Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 73

Bremse macht auf

Erstellt von FlyingCircus, 23.10.2006, 15:43 Uhr · 72 Antworten · 8.659 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #41
    nein, FC, bei ausgeschaltetem ABS ist auch der Überschlagsensor weg, allerdings nicht der BKV, der dann völlig ungehemmt und unerwartet stark zugreift. Ich stand wirklich schon fast senkrecht über der Vorderachse, mega Stoppie.

  2. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von FlyingCircus
    Leider ist es mit dem Abschalten des ABS alleine nicht getan. Die Anti-Überschlagsregelung wird doch weiter arbeiten - oder liege ich da falsch?
    Hi Gert,

    wenn das ABS abgeschaltet ist, ist auch der Überschlagschutz unwirksam. Beides hängt miteinander zusammen. Die Rechengröße dafür ermittelt sich aus der Drehzahldifferenz von Vorder- und Hinterrad. Wenn es hinten steht (analog stoppie) und vorne (noch) dreht, wird vorne wieder aufgemacht, bis die Differenz wieder im vorgegeben Range ist, also das Hinterrad sich wieder ausreichend mitdreht.

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #43
    sorry wollte hier niemand auf den Schlips treten.

    Wie schon von Willi erwähnt sind für die Regelung des ABS bzw. des Überschlagschutzes die Radsensoren zuständig. Die Sensoren sind gegen Dreck, Fett usw. äußerst unempfindlich. Unangenehm könnten sie gegen einen Taumelschlag des ABS-Ringes bzw.auch gegen eventuelles Radlagerspiel reagieren. Kann mir allerdings nicht vorstellen das dies zum Öffnen der Bremse führt, sondern höchstens zum Ausfall des ABS und zu einer Fehlermeldung.

    Auch sind mir bisher keine Probleme mit überlasteten CAN-Bus bekannt.
    Denke die Übertragungsrate wird auch bei BMW irgendwo bei größer 125000 Bit pro Sek. liegen. Probleme treten auch hier nur durch etwagige Nachrüstungen auf (siehe Lichtblitzen).

    Man bringt übrigens bei abgeschaltetem ABS und bei ca.20km ohne Probleme die Hinterhand zum abheben.

    Auch bei mir kommt das ABS durchaus mal in den Regelbereich. Früher hat man eben mit einem rutschendem Mopped bzw.blockierendem Rad gerechnet, heute muß man ab und an mal mit einer öffnenden Bremse rechnen.

    Nichts für ungut

    Jürgen

  4. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #44
    @koala: kein Problem! Irgendwie haste ja auch Recht - war nur arg verkürzt dargestellt

    @all: danke für die Info, klingt ja auch logisch. Was koala zum Schluß geschrieben hat, allerdings auch.... Irgendwie die Wahl zwischen Pest und Cholera. Wenn ich das provozieren könnte, könnte ich es ja üben. Werde am WE mal probieren

    @Schlonz: man kann ja den größten Scheiß bauen, muß nur professionell aussehen. Hoffe, Du hast Dir dabei nicht weh getan!

    Grüße und gute Nacht
    Gert

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #45
    nein, FC, das sah sehr souverän aus. War auf einem Parkplaz, wie gesagt zu Übungszwecken. Kamen 2 Buben und fragten, ob ich denn wheelies auch könne

    Ich war dort an einem Wochenende, wo es ganz leer war und bin Achten gefahren, um ohne Verkehr und Hindernisse die Schräglagenfreiheit zu testen. Anschliessend habe ich die Bremsen gecheckt und halt auch das Aufmachen der Bremse provoziert, um vorbereitet zu sein, wenn es mir auf der Straße passiert. Ich hatte das auch jetzt in den Dolos einige Male, z.B. die schlechte Seite des Stilfser Joch runter. Da ist der Belag teils sehr fertig und hoppelig. Wenn man Kurven dann schwungvoll anbremst, kann es passieren, dass die Bremse leicht auf macht. Da ich es aber trainiert habe und vorbereitet war, fand ich es nicht schlimm und es ist echt nichts, was man verliert.

    Ich gebe aber den Kritikern insoweit recht, als dass man sich da unvorbereitet schon erschrecken kann und es eigentlich nicht sein sollte, dass man sich erst an Eigenheiten gewöhnen muss. Man muss aber einfach die Bremse halten und schon ist es vorbei

  6. Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    542

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Schlonz
    Ich gebe aber den Kritikern insoweit recht, als dass man sich da unvorbereitet schon erschrecken kann und es eigentlich nicht sein sollte, dass man sich erst an Eigenheiten gewöhnen muss. Man muss aber einfach die Bremse halten und schon ist es vorbei
    Stimmt..
    Aber wir sollten nicht vergessen das schon bei 50 Km/h 13,88 Meter in der "Schrecksekunde" zurück gelegt werden

    Gruß

  7. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #47
    @Goldi: 14 Meter können der Unterschiede zwischen tot oder gesund sein - auch 2 Meter können entscheidend sein. Du hast Recht, 14 Meter muß man mal ablaufen, dann weß man erst, wieviel das ist.

    @Schlonz: na, den Wheelie habe ich damals in der Fahrprüfung gemacht. Bergauf, rote Ampel, Januar morgens 7:00 Uhr und -3°C. Da waren die Finger so steifgefroren, daß mir die Kupplung weggerutscht ist. Sah aber auch sehr souverän aus, der Prüfer im warmen Auto dahinter hat keine Miene verzogen. Die Fahschulmaschine war übrigens ne tiefergelegte Sportster (ich bin 194 cm groß.......)

    Aber mal im Ernst, würde das gerne auch mal üben: wie hast Du denn das Öffnen der Bremse provoziert? Irgendwie kriege ich das nicht hin, habe die gleichen Erfahrungen wie Goldi gemacht. Kein ABS zu spüren, nur drastische Verzögerung.

    Grüße
    Gert

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #48
    @Goldi: Deine Rechnung stimmt, enthält nur eine falsche Größe, nämlich die eine Sekunde, denn so lange öffnet die Bremse nicht. Ich sage mal, dass es ein, zwei Meter sind. Evtl. gewinnt man die aber durch einen guten Bodenkontakt wieder, die man ohne diese Funktion nicht hätte, aber das ist nur Spekulation.

    @FC: das Öffnen der Bremse habe ich dort an einer bergab führenen Stelle gemacht, wo 2 unterschiedliche Beläge mit ziemlich unterschiedlichen Höhen aneinander stoßen. Wenn man über diesen Absatz mit starker Bremsung fährt, passiert dieser Hoppler. Die Bremse öffnet schlagartig aber sehr kurz.

    Es kann sehr gut sein, dass manch einer sich über diesen Umstand so sehr erschreckt, dass er das starke Bremsen lässt und dadurch die entscheidenden Meter verliert. Wie gesagt, ich hatte es schon einige Male, weil ich z.B. in den Dolos die Kehren schon stark anbremse. Es war aber nie so, dass ich auch nur entfernt in eine brenzlige Situation kam

  9. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #49
    @Gert: die beste ABS-Übung ist das Bremsen bei
    regennasser Fahrbahn. Braucht anfangs einige
    Überwindung und mehrere Versuche bis man den
    Mut findet die Bremse voll durchzuziehen, aber
    wenn man es erst einmal geschafft hat, macht
    es richtig Spaß. So habe ich mich damals (noch
    bei der 1150er) an das ABS "herangebremst".

    Übrigens: im Bremshebel selbst wird man das ABS
    niemals spüren können. Die Technik ist nicht
    mit der eines PKW vergleichbar, wo man das
    ABS-Stottern direkt im Pedal fühlen kann.

    Gruß Ron

  10. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #50
    Da kann ich Ron nur beipflichten, regelmäßige Bremsübungen sind wichtig. Erst bei feuchter Fahrbahn das ABS in den Regelbereich zwingen und wenn man dann vorbereitet ist auch im trockenen! Ich mach das auch regelmäßig, wenn man es eine Weile nicht gemacht hat kostet es auch immer wieder Überwindung aber es funktioniert! Nur diese Übung bitte nicht in Kurven machen!!!
    Es ist aber natürlich was anderes, wenn man drauf vorbereitet ist als wenn man wirklich ne Schreckbremsung machen muß, die Gewichtverlagerung und die Muskelanspannung sind ganz anders aber wenn man schonmal Bremsen geübt hat ist der Schreck nicht mehr so groß. Dann reagiert man in der Situation auch besser.

    Eigentlich müsste man wenigstens einmal im Jahr ein Fahrertraining machen...


 
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremse
    Von maik im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 13:25
  2. Bremse
    Von miko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 12:51
  3. Navi macht Sinn? Macht Sinn!
    Von Peter im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 20:56
  4. Bremse macht während der fahrt zu
    Von vau zwo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 12:31