Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Bremsbelagwechsel vorne

Erstellt von Ojo, 12.07.2008, 07:02 Uhr · 24 Antworten · 6.440 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    34

    Standard

    #11
    Hallo,

    hab zwar keine Erfahrungen mit den Belaegen da meine GS erst 4 Wochen alt ist, aber als ehemaliger Porsche Mechaniker koennte ich mir gut vorstellen das die Sinterbelaege die Bremsscheiben doch ein bisschen haerter rannehmen.Ich weiss nur das die Scheiben SEHR teuer sind.

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von GS-Holger Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Ich denke mal, dass die Beläge und auch die Scheiben von BMW zusammen getestet worden sind und im Zusammenspiel schon das Optimum darstellen sollte.
    Genau das sind sie lt. Motorrad nicht. Bremswirkung wurde in dieser Testgruppe am schlechtesten bewertet, Belagverschleiss ebenfalls, nur beim Scheibenverschleiss klagen die an der Spitze. Wenn auch sonst BMW Teile meistens mit zu den besten gehoehren, hier ist das anscheinend nicht so.

    Mehr hier: http://gsri.info/forum/index.php?pag...d&threadID=279

  3. eolith Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von GS-Holger Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, dass die Beläge und auch die Scheiben von BMW zusammen getestet worden sind und im Zusammenspiel schon das Optimum darstellen sollte.
    Klar wenn man den fragen würde, kommt immer raus, dass die von BMW die Besten sind!
    Wenn BMW wirklich so viel testet, warum werden beim BMW soviel Motorräder immer wider zurückgerufen?

    Fakt ist auf jeden Fall das Sinter-Beläge die Scheibe höher verschleißen als die originalen, hab die Zahlen jetzt nicht im Kopf aber laut test minmal mehr als Original.

    Neben dem Preis 50% weniger fallen mir noch folgen Vorteil bei Sintermetall ein:
    - Gerings Fading
    - Schöner Druck-Punkt und kontrolle der Bremskraft
    - Bremst auch bei Regen so wenn es trocken ist.
    - Kraftvolles zubeisen.
    - Vertragen hitze viel besser.

    Grüße

    Attila

  4. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    34

    Standard

    #14
    vielen dank fuer die info, sehr interesant. Ich hoffe nur das ich die belaege uch in Melbourne bekomme wenn es so weit ist

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #15
    Hi
    Die originalen Beläge sind suf jeden Fall ein Kompromiss aus Haltbarkeit, Dosierbarkeit und Einkaufspreis.
    Organische Beläge sind in der Regel komfortabler halten aber weniger Wärme aus. Beliebt man also in den Bergen auch bergab mit Vollgas unterwegs zu sein und an jeder Kurve den Anker zu werfen, dann werden die Dinger schnell mal teigig. Im Klartext heisst das, dass ihre Bremsleistung derzeit überfordert wird. Nebenbei werden sie stinken.
    Sinterbeläge halten da mehr aus, erfordern aber ihren Tribut in Form von Scheibenverschleiss.
    Es war schon immer so: Wer es eilig hat braucht mehr Sprit, mehr Reifen und auch mehr Bremsen. Selbst wenn der Spruch gilt "wer bremst verliert"
    gerd

  6. Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    65

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Die originalen Beläge sind suf jeden Fall ein Kompromiss aus Haltbarkeit, Dosierbarkeit und Einkaufspreis.

    Die Frage stellt sich mir nur in welcher Gewichtung, schon den 3.Satz Bremsscheiben vorne 3x und hinten 1x neu, zum Glück alles auf ( noch ) Garantie.

    Da stellt sich mir die Frage, kann ich das Bremsrubbeln auch durch andere Bremsbeläge umgehen?

  7. Registriert seit
    01.07.2006
    Beiträge
    90

    Standard Fast richtig

    #17
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Die originalen Beläge sind auf jeden Fall ein Kompromiss aus Haltbarkeit, Dosierbarkeit und Einkaufspreis.
    gerd

    Ganz richtig ist:

    ....ein Kompromiss aus Haltbarkeit und Dosierbarkeit bei maximal möglicher Gewinnspanne!

    Gruß
    Kai

  8. Registriert seit
    11.08.2006
    Beiträge
    185

    Standard

    #18
    [quote=eolith;204251]Hi,

    nach 21.000 Km habe ich jetzt einmal vorne und drei mal hinten gewechselt.


    wie geht dass den, die 200 km die ich hinter dir verbracht habe ist dein bremslicht nicht wirklich angegangen

  9. Registriert seit
    01.07.2006
    Beiträge
    90

    Standard Bremsbeläge mit und ohne BKV kompatibel?

    #19
    Sind die Bremsbeläge bei Modellen mit und ohne BKV kompatibel? Ansonsten wäre der Test nicht für Modelle mit BKV aussagekräftig.

    Habe ADV 2006 mit BKV. Passen diese Brembos da überhaupt?


    Gruß
    Kai

  10. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #20
    GSA Bremsbeläge vorn TNr: 34 11 7 683 064
    GSA MÜ Bremsbeläge vorn TNr: 34 11 7 683 064

    ...Hersteller Brembo


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kein Bremsdruckaufbau nach Bremsbelagwechsel vorne
    Von gsmaus im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 17:16
  2. Leckage nach Bremsbelagwechsel hinten
    Von fk021966 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 21:59
  3. Bremszangen vorne li./re. neu - Federbein vorne
    Von fischsemmel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 21:04
  4. Bremsbelagwechsel vorne
    Von markym im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 21:48
  5. Bremsbelagwechsel MM
    Von Schlonz im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 18:18