Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Bremse 12er GS - diesmal Hinterrad

Erstellt von airbrush999, 26.09.2009, 17:41 Uhr · 22 Antworten · 4.277 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    14

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von simon-markus Beitrag anzeigen
    Mal beiläufig erwähnt: früher war die Toleranz für den Seitenschlag der hinteren Bremsscheibe mit 0,1 mm angegeben.
    Das hat BMW inzwischen geändert und gibt 0,6 mm an...
    Das hat mir mein Mechaniker auch gesagt => . Auf diese Reaktion hinauf hat er noch gemeint, daß die Scheibe hinten "nur" 0,5mm Schlag hätte und daher mal bei BMW nachgefragt werden muß.


    Ist ähnlich wie mit dem Ölverbrauch ... lt Manual bis zu 1l auf 1000km === hatte ich noch bei keinem Untersatz aber hilft präventiv Garantieansprüch im Rahmen zu halten*

  2. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #12
    Moin,

    oh Mann, bin ich froh eine 04er zu fahren! Da gibt´s solche Probleme anscheinend nicht....
    Sorry, ist etwas an der Frage vorbei, aber ich mußte es einfach mal wieder los werden.

    Ciao
    Ondolf

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von airbrush999 Beitrag anzeigen
    Habe heute die Nachricht von meinem* bekommen, daß ich nicht der einzige bin und BMW an einer neuen Radaufhängung arbeitet.

    Diese wird im Frühjahr 2010 kommen und dann wird eine solche im Garantie-/Kulanzweg verbaut. Bis dahin könnte ich ne neue Scheibe bekommen, die aber nichts an der Ursache ändern würde.

    Is doch ein Service, oder?
    Hat sich Dein Problem damit gelöst? Ich glaube, meine Bremse hinten hat das gleiche Problem. Der hat mal neue Klötze eingebaut und dann gesagt, er merkt nichts. War auch wirklich weniger, aber er hätte halt davor fahren müssen. Nach 4-5tkm mehr habe ich jetzt das gleiche. Was muss ich meinem sagen, was er austauschen soll (ich habe das Gefühl, ich muss genau sagen, was die machen müssen).
    Danke

  4. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #14
    Hilfe.. dachte das Pulsieren-Problem sei behoben. Ich hatte damals fünf Sätze Scheiben/Beläge bekommen, aber es war nie wirklich weg ! ( suche mal in ganz alten Beiträgen ).

    Erste wirklich Verbesserung kam mit den (damals) neuen schwimmenderen Bolzen und dann später, und ganz simple, mit dem Wechsel der Bremsflüssigkeit. Leichtes 'pulsieren' war aber immer noch da, nur ging's nicht mehr, wie anfangs, wie auch einem Schaukelpferd zu

    Hoffe nun, dass meine TÜ 2010 nicht auch wieder damit erkranken wird - 2.000km hat sie nun schon ohne murren durchgehalten

    Gruß Micha

  5. Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    187

    Standard

    #15
    Moin,

    Das pulsieren im Bremspedal ist mir bei der Auslieferung meiner '07-er R12GS auch aufgefallen. Daraufhin ist festgestellt worden, das das Hinterrad nicht sauber um seine Achse drehte. Meine Kuh bekam darauf eine neue Hinterradachse. Es ist mir in den Foren aufgefallen das dies bei den '07-er R12GS-sen öfter vorkommt.

    Weil BMW in der laufenden Produktion immer versucht die Kosten zu senken gibt es ständig wechselnden Zulieferer. Das heisst das man wohl niemals von einem ausgereiften Produkt sprechen kann. Jede Produktionsserie hat so seinen Ärger. Man erwischt dann eine gute oder nicht-so-gute GS. Schade.

    MfG,
    GSband

  6. Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    30

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von airbrush999 Beitrag anzeigen
    Habe heute die Nachricht von meinem* bekommen, daß ich nicht der einzige bin und BMW an einer neuen Radaufhängung arbeitet.

    Diese wird im Frühjahr 2010 kommen und dann wird eine solche im Garantie-/Kulanzweg verbaut. Bis dahin könnte ich ne neue Scheibe bekommen, die aber nichts an der Ursache ändern würde.

    Is doch ein Service, oder?

    Ein Service? Wäre ein wesentlich besserer Service wenn es solche Probleme erst gar nich immer geben würde. Gerade bei Bremsen finde ich sowas schon hart. Und mit Bremsen hat BMW nicht nur bei BIKEs ein Problem. Beim E36 und E36 compact hat sich ein ähnliches Problem durch die ganze Bauzeit gezogen.
    Einziger Lösungsansatz damals von BMW - aussitzen und wenn sich tatsächlich einer beklagt hat, dann wurden die Scheiben getauscht aber das auch gerne mehrmals. In Griff bekommen habens das meines Wissens nach nicht.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von simon-markus Beitrag anzeigen
    Mal beiläufig erwähnt: früher war die Toleranz für den Seitenschlag der hinteren Bremsscheibe mit 0,1 mm angegeben.
    Das hat BMW inzwischen geändert und gibt 0,6 mm an...
    klar... wenn die Straßen voller Löcher sind werd auch ein Schild hingestellt mit ner Begrenzung auf 30km/h
    Ich werd Inschinör beim da könnt ich mer dann jeden Scheigxx erlauben und der doofe Kunde kann ja sehn wo er bleibt ..

  8. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #18
    Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche Problem. Die Scheibe wurde einmal auf Garantie gewechselt, dann ging es ca. 8.000 km bis es wieder anfing. Ein weiterer Wechsel auf BMW Kosten wurde nicht gemacht, jetzt fahre ich so rum und will demnächst auf eine Lucas Scheibe wechseln.

    Seitenschlag nicht feststellbar (0,6 mm würde man deutlich an einer Bewegung des Bremssattels sehen). Habe mit Micrometerschraube die Dicken nachgemessen, auch da innerhalb der Toleranz. Der BMW Händler sprach von "Auswaschungen" und das wäre Verschleiss ...

    Rubbelnde Bremsscheiben hatte ich bei meinem E46 auch regelmäßig, (wahrscheinlich einmal volle Pulle gembremst und dann durch ne Pfütze und es war geschehen ...).

    Ich hoffe, dass es mit der Lucas dann dauerhaft besser ist.

    Gruss Bert

  9. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche Problem. Die Scheibe wurde einmal auf Garantie gewechselt, dann ging es ca. 8.000 km bis es wieder anfing. Ein weiterer Wechsel auf BMW Kosten wurde nicht gemacht, jetzt fahre ich so rum und will demnächst auf eine Lucas Scheibe wechseln.

    Ich hoffe, dass es mit der Lucas dann dauerhaft besser ist.

    Gruss Bert
    Ist es bei Dir besser geworden? Ich bin mir immer noch nicht sicher, wie ich den Fehler eingrenzen kann. Ist es nun die Scheibe (warum wird die Scheibe dann heiss? Bei einem kleinen Seitenschlag müsste Schwimmsattel einfach so weit aufgehen, dass es nicht mehr schleift, dürfte also nicht heiss werden) oder der Radträger. Aber wie prüfe ich das?

    Hat jemand da Erfahrung mit der Anschlussgarantie? Die Bremsscheibe zahlen die nicht, aber den Radträger?

  10. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #20
    Moin,

    Lucase Scheibe ist drin, Problem ist weg, bin seitdem aber erst ca. 300 km gefahren; mal sehen, wie es in 5 Tkm aussieht.

    Einen leichten Seitenschlag muss der Schwimmsattel ausgleichen, aufgehen muss er deshalb nicht gleich. Dreh doch mal das Rad durch und beobachte, ob Du eine Bewegung des Sattels sehen kannst.

    Gruss Bert


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremse Hinterrad belegen
    Von Tingeltangelbob im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 07:50
  2. diesmal die Murmel
    Von Feldjäger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 282
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 15:11
  3. Hinterrad läuft unrund, Bremse hinten rubbelt,1200 GS,Bj. 07
    Von uli69 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 18:03
  4. Hinterrad ????? 12er GS
    Von Peter im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 19:50