem funktioniert, weiß ich nicht, vielleicht gibts auch unterschiedliche Schadensbilder, ich hab da noch eine andere Theorie, aber die behalt ich für mich.

    Ich sah keine andere Möglichkeit, als diese Halbkugel (wie das Teil aussieht, s. Foto 1 +2) rauszupfriemeln und neu auf der Kugel (die kann man so einigermaßen auf Foto 3 sehen) zu befestigen (dabei habe ich darauf geachtet, dass die schwarze Kugel in einer "mittleren" Position steht, also nicht ganz vorn oder ganz hinten, was ja über den hinten am Scheinw. befindlichen Sechskant zur Leuchtweitenregulierung zu bewerkstelligen ist; der "Klappbügel" zur Schnellverstellung sollte waagerecht stehen).
    Dafür mußte ich allerdings auf der Rückseite des Scheinwerfers 2 Löcher (s. Fotos) bohren, um an die Schräubchen heranzukommen. Das "wieder dranschrauben" ist etwas fummelig, hilfreich ist eine lange Pinzette oder diese Zange mit den langen, spitz zulaufenden und abgewinkelten Schenkeln, evtl. auch eine 2. Person, die den Scheinw. einfach festhält. Die Löcher habe ich anschließend einfach mit Heißklebepistole zugekleistert, sieht man ja nicht.
    Vor dem Einbau des SW am Moppi, am besten vor oben beschriebener "Operation", kontrollieren, dass die Halbkugel oben rechts (für die links/rechts-Justierung des SW) eingerastet ist, was tatsächlich recht einfach von Hand zu bewerkstelligen ist.

    Die ganze "OP" erfolgte durch die Öffnung für das Fernlichtbirnchen (also in Fahrtrichtung links).

    Gott sei Dank hab ich das Problem von der Backe, und das, ohne einen Euro ausgegeben zu haben.

    Grüße Uwe

    dscn4793.jpgdscn4794.jpgdscn4807.jpgdscn4802.jpgdscn4812.jpg

  4. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #74
    Hallo Uwe,

    tatsächlich ist es so, das bei mir bisher nur die Halbkugel "oben rechts" (vom Lenker aus gesehen) gelöst war.
    Von daher auch das leichte und schnelle wieder einsetzen.

    Gruß,
    Carsten

  5. Registriert seit
    07.05.2011
    Beiträge
    139

    Standard

    #75
    AAAAh, da wird mir einiges klar. Danke für die Mitteilung, das beseitigt mir Zweifel an mir selber.

    Wahrscheinlich flog in beiden Freds öfter die Diskussion über die Aufhängung oben-rechts (rechts/links-Verstellung des Reflektors) und unten-Mitte (Leuchtweitenregulierung) durcheinander.

    Also kann man resumieren:

    Ist der Reflektor oben rechts ausgehängt, ist er wieder einfach zu arretieren.

    Ist er unten ausgehängt, wirds etwas auwändiger.

    Grüße Uwe

  6. Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    27

    Standard

    #76
    Hallo Leute,
    wenn ich das lese muss ich zur Ehrenrettung von BMW schon sagen, dass ist jammern auf hohem Niveau. Hatte kürzlich das Vergnügen sowohl bei der 1200 GS ( nach 13500km) und bei der F800 GS (nach ca. 23500km) die Abblendlichtbirnen zu wechseln. Nach jeweils 5 Minuten erledigt. Wenn ich da an meine Honda Transalp denke, da bin fast daran verzweifelt, wegen der schlechten Zugänglichkeit. Aber dafür hat die Lampe auch 45000km gehalten.

    lg

    Peter

  7. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #77
    Dann hat's BMW wohl doch schon geschafft die Lampenfassung am Reflektor passgenau herstellen zu lassen...

  8. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard

    #78
    Scheint wirklich zuverlässig zu sein mit der Lebensdauer. Meine hat sich gestern bei 17.300 km verabschiedet. In den letzten 45 Jahren ist mir das noch bei keinem Motorrad passiert. Nach allem was ich hier gelesen habe werde ich wohl sicherheitshalber beim Freundlichen vorbeischauen.
    cigarre

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #79
    Ich habe am Wochenende beim 5. Wechsel des Abblendlichtes auch das Vergnügen gehabt unterwegs auf einmal die Klammer in der Hand zu haben! Sh.it!! Ich habe die Birne aber trotzdem gwechselt und in die Führung gedrückt. Danach habe ich einfach ein Papiertaschentuch zusammengeknüllt und in den schwarzen Abdeckdeckel gedrückt und diesen festgedreht. Von vorn durch den Scheinwerfer sieht man, dass die Birne absolut sauber sitzt. Der Trick funzt. Werde irgendwann, wenn ich Zeit habe mal den Scheinwerfer reparieren. Ausgehängt ist er aber nicht.

    Gruß,
    maxquer

  10. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von Soran Beitrag anzeigen
    umso kürzer ist die Lebensdauer. Das bestätigen so auch die Ingenieure von Osram und Philips.
    Jaja die Osram Ingeneure:

    Phoebuskartell ? Wikipedia

    zum Glück gibts

    http://www.amazon.de/gp/search?ie=UT...torradre0fc-21



 
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reflektor Scheinwerfer umstellen
    Von janjonjus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 14:10
  2. Reflektor Scheinwerfer umstellen
    Von janjonjus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 10:23
  3. Hilfe: Schweinwerfer-Reflektor angebrannt
    Von PhyloGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 16:53
  4. Suche Reflektor für Scheinwerfer R1200GS
    Von PhyloGS im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:52
  5. Streetguard 3 mir Reflektor???
    Von SchlappiFuzzi im Forum Bekleidung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 12:12