Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

BMW R1200GS Adventure ESA Federbein vorn ausbauen

Erstellt von takko-rann, 28.02.2016, 20:04 Uhr · 11 Antworten · 1.608 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.09.2012
    Beiträge
    175

    Standard BMW R1200GS Adventure ESA Federbein vorn ausbauen

    #1
    Hallo zusammen,

    hier eine kurze Anleitung (ohne auf die Details einzugehen); Intension ist es, jemanden der das zum ersten Mal bei einer GS Adventure durchführt, eine Hilfe bzgl. des Aufwandes und des Werkzeugbedarfs im Vorfeld zu ermöglichen. Meines Erachtens sind alle Arbeitsschritte notwendig und sinnvoll, da sich ansonsten die Arbeit unnötig erschwert und letztendlich mehr Zeit aufgewandt wird als nötig.

    - Tank abbauen
    - Sturzbügel unten abbbauen (Tankschutzbügel kann montiert bleiben; TX50 und TX55 lang notwendig)
    - Riemenabdeckung demontieren
    - Federbeinbefestigung unten lösen (Erwärmen, wg. Schraubensicherung hochfest, sinnvoll)
    - Steckverbindungen lösen (2 Stück, zuerst Verbindung von Halteplatte lösen, dann erst die eigentliche Steckverbindung öffnen); Kabelbinder durchschneiden, die beiden am Telelever mit Flachzange aus dem Telelever ziehen (sind wiederverwendbar)
    - Stellmotor lösen (etwas schlecht zugänglich, 5 Schrauben TX25)
    - Motorrad, z.B. mit Rangierwagenheber unter dem Motorschutz, anheben bis das Hinterrad den Boden berührt; nicht weiter, da das Ganze ansonsten instabil wird
    - Federbeinbefestigung oben lösen (SW15 plus ggf. Innensechskantschlüssel zum Gegenhalten)

    Das Federbein kann dann problemlos und ohne Platzprobleme entnommen werden. Empfehlenswert ist es, Fotos der Kabelverlegung und der Kabelbinder zu erstellen.

    Zeitbedarf mit Reinigung der jetzt gut zugänglichen Stellen ca. 2 Stunden.

    Viele Grüße

    Dirk

    PS. Solltet ihr aus der Nähe von Bremen kommen, helfe ich gerne ��

  2. Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    254

    Standard

    #2
    Hi, Danke für die schöne Beschreibung.

    Soweit ist das alles klar und deckt sich mit der Anleitung im Schrauberbuch.
    Ich hänge aber noch bei Schritt eins, Tank abbauen.
    Benzinleitungen sind gelöst, der erste der beiden Stecker, der größere, war leicht zu lösen.
    Der Stecker dahinter, etwas kleiner, läßt sich nicht abziehen. Ich habe eine geschlagene Stunde dran rumgemacht und jetzt erst
    mal aufgehört. Ich krieg den nicht raus.
    Gibts da einen Trick oder eine geheime Beschwörungsformel die man aufsagen muß um den Stecker zu lösen?
    Wäre dankbar für einen Tipp, morgen gehts dann weiter.

  3. Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    233

    Standard

    #3
    Es müsste einen "Verriegelungspin" am Stecker geben. Den einfach eindrücken.

  4. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    217

    Standard

    #4
    [QUOTE=Zerber;1722531]
    Ich hänge aber noch bei Schritt eins, Tank abbauen.

    Den Tank selber brauchst du nicht wirklich abbauen. Die Verkleidungsteile drum herum weg damit du die Mutter am FB oben bewegen kannst.
    Steckschlüssel mit Gelenk ist da prima.

  5. Registriert seit
    16.09.2012
    Beiträge
    175

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Zerber Beitrag anzeigen
    Ich hänge aber noch bei Schritt eins, Tank abbauen.
    Es sind insgesamt 4 Schrauben zu lösen (je 2 pro Seite); danach noch den "Schnorchel" vom Luftfilter am Filtergehäuse lösen und ausbauen. Danach kann der Tank (hoffentlich nicht randvoll) nach hinten entfernt werden.

  6. Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    254

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von takko-rann Beitrag anzeigen
    Es sind insgesamt 4 Schrauben zu lösen (je 2 pro Seite); danach noch den "Schnorchel" vom Luftfilter am Filtergehäuse lösen und ausbauen. Danach kann der Tank (hoffentlich nicht randvoll) nach hinten entfernt werden.
    Danke, dieses Schritte sind soweit klar, daran liegt es auch nicht.
    Ich krieg nur nicht den zweiten Stecker oben an Tank (neben der Benzinleitung) abgelöst. Der vordere, etwas größere Stecker ließ sich mühelos rausziehen, der hintere sitzt wie reingeschweisst.

  7. Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    233

    Standard

    #7
    Gibt es an diesem Stecker keinen "Verriegelungspin " ?

  8. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #8
    Sieht dann so aus (Umbau auf Wilbers WESA):

  9. Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    233

    Standard

    #9
    Sieht gut aus. Aber mit dem Foto kommt Helge nicht weiter.

  10. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #10
    nur mal so, eine kurze Zwischenfrage : Was kostet der Einbau bei Wilbers oder einem Partnerunternehmen?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT BMW R1200GS Adventure Öhlins ESA Fahrwerk komplett
    Von krabat im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2015, 19:28
  2. Suche BMW R12ßßGS Adventure, ESA Federbeine vorn + hinten gesucht
    Von takko-rann im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2015, 20:14
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Wilbers Federbein inkl. Federvorspannung BMW R1200GS Adventure Bj 06-12
    Von Tomac im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 19:13
  4. BMW R1200GS Adventure MÜ Länge Flachkopfschraube Bremse vorn?
    Von takko-rann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 20:48
  5. Suche Nautilus Hupe für BMW R1200GS Adventure mit ESA
    Von Artur im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 20:26