Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Bremsbelag wechsel

Erstellt von zonko, 16.06.2009, 19:06 Uhr · 31 Antworten · 8.815 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    168

    Frage Bremsbelag wechsel

    #1
    Sers Gemeinde,

    nachdem bei mir mal wieder ein Belagwechsel fällig ist (hinten) mal die Frage an die Experten:

    wie geht Ihr dabei vor (nicht das Zerlegen ansich); wie reinigt Ihr die Zylinder und den Rest der Bremse, welch Zauberzeug benutzt Ihr dabei, was prüft Ihr dabei etc.

    Dank Euch schonmal recht herzlich

    Schraubergreetz
    Zonko

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #2
    ...wenn ich viel Lust habe, puste ich den "Bremssattel" mal durch, mehr nicht. Meistens habe ich keine Lust.

  3. Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    26

    Standard

    #3
    ... Bremsenreiniger von Polo !!!

    und Kupferpaste vom gleichen Laden

    gut und günstig!!!

  4. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #4
    Bremmsenreiniger und fertig

  5. lechfelder Gast

    Standard

    #5
    Hallo Zonko,

    man sollte auch noch darauf achten, dass der Bremssattel auf den beiden Führungsstiften
    gleitet (schwimmt). Falls nicht unbedingt reinigen und mit Silikonfett einfetten.

  6. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #6
    Die alten Beläge ziehe ich raus und reinige die Gummimanschetten der Bremskolben vor dem zurück drücken mit einer Zahnbürste. Anschließend Kolben zurück drücken und die neuen Beläge auf der Rückseite dünn mit Kupferpaste einreiben (mindert das Bremsenquitschen).

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #7
    Hi
    Reinigen mache ich mechanisch mit einer harten Rundbürste. Bremsenreiniger entfettet, reinigt aber nicht. Damit mache ich die Bremsscheiben fettfrei. Im Sattel spült es u.U. die Kolben an deren Dichtungen derart fettfrei, dass sie (vorübergehend) nicht ordentlich gleiten.
    Dann drücke ich die Kolben einige Male rein und raus (vorsicht, "ganz raus" ist nicht so toll).
    Auf die Rückseite der Beläge kommt dort wo die Kolben anliegen ganz dünn Cu-Paste.
    Hinten kontrolliere ich noch ob der Schwimmsattel gängig und die Führung der Beläge(da gleitet der viereckige Teil der Seite wo das Loch nicht ist ) sauber sind.
    Auf die Haltebolzen der Bremsbeläge kommt keinerlei Fett. Die schaben wirklich trocken darüber. An Fett würde sich Dreck anlagern und u.U. festbacken.
    Allerdings arbeiten sich die Bolzen mit der Zeit auf und sollten daher ab und an erneuert werden. Mancher Freundlicher macht das bei jedem Belagwechsel. Das halte ich für übertrieben, aber bei 98TKm habe ich festgestellt, dass es beim nächsten Mal ansteht.
    gerd

  8. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    168

    Standard Dank..

    #8
    Euch für die Tipps (v.a. gerd für die ausführliche Antwort)- werd mich heut mal dranmachen

    greetz
    Zonko

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #9
    Kupferpaste ist eigentlich nicht mehr erwünscht. Bei den Bremsklötzen ist eine sehr dünne Folie aufgelegt die ein quietschen verhindert.

    Gruß Andreas

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #10
    Hi
    Wenn Du z.B. LUCAS-Beläge verwendest sind deren Grundplatten zwar verkupfert aber wenn da eine Folie drauf ist, fress' ich so ein Ding auf
    Ein Bremsbelaghersteller meines Vertrauens empfiehlt offiziell Keramikpaste, schmiert aber bei eigenen Versuchsfahrten (als Erstausrüster einer deutschen Automarke) CU-Paste drauf. ATE empfiehlt "Plastilube"
    gerd


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. brauch mal dringend Hilfe beim Bremsbelag wechsel.......
    Von Big Shadow im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 22:31
  2. Suche Suche 1 Bremsbelag für 1100 GS...
    Von helmchen im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 14:41
  3. Bremsbelag einseitig abgefahren
    Von okman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 02:14
  4. Bremsbelag hinten - unterschiedliche Bemaßung?
    Von Hubert im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 10:04
  5. Getriebe-Öl Wechsel + Bremsflüssigkeit Wechsel ?!?!
    Von eulbot im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 22:00