Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Bremsbeläge gefälscht ??

Erstellt von q55, 26.09.2016, 11:18 Uhr · 13 Antworten · 1.997 Aufrufe

  1. q55
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    343

    Standard Bremsbeläge gefälscht ??

    #1
    hallo

    ich habe eine Frage : gibt es infos, dass Bremsbeläge ( TRW, Brembo... ) nachgebaut / gefälscht werden ??

    meine in Ebay gekauften, sind einfach nicht so gut wie gewohnt.

    danke

  2. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.053

    Standard

    #2
    es gibt unterschiede bei Brembo wie auch bei TRW Bremsbelägen, welche hast du denn verbaut?

  3. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.443

    Standard

    #3
    Zumindest über die Bremsanlagen selber ist es bekannt, ob Beläge auch, keine Ahnung.
    Vor einigen Wochen war in einer Zeitschrift ein Bericht darüber.

  4. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.227

    Standard

    #4
    na klar, und kommt dann als Schnapper über Ebay in den Markt.

  5. q55
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    343

    Standard

    #5
    vielen Dank für ihre Anfrage.

    Wir hatten bis jetzt noch keine Probleme mit Fälschungen aber mit der Preisgestaltung im Internet. Leider für uns gut für sie werden zum Teil unsere Beläge zu einem sehr niedrigen Preis im Internet verkauft. Wichtig ist immer, dass auf der Rückenplatte die Artikelnr. steht und unser TRW Logo.

    Grüße

    TRW Automotive Aftermarket
    Isabelle Schramek B.A.
    Motorcycle
    Parts & Service Europe

    TRW KFZ Ausrüstung GmbH
    Rudolf-Diesel-Str. 7
    56566 Neuwied
    Germany

  6. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    3.923

    Standard

    #6
    So ein Quatsch als Antwort! "Leider für uns, gut für sie" Dem Hersteller kann es doch sch.. egal sein für was ein Händler seine bei Hersteller eingekaufte Ware verkauft, ist das Problem des Händlers, nicht des Herstellers. Der Hersteller wird sich ja bei seiner Rechnungsstellung/Preisgestalltung kaum nach dem VK Preis des Endkunden richten. Wenn sie zu einem sehr niedrigen Preis verkauft werden, dann haben sie selbst dem Händler zu einem noch viel niedrigeren Preis verkauft und die Gewinnspanne danach kann ihnen ja wohl egal sein. Was da Probleme bereiten soll an Preisgestaltung....

  7. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    594

    Standard

    #7
    @ Batzen.
    Ist nur die halbe Wahrheit. TRW hat, wie fast alle Global Player Fertigungsstandorte in verschiedenen Ländern, die die gleichen Produkte für unterschiedliche Märkte herstellen. TRW hat z.B. Bremsenfertigung in USA, Brasilien, in England und Schweden. Und diese Standorte haben auch unterschiedliche Fertigungskosten, aber auch unterschiedliche Qualität. In Brasilien oder Indien wird z.B. auf die Qualität weniger Wert gelegt, dafür muss der Preis billiger sein. Kauft dann ein pfiffiger Brasilianer ein paar Paletten günstig ein, bietet seinem Freund in D eine Palette davon an und der vertickert die Dinger bei I-Bäh, dann kann man schon mal ein vermeintliches Schnäppchen machen und stellt hinterher fest, das die Qualität nicht passt.
    Und dann stimmt die Aussage von TRW. Leider für sie. Denn die lokalen Händler können keinen Umsatz machen und die schlechte Quali schädigt auch noch den Ruf des Unternehmens. Ich hab Kunden in der Gussteilherstellung, die kämpfen damit schon seit Jahren. Zum Teil kommen Bremsscheiben, die in Ägypten produziert werden und nur für den afrikanischen Markt gedacht sind, auf Umwegen nach Deutschland. Da die Giesserei in Ägypten die Originalscheiben mit echten Logos drauf herstellt, kann man sie nicht auf einen Blick vom den in D hergestellten unterscheiden. Erst nach 5,000km merkt man es beim bremsen. Aber Geiz ist ja Geil. Wer Bremsen im Internet kauft, ist selber Schuld. Ich kaufe Sicherheitsteile beim Händler meines Vertrauens.

    Gruß
    Chris

  8. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.424

    Standard

    #8
    Was sich fälschen läßt und womit man Geld verdienen kann, das wird auch gefälscht. Dabei ist die Bedruckung auf der Belagsrückseite wohl die kleinste Arbeit und mit Sicherheit keine Garantie für Originalität. Auch der Begriff "Original" kann mehrdeutig sein.

    Ein marktunüblich niedriger Preis sollte der erste Warnhinweis sein. Auch wer im Internet verkauft, will noch verdienen.

    Gruß Tom

  9. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.678

    Standard

    #9
    Wenn Louis 25% Rabatt geben kann sind die den Rest des Jahres 25% zu teuer also ist dies dann der Strassenpreis.20% darunter ist ein Schnäppchen und dadurch Standard.Ab 30% unter Louis- 25 Kauf ich nur bei Amazon oder Marktführer....

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.829

    Standard

    #10
    Wenn ich 100 Sätze beim Großhändler (für jedes Modell) kaufen würde bekomme ich natürlich einen anderen Preis als der nur einen Sartz kauft ..oder

    dann schaue ich bei Ebay und gehe nochmals 10% runter und mache den Markt nieder .

    Bremsbelag bleibt Bremsbelag ,somit kann man die Qualität nicht über den Preis definieren .


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lebensdauer Bremsbeläge
    Von Kelle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 00:17
  2. Kosten Tausch Bremsbeläge hinten
    Von JEFA im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 17:25
  3. Dicke der Bremsbeläge
    Von MarkusB im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2006, 14:38
  4. Bremsbeläge unterschiedlich dick???
    Von Bigfatmichi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 09:08
  5. Bremsbeläge wechseln EVO-Bremse
    Von qpeter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 09:35