Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 197

Blockieren der Hinterradbremse bei R1200GS

Erstellt von r1200gsunfall, 26.01.2016, 16:37 Uhr · 196 Antworten · 27.084 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    43

    Standard Blockieren der Hinterradbremse bei R1200GS

    #1
    Habe 02.2015 eine R1200GS, bj 12.03 erworben.Bei der ersten Regenfahrt ,wollte ich die geschwindigkeit reduzieren, beim bremsen rutschte das hinterrad,habe die maschine aufgefangen und meldete den vorfall beim Händler.Der werkstattmeister sagte: wenn die ABS Kontrollleucht nach dem anfahren erlischt ist alles ok.
    03.04.15 vor einer kurve, wollte ich die Geschwindigkeit reduzieren,ich bremste und das Hinterrad blokierte. Ich landete unsanft in den Graben.
    Ein Zeuge gab das blockieren des Hinterrades zu Protokoll.
    Später nahm ich kontakt mit meinem Händler auf, der war sehr Freundlich u. wir vereinbarten einen Termin um den Fehlerspeicher zu prüfen.
    Als ich um ein Gesprächsprotokoll bat war die Freundlichkeit weg,und der Werkstattmeister drohte: wenn ich die Maschine ihnen nicht überlasse sind sämtliche ansprüche verfallen.Nun erhalte ich einen 28 Seiten ISTA-Diagnoseprotokoll der beweisen soll das die Maschine tadelllos war.
    Was kann ich machen?

  2. Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    43

    Standard Blockieren der Hinterradbremse bei R1200GS

    #2
    Habe 02.2015 eine R1200GS, bj 12.03 erworben.Bei der ersten Regenfahrt ,wollte ich die geschwindigkeit reduzieren, beim bremsen rutschte das hinterrad,habe die maschine aufgefangen und meldete den vorfall beim Händler.Der werkstattmeister sagte: wenn die ABS Kontrollleucht nach dem anfahren erlischt ist alles ok.
    03.04.15 vor einer kurve, wollte ich die Geschwindigkeit reduzieren,ich bremste und das Hinterrad blokierte. Ich landete unsanft in den Graben.
    Ein Zeuge gab das blockieren des Hinterrades zu Protokoll.
    Später nahm ich kontakt mit meinem Händler auf, der war sehr Freundlich u. wir vereinbarten einen Termin um den Fehlerspeicher zu prüfen.
    Als ich um ein Gesprächsprotokoll bat war die Freundlichkeit weg,und der Werkstattmeister drohte: wenn ich die Maschine ihnen nicht überlasse sind sämtliche ansprüche verfallen.Nun erhalte ich einen 28 Seiten ISTA-Diagnoseprotokoll der beweisen soll das die Maschine tadelllos war.
    Was kann ich machen?

  3. Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    43

    Standard

    #3
    Habe änliches erlebt.
    Habe 02.2015 eine R1200GS, bj 12.03 erworben.Bei der ersten Regenfahrt ,wollte ich die geschwindigkeit reduzieren, beim bremsen rutschte das hinterrad,habe die maschine aufgefangen und meldete den vorfall beim Händler.Der werkstattmeister sagte: wenn die ABS Kontrollleucht nach dem anfahren erlischt ist alles ok.
    03.04.15 vor einer kurve, wollte ich die Geschwindigkeit reduzieren,ich bremste und das Hinterrad blokierte. Ich landete unsanft in den Graben.Ein Zeuge gab das blockieren des Hinterrades zu Protokoll.
    Später nahm ich kontakt mit meinem Händler auf, der war sehr Freundlich u. wir vereinbarten einen Termin um den Fehlerspeicher zu prüfen.
    Als ich um ein Gesprächsprotokoll bat war die Freundlichkeit weg,und der Werkstattmeister drohte: wenn ich die Maschine ihnen nicht überlasse sind sämtliche ansprüche verfallen.Nun erhalte ich einen 28 Seiten ISTA-Diagnoseprotokoll der beweisen soll das die Maschine tadelllos war.

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #4
    Wenn 12/03 als Bj. korrekt ist, handelt es sich um eines der ältesten 12er GS-Modelle, bzw. sogar um ein Vorserienmotorrad. Soweit ich mich erinnere, ist die 12er GS erst im Jahre 2004 auf den Markt gekommen. Dein Motorrad war im letzten Jahr mehr als 11 Jahre alt. Was erwartest du da? Gewährleistung vom Werk bis zum St. Nimmerleinstag? Das ABS meines VWs hat sich nach 3 Jahren verabschiedet. Jede Technik kann ausfallen und wie die siehst, sogar schon nach 3 Jahren.

    Die Frage nach der Wartung des bei dir verbauten I-ABS (jährlicher Austausch der Bremsflüssigkeit) lasse ich hier zunächst einmal außen vor.

    Die nächste Frage ist die nach dem Händler, der dir die GS verkauft hat. Ein BMW-Händler oder ein markenfremder Händler? Wenn es ein BMW-Händler war, hat er das Motorrad sicher nicht ohne Garantie verkauft. Zudem müsste er fürs Thema "I-ABS" sensibilisiert sein. Ohne das Motorrad und das ABS gründlich zu prüfen, wird er dies nicht an dich verkauft haben. Sollte dies doch der Fall gewesen sein, worauf der ABS-Ausfall hindeuten könnte, würde ich dir raten den BMW Kundenservice einzuschalten. Die BMW-Händler fürchten eine schlechte Kundenresonanz mindestens genau so, wie der Teufel das Weihwasser. Händler und BMW-Gebietsbeauftragen zum gemeinsamen Gespräch bitten und zusammen nach einer Lösung, ggf. auch unter Einbeziehung der Garantie, suchen.

    CU
    Jonni

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #5
    Ich halte das ganze für eine erfundene Geschichte mit einem Fake-Profil. Über das Motiv kann ich nur spekulieren.

  6. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    1.369

    Standard

    #6
    Bist du denn in Schräglage weggerutscht ? Eventuell einfach zu wenig Grip beim Bremsen in Schräglage. Irgendwo setzt die Physik halt Grenzen. Schräglagen ABS hat sie ja nicht. Ist das ABS eingeschaltet- kann man ja ausschalten .

  7. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.185

    Standard

    #7
    Hallo
    man könnte einen unabhängigen Gutachter beauftragen. Wenn du weitergehende Forderungen geltend machen willst könnte man auch nen Anwalt beauftragen.

    gruß
    gstommy68

  8. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #8
    Falsche Rubrik. Du bist hier im LC-Bereich. Hier geht es nur um die neuen wassergekühlten Boxer.

    CU
    Jonni

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Bisschen komischer Auftritt

    #9
    Hallo Unfall,

    du hast laut Forumsprotokoll bislang drei Beiträge geschrieben, davon zweimal genau wortgleich die Schilderung deines Unfalls, damit hast du jetzt zwei Threads eröffnet. Ansonsten keine Vorstellung, kein Name, nix.

    ich weiß nicht genau, was du von uns jetzt erwartest.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.768

    Standard

    #10
    kann losgehen ... chips und bier hab ich noch da.


 
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erlöschen der Betriebserlaubnis bei Umbauten?
    Von ulixem im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 18:43
  2. Heizleistung der Heizgriffe bei GS 1200 (07) nicht gleich
    Von Erwin88 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 22:33
  3. Hinterradbremse bei der GS 1200
    Von Mark.Foo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 07:23
  4. Geräusche an der Windschutzscheibe bei 12er GS
    Von blue6 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2005, 17:34
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:23