Seite 14 von 20 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 197

Blockieren der Hinterradbremse bei R1200GS

Erstellt von r1200gsunfall, 26.01.2016, 16:37 Uhr · 196 Antworten · 27.086 Aufrufe

  1. SLK
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    613

    Standard

    Moin,

    es wurde immer noch nicht die Frage nach dem Kuppeln und Schalten beantwortet.

    Dieses "Eiergefühl" in Kurven hat sicherlich auch schon jeder erlebt. Statt einfach den Lenker etwas nachzudrücken wird gebremst, das Motorrad aufgerichtet und schon geht's Richtung Kurvenaussenkante.

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Blockieren der Hinterradbremse bei R1200GS

    Stichwort "Indymedia"

    Ich erinnere mich - sehr dunkel - an einen Fall aus der Zeit. Da war ein Mensch, der eine BMW mit Integral-ABS hatte, das seiner Ansicht nach ein Fehlverhalten zeigte. Der hat daraufhin von BMW verlangt, sein Mopped zu einem - nach meinem Dafürhalten - völlig überzogenen Preis zurückzukaufen und ihnen für den Fall der Nicht-Kooperation mit einem Shitstorm gedroht (das Wort gab es damals noch nicht). Das muss so um 2004 bis 2005 gewesen sein. Ich begann gerade, mich ernsthaft fürs Motorradfahren zu interessieren, hatte aber noch keinen Schein. Es sah wohl so aus, dass dieser Mensch, nachdem BMW auf seine Forderungen nicht in der von ihm geforderten Weise eingehen wollte, zu einem publizistischen Ein-Mann-Feldzug gegen das lebensgefährliche ABS und den skrupellosen Konzern dahinter ansetzte. Das nahm dann schon manische Züge an. Ich hatte dann irgendwann von ihm auch eine Drohung mit juristischen Schritten in meiner Mailbox, der Typ hat ganze Foren vergiftet. Wer heute zur R1200GS auf Wikipedia guckt, findet noch Absätze, die mit ziemlicher Sicherheit aus seiner Feder stammten.

    Manchmal muss ich an ihn denken, wenn ich Posts des Unaussprechlichen lese.

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    184

    Standard Eine Verständnisfrage

    Hallo Leute !
    Ich hab mal eine Verständnisfrage. Immer wieder lese ich im Forum irgendwie was von "dem Unaussprechlichen".?Wer oder was ist das ???
    Ein Troll ?Ich weiß ist offtopic aber deswegen einen Fred öffnen ....
    Danke für Aufklärung ...

  4. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.103

    Standard

    Zitat Zitat von GSfuzzy Beitrag anzeigen
    Hallo Leute !
    Ich hab mal eine Verständnisfrage. Immer wieder lese ich im Forum irgendwie was von "dem Unaussprechlichen".?Wer oder was ist das ???
    Ein Troll ?Ich weiß ist offtopic aber deswegen einen Fred öffnen ....
    Danke für Aufklärung ...
    ich würde einen eigenen Fred öffnen

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    184

    Standard

    Hab es auf anraten von Apfelrudi in Offtopic gestellt. ....

  6. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Ob der Fred das mag? Man sollte ihn wenigstens mal fragen.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    GSfuzzy, ich hab dir ne PN geschrieben...

  8. Registriert seit
    15.06.2015
    Beiträge
    149

    Standard

    Zitat Zitat von r1200gsunfall Beitrag anzeigen
    hallo liebe Gemeinde,
    ich stelle fest das sich eine kontroverse diskussion gebildet hat die mit dem ausgangspunkt wenig zu tun hat.
    das BMW mit den GS modell mit Produktionsdatum 09.2007 ein Problem ( bei ungünstigen Begleitumständen) mit dem blokieren des Vorderrades hat ist Fakt. Ich empfehle jeden im Google "BMW ruiniert wiederverkauf R1200GS" einzugeben und den Artikel von indymedia
    zu lesen.

    ..........
    Edit: Hier stand etwas,dass ...... ich ändern möchte in....... Aufblasen des Themas...... und in für mich persönlich in einer ganz unguten Art und Weise./Edit

    Ich habe jetzt nochmal ältere Hefte durchgelesen........auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole......


    Richtig ist das wenn die Hand- oder Hebelschützer am Bremshebel anstehen und der Bremslichtschalter betätigt wird die Elektronik einen Fehler meldet. Der Bremskraftverstärker samt ABS abgeschaltet wird.


    In diesem Fall erlischt aber die Lampe nicht! Das war ja die Frage vom BMW Händler.


    Die Bremskraftverstärker gehen auch mal kaputt. Das sind im Schnitt pro durchschnittlichem Händler 2 – 3 im Jahr. Stand 2015 und die Anlagen haben eben schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Ist der Bremskraftverstärker aus dem Spiel, schaltet auch das ABS ab.

    Edit: Das ist in der Summe nicht so viel, wie es im ersten Augenblick klingt. Sagt auch nicht aus wieviele davon im Fahrbetrieb ausfallen. Darüber liest man auch nicht so viel. Wieviele waren es denn, die plötzlich nur noch die Restbremsfunktion zur Verfügung hatten? Ließt man im Netz nach stammen die meisten Themen aus den Jahren 2005 -2007 danach ist das plötzlich weniger geworden? Waren inzwischen alle Fahrer tödlich verunglückt? Oder fallen die Meisten eben nicht im Fahrbetrieb aus?

    Das ist wie mit den ersten TDIs und den Turbos, die sehr teuer sind, wenn sie defekt sind. Ist mir auch passiert. Bei 420 000km. Ich möchte nicht wissen wo die Benziner fuhren, gleichen Baujahrs, mit selber km Leistung. Natürlich gibt es die, die es bei 150 000 erwischt.

    Zurück zur GS..... es betrifft eben nicht nur die GS, sondern alle Modelle mit diesem System. /Edit.

    Es ist gesetzliche Vorschrift das immer ein Notbremssystem aktiv bleibt. Das heißt im diesem Fall Restbremsfunktion. Ich hatte schon mit einem anderen Moped eine ausfallende Bremse. Wenn es richtig eng wird hat man genug Kraft um dieses zu betätigen. Macht jeder automatisch. Wenn man sich davor nur auf das ABS verlassen hat und plötzlich zum ersten Mal mit blockierenden Rädern konfrontiert wird, ist das natürlich unschön. Welche Meinung ich dazu habe, habe ich ja schon kund getan.


    Es kann auf welligen Fahrbahnen vorkommen, dass durch Stempeln des Vorderrads das ABS kurz aufmacht. Da sind neuere ABS Anlagen wohl etwas besser, aber eben auch nicht perfekt. Hat jetzt aber nichts mit dem BKV zu tun und sorgt in der Regel max. für eine Schrecksekunde.


    Meine Kritik am Bremskraftverstärker wäre:


    Teuer bei Reparatur. Edit: Inzwischen läßt sich der BKV angeblich reparieren, dass kostet ca. 60% des Neupreises, ist aber immer noch sehr viel. /Edit.


    Unterhalt teuer da vier Kreise entlüftet werden müssen und man an der Werkstatt nicht vorbei kommt.
    Edit: Dazu kommt, dass die Bremsflüssigkeit bei diesem System wirklich alle 1 - 2 Jahre gewechselt werden sollte...... /Edit


    Das Gefühl zur Dosierung der Bremse geht in diesem Kreislauf doch etwas unter und das empfinde ich als unangnehm. Dafür ist die Bremse mit BKV auch mit dem kleinen Finger zu ziehen. Im Fall der Restbremsfunktion hat man dann eventuell das Gefühl ohne Hilfsmittel zu bremsen verloren.

    Edit: Noch ein Kritikpunkt ........ zu kompliziert.

    Positiv wäre: Man merkt durchaus, dass hier ein Bremskraftverstärker arbeitet. Ich kenne genug Menschen die andere Hebel verbauen, oder, oder, oder damit die Bremse leichter zu betätigen ist. Die würden es sicher mehr schätzen als ich selbst. Mir wäre es, auch das glaube ich, nicht so wichtig. /Edit.


    Und nochmal. Wäre es zu einem Ausfall des Systems gekommen, wäre der nötige Druck für eine Bremsung deutlich größer gewesen und ja, dann hätte es blockieren können.


    Ein Gutachter der bei einem Test nicht bemerkt, dass nur das Restbremssystem zur Verfügung steht, sollte meiner ganz persönlichen Meinung nach, den Beruf wechseln. Ich sehe nicht mehr so viele Straßenkehrer, vielleicht wäre da noch eine offene Stelle.
    Mit anderen Worten, kann ich mir nicht vorstellen!

    Bei einem Fehler im System wäre es zu einer Fehlermeldung gekommen. Wenn nicht wäre das ein weiterer Fehler. Halte ich dann doch für unwahrscheinlich.


    Wenn das alles nicht zutrifft, ist der Threadersteller die Ausnahme welche die Regel bestätigt. Die Antwort bezieht sich ja auch auf den zitierten Abschnitt und ist keine Diagnose der Situation.

    Indymedia ich würde gerne Wissen wer hier den Wiederverkaufswert ruiniert.

    Edit: Etwas doof war, dass als dieses Thema hochkochte, BMW bereits an einem Nachfolgesystem arbeitete...... da kann natürlich jeder Verschwörungstheoretiker etwas drauß machen /Edit.

    Gruß Kroko

  9. Registriert seit
    15.03.2015
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von kroko Beitrag anzeigen
    Unterhalt teuer da vier Kreise entlüftet werden müssen und man an der Werkstatt nicht vorbei kommt.
    Edit: Dazu kommt, dass die Bremsflüssigkeit bei diesem System wirklich alle 1 - 2 Jahre gewechselt werden sollte...... /Edit
    Moin,

    woher hast du die Info, dass die Flüssigkeit alle 1-2 Jahre gewechselt werden soll?
    Nach meiner Kenntnis soll der Steuerkreis alle 4 und der Radkreis alle 2 Jahre gewechselt werden.
    Ist mir etwas entgangen?
    Außerdem kommt man auch an der Werkstatt vorbei und kann die Bremsflüssigkeit selber wechseln. Dazu gibt es Anleitungen im Netz. Gerade das Wechseln der Flüssigkeit in den Radkreisen (alle 2 Jahre) ist meiner Meinung nach sogar einfacher als bei einer herkömmlichen Bremse.
    Entlüften braucht man keinen der 4 Kreise ... man lässt erst gar keine Luft rein... warum auch?

    Gruß
    Ralf

  10. Registriert seit
    15.06.2015
    Beiträge
    149

    Standard

    Zitat Zitat von Braucki Beitrag anzeigen
    Moin,

    woher hast du die Info, dass die Flüssigkeit alle 1-2 Jahre gewechselt werden soll?
    Nach meiner Kenntnis soll der Steuerkreis alle 4 und der Radkreis alle 2 Jahre gewechselt werden.
    Ist mir etwas entgangen?........
    Ich denke nicht, dass Dir etwas entgangen ist.

    Das BKS war natürlich große Diskussion im Bekanntenkreis. Kauf Dir eine F 800 GS, denn........


    Ich wollte aber einen Boxer fahren..... und auf Kette hatte ich irgendwie auch keine Lust mehr.


    Also hab ich angefangen mit vielen Menschen zu sprechen, hab auch im Kollegenkreis einen gelernten Mechaniker, usw.....


    Zweimal hab ich gehört, dass das BKS System eventuell empfindlicher ist gegen Ablagerungen. An meinen alten Mopeds hab ich die Bremsen auch selber gemacht, natürlich nicht alle zwei Jahre..... da gab es teilweise deutliche Ablagerungen. Ist also nur sicher ist sicher..... und wenn das BKS hier so schlecht gemacht wird, gehen wir doch mal auf Nummer sicher.


    Ich mach es trotzdem nur alle zwei Jahre.....

    Zitat Zitat von Braucki Beitrag anzeigen
    .....

    Außerdem kommt man auch an der Werkstatt vorbei und kann die Bremsflüssigkeit selber wechseln. Dazu gibt es Anleitungen im Netz. Gerade das Wechseln der Flüssigkeit in den Radkreisen (alle 2 Jahre) ist meiner Meinung nach sogar einfacher als bei einer herkömmlichen Bremse.
    Entlüften braucht man keinen der 4 Kreise ... man lässt erst gar keine Luft rein... warum auch?

    Gruß
    Ralf
    Mag sein, den Luxus gönne ich mir und auch hier....... ist die Aussage etwas dem Thread geschuldet.


    Wenn ich persönlich eine Einschätzung machen müsste, dann denke ich ein Großteil der Fahrer mit BKV wird es sicher nicht selber machen.


    Wenn Du noch nie an einer Bremse gearbeitet hast..... hm..... ich habe es in anderen Foren immer wieder gelesen, wie manche ihre Bremse kaputt reparieren.


    Keine Luft in System ist ohne Hilfe oft nicht so leicht. Hab mich allerdings mit dem Gedanken an der GS noch nicht beschäftigt.
    Mir ging es aber persönlich an anderen Systemen schon schief, zwei Hände und die Spannweite dieser..... bzw. manchmal sind einfach die Arme zu kurz.


    Mir ist klar es gibt Hilfsmittel.


    Mit was ich mich noch nicht beschäftigt habe, ist, was passiert mit dem System wenn Luft im selben ist. Es könnte ja Bauteile geben, die das nicht mögen.


    Wie gesagt, das ist dem Thread geschuldet.... mit dem blockierenden Hinterrad.


    Das System ist nicht so schlecht wie sein Ruf, braucht eventuell mehr Pflege und Wartung, es gibt aber auch Menschen die vom BKS begeistert sind.... ich könnte ohne leben.


    Von Panikmache wie auf Indymedia halte ich einfach wenig!!!


    Hat also gar nichts mit Dir zu tun. Sondern mit der Frage, ist das BKS ein System das zu solchen Folgen führen kann. Ich denke ja, aber da ein Gutachter dies nicht bemerkte, glaube ich es nicht.

    Die beschriebene Reaktion des Händlers richtete sich darauf aus dieses zu überprüfen und wenn Du dem System nicht ganz traust und auf Nummer sicher gehen willst, ist das der beste Weg.

    Der Gedanke war also, mach es so und Du musst Dich danach nicht ärgern vielleicht an der falschen Stelle gespart zu haben.

    Gruß Kroko


 
Seite 14 von 20 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erlöschen der Betriebserlaubnis bei Umbauten?
    Von ulixem im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 18:43
  2. Heizleistung der Heizgriffe bei GS 1200 (07) nicht gleich
    Von Erwin88 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 22:33
  3. Hinterradbremse bei der GS 1200
    Von Mark.Foo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 07:23
  4. Geräusche an der Windschutzscheibe bei 12er GS
    Von blue6 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2005, 17:34
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:23