Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Blaue Bremsscheibe hinten

Erstellt von FroQgster, 17.07.2007, 23:13 Uhr · 14 Antworten · 3.458 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    98

    Standard Blaue Bremsscheibe hinten

    #1
    Hallo zusammen,

    habe schon die SUFU durchwälzt aber noch nichts dazu gefunden, deswegen wende ich mich jetzt mal an Euch.
    Hatte neulich bemerkt dass bei meiner 12er Q die hintere Bremsscheibe am inneren Duchmesser blau angelaufen ist (nicht auf der Bremsfläche sondern dort wo die die Bremsbacken nicht mehr greifen bis zu den Befestigungsschrauben).
    Bin dann gleich mal zum Freundlichen gefahren und mal nachgefragt, aber dieser meinte ich hätte unabsichtlich mit dem rechten Fuß wärend der Fahrt auf der Bremse gestanden und mir einen Termin zum Fehlerauslesen gegeben. Ich finde auch dass mein Hinterrad sehr schnell schwarz wird, aber die Bremsbacken sind noch super ( oder sie wurden bevor ich es vom BMW-Händler gekauft habe ausgewechselt und mir verschwiegen). Sie ist BJ 05/2006, hat jetzt 4900km auf der Uhr und ich habe sie seit Anfang Juni.
    Hat wer schon ähnliche Probleme gehabt oder hat einen Rat?
    Danke schon mal für die Antwort.
    Gruß
    Marcus

  2. Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    158

    Standard

    #2
    Bin kein Experte, aber blau angelaufenes Metall ist meiner Meinung nach ein Zeichen für große Hitze...
    Die Theorie mit der versehentlich getretenen Fußbremse würde vielleicht schon passen, wenngleich ich mir nicht recht vorstellen kann, dass dabei soviel Hitze auftritt, dass dei Scheibe blau wird... die müsste ja schon fast glühen Wenn das der Fall wäre, würd ich sagen merkt man schon, dass man auf der Bremse steht. Ausserdem hätten dann auch die Beläge (grade die weicheren hinteren) deutlich was abbekommen...oder lieg ich da völlig falsch

  3. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    98

    Standard

    #3
    Ja das mit der großen Hitze ist klar. Mich wundert es nur dass dann nicht die komplette Bremsscheibe durchgeglüht ist sondern nur die Flächen richtung den Befestigungsschrauben.
    Ich vermute ja immer noch dass der Schwimmsattel oxidiert oder fest gegangen ist und die Bremsbeläge an der Scheibe reiben. Anders kann ich mir einen ziemlich schnellen schwarzen Abrieb am Hinterrad nicht erklären.
    Und ich hatte mich schon auf ein sauberes Hinterrad gefreut als ich von Kettenantrieb zu BMW mit Kardan gewechselt bin.
    gruß
    Marcus

  4. Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    48

    Standard

    #4
    Das Problem ist dass man uns ein Bremssystem verpasst hat auf das man sich erst einstellen muß. Mit der Integralbremse bremsen eben beide Räder Hinten und vorne wenn der Handbremshebel betätigt wird. Wenn man als alter Mopedfahrer gewohnt ist mit beiden Fuß und Handhebel zu bremsen, kann es sein dass die Hinterradbremse mehr als üblich strapaziert wird. Mir ist auch schon aufgefallen dass nach dem Fahren die hintere Scheibe ziemlich heiß ist während die vordere viel weniger Temperatur zu haben scheint. Man muß sich wirklich das Bremsen mit dem Fuß etwas abgewöhnen. Den Dreck am Hinterrad habe ich auch nach 100 km. Man denkt man hat ne Kette
    Dürfte aber nur Bremsstaub sein.

    LG Eugen

  5. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    98

    Standard

    #5
    Hallo zusammen

    Ich war jetzt gerade eben beim und habe mit dem Werkstattmeister ein wenig gefachsimpelt (naja zumindestens er, ich hab nur dumm geschaut).
    Er sagte dass die hintere Bremse sowiso dem warmen Fahrtwind ausgesetzt ist und die Wärme vom Kardan auch noch übertragen werden würde. Zusammen mit der Tatsache dass bei leichter Betätigung des Handbremshebels zuerst das Hinterrad und dann erst das Vorderrad bremst (komisch, dachte es wäre anders rum). Er sagt dadurch wird das Motorrad beim Bremsvorgang "gestreckt" und bleibt dadurch stabiler. Da im inneren Durchmesser weniger "Fleisch" an den Bremsbacken ist verfärben diese sich eher, während auf der Bremsfläche die leichte Verfärbung wieder abgerubbelt wird.

    Naja wie auch immer, dann schau ich halt in Eigenregie mal die Gleitbuchsen nach ob diese mittlerweile korrodiert sind und falls dies doch derfall sein sollte dann wird nicht nur die Q "gestreckt" .

    So nun meine frage: Dann müsste doch die Bremsscheibe bei mehreren zumindestens leicht bläulich verfärbt sein. Wem ist dieses bei seiner Q noch aufgefallen???
    Danke schon mal für die Antworten.

    Gruß
    Marcus

  6. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #6
    Warmer Fahrtwind und dadurch eine Verfärbung Ich glaube nicht, das dein gefachsimpelt hat, hört sich eher nach Null-Ahnung an Um Verfärbungen am Metall herbei zu führen bedarf es schon höherer Temperaturen als den Fahrtwind oder die Wärme des Kardans. Ich glaube auch nicht das du dumm ausgeschaut hast, es war wohl eher Verwunderung über das vom gesagte

    Jo

  7. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    98

    Standard

    #7
    hallo

    Kann ich mir nämlich auch nicht so vorstellen, da ich ebenfalls in der Metallbranche tätig bin. Deswegen werde ich ja in Eigenregie mal den hinteren Schwimmsattel abbauen und die Gleitbuchse auf Korrosion prüfen.
    Diese sollte dann als ausreichende Argumentation reichen nochmals beim anzuklopfen.

    Gruß
    Marcus

  8. simon-markus Gast

    Standard

    #8
    Moin,
    unbedingt ausbauen und auf Leichtgängigkeit prüfen!
    Bei mir: bei 15.000km Bremsbeläge gewechselt. Sattel war gängig, bei 24.000km Sattel komplett festkorrodiert, Bremsscheibe unter Verschleißgrenze, Bremsbeläge einseitig komplett runter. Auf Garantie wurden Bremssattel, Halter, Beläge, Scheibe gewechselt.
    Grüezi
    Markus

  9. marvin59 Gast

    Standard

    #9
    hallo leute,

    bei mir ist die hintere bremsscheibe auch blau angelaufen.kenne das von meiner st1100 überhaupt nicht. bremse grundsätzlich nur mit dem handbremshebel. naja die " Q " hat schon einige problemchen :-((

    gruss roland

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #10
    Hi
    Was der Freundliche häufig nicht sagt ist, dass die Bremshebel gerne mal "hängen". Dank der superbilligen Schalterchen jault dann die Bremse (fast) still vor sich hin.
    Dann hast DuTrottel natürlich den Fuss vergessen . Das ist einfacher zu sagen als "naja die Konstruktion ist an dieser Stelle etwas mangelhaft". Vielleicht glaubt aber der eine oder andere Freudliche das was er sagt oder es gibt doch auch Menschen die die Füsse auf dem Bremspedal parken.
    Mir hat das auch jemand erzählen wollen, doch (denkt was Ihr wollt ) ich bremse praktisch nie mit der Fussbremse und das nicht erst seit BMW ein I-ABS eingeführt hat. Ach kann ich meinen Fuss nicht auf dem Pedal parken, weil das viel zu unbequem wäre.
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche 1100 GS Bremsscheibe hinten
    Von TarnGS im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 14:56
  2. R 1200 GS Bremsscheibe hinten + Schrauben
    Von zonko im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 22:07
  3. R 1200 GS Bremsscheibe hinten
    Von Smile im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 18:07
  4. Bremsscheibe hinten, günstig?
    Von supermotorene im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 21:42
  5. Bremsscheibe hinten
    Von King im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 08:27