Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Bremsbeläge

Erstellt von tweety, 01.10.2009, 16:01 Uhr · 20 Antworten · 3.695 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    Hab dann mal beim nachgefragt und folgende Antwort bekommen:
    ... es gibt von Lucas Bremsbeläge für eine R1200GS K25 (0307), dennoch empfehlen wir Ihnen originale Bremsbeläge einzubauen, da sie ein Integral-ABS-Bremssystem haben. Also wir verbauen eigentlich nie andere Bremsbeläge, das Risiko dass das ABS eine Fehlfunktion hervorruft ist zu hoch, gerade beim Integral ABS. ...
    Jetzt bin ich wirklich verunsichert. Was tun .
    das ist ja der Sinn der Übung. da gehen 100 % Marge den Bach runter wenn Du Zubehörbeläge wählst. Hinten waren bis 07 original organische Beläge drin, haben beim BKV nicht wirklich lange gehalten, drum hat man auf Kundenwunsch Sinters eingeführt. kannst Du auch so wieder einbauen, auch von Drittanbietern, nur vielleicht öfter mal Belagstärke kontrollieren. Bremsscheiben gibt's übrigens auch nicht nur bei BMW.

  2. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #12
    Was für ein Blödsinn die BMW Händler verzapfen um die doppel so teueren Bremsbeläge ein zubauen welche ja vom gleichen Zubehörhändler kommen (Brembo oder Lucas). Meinst Du BMW würde bei deren Einkaufspolitik Eigenentwicklungen machen lassen, Im PS war ein Test
    A ja 1 mal Sinter immer sinter oder Scheibe wechseln.
    Bei meinen vorne steht BMW - Brembo drauf
    ich habe mir Lucas als Ersatz bestellt

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #13
    Hi
    Die Händler verzapfen keinen Blödsinn sondern verbauen nur das was in ihren Verträgen steht: Originalersatzteile; auf deren Schachtel "BMW" steht.
    Da kann durchaus ein von Textar zugekaufter Belag in einem von Brembo gegossenem Sattel sein.
    Die 100% Spanne haben auch nicht die Händler sondern BMW selbst. Auch davon zahlen sie anteilig die Entwicklung und die Logistik, dass die Sachen vom Hersteller zuerst zum Zentrallager müssen und von dort an einzelne Läger und dann an die Händler verteilt werden.
    Nebenbei ist eindeutig wer haftet /gewährleistet wenn irgendetwas zu meckern ist: Der Vertragshändler (nicht BMW!) der aber vom "Werk" Regress nehmen kann.
    Würde --rein theoretisch-- das ABS in Kombination mit "XY" Belägen nicht funktionieren, Du deshalb zum "Mecker" zu BMW gehen, dann kann Dir passieren, dass der Händler (berechtigt) sagt: Sorry, das machen Sie mit "XY" aus.

    Praktisch fahre ich Beläge von LUCAS
    gerd

  4. tweety Gast

    Standard

    #14
    das mit der Marge wird wohl tatsächlich der Grund sein. Habe so eben von meinem die Preise bekommen:

    Lucas Sinter Belaäge: 36€
    BMW Sinter Beläge: 72€
    Montage: 24€

    Es werden dann wohl die Lucas Beläge

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #15
    Ich hab übrigens in meiner 07er organische Beläge von Lucas hinten drin, zu meiner eigenen Überraschung halten die schon ziemlich lange. An der Bremsleistung ändert sich nicht viel, hinten springt sowieso ziemlich schnell das ABS an.

  6. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard Beispiel

    #16
    BMW Brembo

    BMW Preis 76 -
    Zulieferer34
    Montage 10min selbst gemacht
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken brembo.jpg  

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #17
    Hi
    In 10 min bringst Du das Mopped in Deine "Werkstatt", holst das Werkzeug, schraubst beide Sättel ab, reinigst sie, machst deren Kolben gängig, setzt die neuen Beläge ein, montierst den ganzen Kram wieder, prüfst die Funktion, räumst Dein Werkzeug auf?
    Herzlichen Glückwunsch zur Weltmeisterschaft
    gerd

    Auch ein Originalteil!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken tokico01.jpg  

  8. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #18
    Gerd ...... !!!!Bitte....,
    ... ich müsste auch zum Freundlichen, anmelden, warten....
    Ich spreche von der Arbeit der Beläge wechseln selbst, der Wechsel ist keine Hexerei, auch wenn man sorgfältig arbeitest, mit gutem WZ natürlich. Ich lasse ja die Inspektionen machen, nur sehe ich nicht mehr ein Teile überteuert zu kaufen, nur weil BMW das so vorschreibt.

    NB: Ich bin froh das es Deine Seiten gibt, sehr viel Info.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #19
    Hi
    Ich spreche nur von all dem was zum Wechsel gehört. Das Rechnung schreiben, Termin geben lassen, und die Tippmieze 20 Minuten lang zutexten hab' ich ja weggelassen.
    Mich nervt es nur gelegentlich wenn "mach' ich in 10 Minuten" mit den Preisen in Werkstätten verglichen werden.
    Ja, ich mache es auch selber, doch ist es einfach unfair den Werkstätten indirekt(!) zu unterstellen sie würden für 10 Min Arbeit 70EUR kassieren.
    Ja, ich weiss, dass mit den Werkstattpreisen der Verkäufer und der "Showroom" subventioniert wird und ich finde die Stundensätze einfach affig und ungerechtfertigt.
    Ja, ich weiss auch, dass es Mechaniker gibt die die Beläge "in 10 Minuten" wechseln und deren Chef dennoch 70 EUR verlangt weil er
    . a) nicht weiss dass sein Angestellter schlampt und er keine Endkontrolle macht und
    . b) die Kohle verlangt "weil BMW das so vorschreibt" (was absolut gelogen ist).
    Nebenbei wird dann der Mechaniker noch nach "eingearbeiteten AW / verrechnete AW" beurteilt.

    Doch viele die hier lesen sehen
    10 Minuten +35 EUR Material von Polo und vergleichen mit
    70 EUR + 60 EUR Material beim Freundlichen (der mitgebrachte Beläge zum gleichen Preis wechselt!)
    gerd

  10. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #20
    OK, Gerd.
    unter dem Aspect hast Du Recht.

    Es ist ja auch so, das die Mehrheit froh ist jemand zu haben der "sorgfältig" die Arbeit verrichtet.
    DIe "10min" sollen auch nicht so wörtlich genommen werden, das bedeutet ja nur das es keine Hexerei ist.
    Wichtig ist bei diesem Moped mit der Technik das es, (wenn man fährt) 1 x mal pro Jahr zu Inspektion beim Händler sollte, zum Scheck, nur habe ich die Wahl was ich dort wechsel. Es gibt ja auch Leute hier im Forum die wechslen dort die Reifen mit dem Bewusstsein das es teurer ist als bei einem Reifenhändler.

    Markus


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsbeläge
    Von Wilki im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 19:32
  2. Bremsbeläge
    Von totti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 06:59
  3. Bremsbeläge GS
    Von Fritz 42 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 14:56
  4. Bremsbeläge
    Von GSteffen im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 11:14
  5. Bremsbeläge
    Von evp690 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 12:47