Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 69

BMW - NUR DAS BESTE !!!!!!!!!!

Erstellt von AlexanderGS, 23.07.2009, 14:22 Uhr · 68 Antworten · 7.984 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    52

    Standard

    #41
    Zitat von tourbiker
    Bei den Bremsscheiben sieht es nicht gut aus, da hier Sonderschrauben im Einsatz sind, und ich die für den Fall der Fälle (Verlust des Versicherungsschutzes) nicht tauschen würde.


    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    verbreite bitte nicht solche geruechte. danke.

    Hallo Phil, das solltest du bitte mal näher erklären. Ich glaube kaum, dass du diese Bremsscheibenschrauben in besserer Qualität im freien Handel bekommst. VA Schrauben scheiden aus technischen Gründen aus, da falsche Härte. Baust du andere ein, erlischt die Betriebserlaubnis sofern du keine ABE oder TüV Bescheinigung hast! Das kannst du in jeder ABE von Zubehörbremsscheiben nachlesen. Das ist nicht nur bei BMW so, sondern auch bei anderen Herstellern. Daher kosten die 10 Schrauben auch ein wenig mehr als Baumarktschrauben gleicher Abm./Härte. Hab gerade welche gekauft.

    Gruß
    Martin

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von tourbiker Beitrag anzeigen
    Zitat von tourbiker
    Bei den Bremsscheiben sieht es nicht gut aus, da hier Sonderschrauben im Einsatz sind, und ich die für den Fall der Fälle (Verlust des Versicherungsschutzes) nicht tauschen würde.




    Hallo Phil, das solltest du bitte mal näher erklären. Ich glaube kaum, dass du diese Bremsscheibenschrauben in besserer Qualität im freien Handel bekommst. VA Schrauben scheiden aus technischen Gründen aus, da falsche Härte. Baust du andere ein, erlischt die Betriebserlaubnis sofern du keine ABE oder TüV Bescheinigung hast! Das kannst du in jeder ABE von Zubehörbremsscheiben nachlesen. Das ist nicht nur bei BMW so, sondern auch bei anderen Herstellern. Daher kosten die 10 Schrauben auch ein wenig mehr als Baumarktschrauben gleicher Abm./Härte. Hab gerade welche gekauft.

    Gruß
    Martin
    die schrauben die verwendet werden sollen/muessen, haben eine bestimmte
    spezifikation, so wie man beim federbein auch keine 8.8 sondern 10.9 zu
    verwenden hat. diese schrauben bekommt man, wenn man weiss was man
    fuer welche benoetigt, eigentlich problemlos. das die nicht ganz billig sind,
    ist bekannt.

    aber ein generelles erloeschen von "versicherungsschutz" stimmt nicht.
    selbst wenn! ich mit 70er billigschrauben in der scheibe in einen unfall
    gerate, eine auswirkung auf meinen schutz hat das nicht und fuer die
    regulierung ist es auch nur dan relevant, wenn die aenderung fuer den
    unfall ursaechlich war.

    zudem ist versicherungsschutz und betriebserlaubnis immer so ein gern
    genommenes schlagwort, wenn man betonen will, wie schlecht die idee
    ist, dieses oder jenes zu tun oder nicht zu tun.

    ergo: umbau von scheiben mit neuen schrauben ist eine gute idee, wenn
    man sich an die geforderten spezifikationen haelt. und schon aus gruenden
    der sicherheit (man bedenke die wirkenden kraefte) sollte man da nicht
    anfangen zu sparen und irgendwelche 08/15 aluschrauben reinpacken.

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von xrv750twin Beitrag anzeigen
    ... Und es kann mir doch keiner erzählen das er das Geld nur für Qualität ausgibt . Wenn ich mir eine BMW kaufe, ich das Geld für das Produkt (BMW)zahle und nicht für Unzerstörbarkeit. ...
    Und das ist genau der springende Punkt, der die immer wieder aufgeführten Vergleiche zu Japanern ad absurbum führt.

    Das soll jetzt nicht im Umkehrschluß heißen, daß vorhandene Qualitätsmängel (die gibt es immer wieder und überall) widerspruchslos hingenommen werden sollen. Ich denke allerdings, daß unsererseits hier teilweise Bewertungsmaßstäbe angelegt werden , die sicherlich der Erwartungshaltung des Einzelnen entsprechen, die m. E. jedoch an der Realität vorbeigehen. Und wenn beispielsweise ein Sturzbügel rostet, bei mir tut er das im übrigen auch nach 30000 km und 3 Jahren noch nicht, dann muß, ohne gleich den Fehler beim Hersteller zu suchen, natürlich auch die Frage erlaubt sein was man möglicherweise selbst getan oder unterlassen hat, um das Rosten zu verhindern.

    Oft wird im Zusammenhang von tatsächlichen und scheinbaren Mängeln von Premium-Marke und Hochpreissegment gesprochen. Nach dem Motto hier darf so etwas nicht passieren, eigentlich darf überhaupt nichts sein. Mit dieser Einstellung läßt sich natürlich jeder noch so klitzekleine Fehler als grundätzlicher Mangel darstellen. Für einen Maybach, Rolls-Royce oder auch Bentley mag das zutreffen, nur hier bezahle ich die Zuverlässigkeit und Qualität über den Kaufpreis gleich mit. Hier darf man dann auch wirklich von Hochpreissegment sprechen.

    Und da sind wir beim Kaufpreis einer GS, der dann eben gerne als Totschlagargument für alles andere gebraucht wird. Der Preis ist zugegebenermaßen hoch, aber wenn man den ausstattungsbereinigt und funktionell mit den Preisen der Wettbewerber vergleicht, dann relativiert sich das ganze schon wieder. Und das was dann im Vergleich preislich noch drüber liegt ist der Preis für die Arbeitsplätze hier im Land und das Image des blau-weißen Propellers, das sich BMW auch bezahlen läßt und, seien wir mal ehrlich zu uns selbst, den wir auch mit gewissem Stolz am Mopped vorführen.

    Gruß
    Thomas

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #44
    das Image des blau-weißen Propellers, das sich BMW auch bezahlen läßt und, seien wir mal ehrlich zu uns selbst, den wir auch mit gewissem Stolz am Mopped vorführen.
    genau das ist der Unterschied (zum Glück sind wir alle so unterschiedlich), ich kaufe in erster Linie ein Motorrad und keine BMW. Mir ist ziemlich egal was da für ein Logo draufsteht. Hauptsache sie hört auf das Wort ihres Meisters und gibt keine Widerworte wie zum Beispiel "EWS"
    Die nach Image und Marke kaufen werden dem Laden noch lange die Treue halten, die ein Motorrad kaufen wie ich könnten dazu neigen, nach ein paar Jahren BMW doch wieder abzuwandern, weil sich BMW das Image gerade ziemlich ramponiert.

  5. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #45
    Was ich mich nur die ganze Zeit frage, beim lesen, ist warum fahrt ihr alle dann die GS??

    Bandit und Co, sind doch viel besser.

    Ich benutze meine ADV als Alltagsesel. Fahren tanken....und so. Putzen seit 27tkm nicht mehr viel zu umständlich. Schrauben rosten, JO. Werkstattaufenthalte, JO. Aber warum, fahre ich dann so ne edel Zicke. Weil ich für meine Bedürfnisse zufrieden gestellt werde, reisen, transport etc.

    Ich mache jedes Jahre ne Garantie Verlängerung und Gut ist, den rest kümmert mich groß nicht. Hatte bisher noch nie Probleme.

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    genau das ist der Unterschied (zum Glück sind wir alle so unterschiedlich), ich kaufe in erster Linie ein Motorrad und keine BMW.
    ich habe GS und MM gekauft, obwohl da BMW drauf steht

    Die GS ist für mich eben, was den 2 Personen Betrieb betrifft, unschlagbar bislang. Versucht eigentlich einer der Mitbewerber ein Mopped zu bauen, was die GS ersetzen könnte? Ich glaube nicht ernsthaft. O.K., alleine ist man auf der Morini, der 990er Adventure Kant'n und vielleicht der Stelvio sehr gut aufgehoben, aber sobals man Sozia hat ist das vorbei, ich habe es versucht, als 2005 die Entscheidung anstand.

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #47
    edit sagt: falsches zitat eingefügt... jetzt aber!

    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    und das Image des blau-weißen Propellers, seien wir mal ehrlich zu uns selbst, den wir auch mit gewissem Stolz am Mopped vorführen.

    Gruß
    Thomas
    Ich kann mit solchen AUssagen auch nicht viel anfangen. Ich habe eine Maschine gekauft, die mir ooptisch gefällt (das ist jetzt einfach mal so!) und der ich zutraue, mich in einer Tour und ohne Zug oder Anhänger zum Tendepass, über die LGKS und retour zu bringen - und am nächsten tag wieder zum Schaffen. Ach ja, und die paar Monate Afrika in ein paar Jahren sollten auch kein Problem sein. Genau wie eine weit 6-stellige Kilometerzahl. Mit meinem Kampfgewicht sollte ich mich darauf noch wohl fühlen können, vor Wetter wenigstens etwas geschützt sein... und ich sollte sie - zumindest unter onroadbedingungen noch voll beladen aufstellen können.
    Natürlich sollte der Fahrspass nicht zu kurz kommen. Aber der entsteht bei mir, wenn die o.g. Aspekte berücksichtigt sind.
    Glaubt ihr im Ernst, bei dieser Liste schau ich noch aufs Emblem?
    Das Image von BMW ist nun wirklich das letzte, was mich interessiert.
    Ich ging damals in den Laden, um eine Yamaha zu testen, sah dann die GS - und tags darauf war sie meine. Fertig. So einfach kann das Leben sein.

  8. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #48
    Aber warum hast du dir dann ausgerechnet eine xChallenge gekauft?
    Vergleichbare Orangen sind doch viel günstiger?!...

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von spitzbueb Beitrag anzeigen
    Aber warum hast du dir dann ausgerechnet eine xChallenge gekauft?
    Vergleichbare Orangen sind doch viel günstiger?!...
    Falsch. Ich hab ja Occasion gekauft, weil ich nur X Franken ausgeben wollte. Und die gebrauchten KTM's auf dem Markt waren zu teuer oder zu gebraucht!
    Ausserdem ist die XChallenge höher und damit für mich bequemer.
    Das war der Grund. Die aus sportlicher Sicht bessere und optisch schickere Alternative wäre die KTM 690 Enduro gewesen. Aber eben: Zu teuer. Und die weniger attraktive Motorcharakteristik.

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von AlexanderGS Beitrag anzeigen
    Ich bin da auch auf der Schiene Premiumprodukt + Premiumpreis = Premiumqualität & Service. Darauf warte ich jetzt.

    Ich mache auch gerne mal längere Touren und habe keine Lust mit so einem Gefühl von Dannen zu ziehen. So eine Maschine muß bei anständiger Pflege und ordnungsgemäßem Gebrauch einfach laufen. Darüber gibt es nichts zu diskutieren. Wenn dann dochmal was schief geht ist der Kunde König.

    Sehe ich das denn so engstirnig? Nun ja, meine Meinung - sie muß nicht die aller anderen sein.
    Servus Alexander,

    ich kann vollkommen verstehen was Du meinst. Ich habe das mit vierrädrigen BMWs erlebt und hatte genau die gleiche Denke wie Du. Gottseidank aber mit 2-jähriger Anschlussgarantie und die habe ich auch voll ausgekostet.

    Für besonders viel Geld, kann ich auch besonders viel Qualität erwarten bzw. erwarte es einfach. Wenn dann besonders viele Probleme auftauchen und auch noch leicht das Gefühl des "im Regen stehen lassens" seitens BMW aufkommt, kann man schon mal ungemütlich werden.

    Das Problem ist eben die Verallgemeinerung. Es sind ja nicht alle 12er GS Müll, nur weil Du die - sicher ärgerlichen - Probleme hattest. Das weiß auch jeder, aber in Foren ist es eben auch leicht, spitzfindig zu sein und Textpassagen zu überinterpretieren.


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ... ne GS ist doch das beste!
    Von Chandrayaan im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 16:23
  2. Welche GS ist die Beste ?
    Von tristar im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 14:37
  3. Beste Sozia
    Von Nick im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.12.2006, 21:22
  4. beste Kaufzeit
    Von Gernot im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 11:13
  5. Wer ist der Beste?
    Von Schubi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.02.2005, 10:05