Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Bremse macht während der fahrt zu

Erstellt von vau zwo, 10.04.2005, 22:10 Uhr · 42 Antworten · 12.339 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard Schon mal gepostet

    #21
    Hi Chrissy!

    Du hast diese Geschichte ja bereits mit Deinem ersten Beitrag am 02.04.2005 gepostet.

    http://forum.gs-forum.de/viewtopic.p...4db70c20e#6697

    Wenn ich richtig verstanden habe, haben sich seither keinen neuen Fakten ergeben. Um weiteren Spekulationen vorzubeugen schlage ich vor, an dieser Stelle einen Stop zu setzen.

    Die Diskussion beginnt jetzt unsachlich und unseriös zu werden, und das ist der Sache sicher nicht dienlich.

    Wenn es Neues gibt, und das Neue dann auch mittels handfester Fakten nachvollziehbar ist, bin ich gespannt davon zu lesen.

  2. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #22
    Hallo!

    Angenehm ist das Thema sicherlich nicht - aber wichtig (IMHO)!

    Nach Durchlesen der einzelnen Beitraege beschleicht mich irgendwie das Gefuehl, dass das Problem der zumachenden Bremse evtl. etwas mit einem Kurzschluss zu tun haben koennte, der dem Servo ("BKV") den 'Befehl' gibt zuzumachen. Nach einigen Tagen, wenn die Batterie leer genug ist, wird der Kreis zum Steuergeraet/CAN-Bus unterbrochen, was ein Aufmachen der Bremse bewirkt.

    Das mit den 1000 km ist IMHO nur eine Vermutung. Sicherlich 'heilen' weder Software noch Hardware nach 1000 km aus. Das ist technisch unmoeglich. Vielmehr erscheint es mir, dass wenn der Fehler nicht nach 1000 km aufgetreten und das Problem Hardware-maessig ist, das Risiko geringer wird, dass das Problem (z. B. Kurzschluss) noch auftritt. Sollte es sich aber um einen Software-Fehler handeln, so kann der nur durch eine andere Software behoben werden.

    Das sind aber nur meine Vermutungen. Wuerde mich aber trotzdem brennend interessieren, was BMW dazu sagt und was schliesslich endlich das Problem verursacht.

  3. Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    11

    Standard

    #23
    software+bkv kann nicht sein!

    solange am bremshebel nicht gezogen wird verschiebt sich der steuerkolben mit der steuerstange im hydroagregat nicht, solange der steuerkolben mit der steuerstange sich nicht verschiebt kann die kugel den ringspalt nicht verkleinern und die pumpe keinen radkreisseitigen druck aufbauen.

    bin weiter gespannt.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #24
    Hi
    Ich kann wieder mal nur aus Erfahrenen mit der 1150GSA sprechen. Das Teil hat ja das gleiche Bremssystem. Mir fiel schon häufiger auf, dass die Servo-Pumpen fröhlich vor sich hinjaulten obwohl weder Hand noch Fuss an der Bremse waren.
    Der Grund: Die Schalterchen hängen manchmal. Noch mal drauftreten oder am Hebel ziehen löst das Problem meistens.
    Ich könnte mir vorstellen, dass die 1200 dieses Problem auch hat, die Schalterchen aber aus anderen Gründen "betätigt" werden/bleiben (ist ja mechanisch anders) und daraus die beschriebenen Probleme resultieren. Verbesserungswürdig scheint es zu sein :-(
    gerd

  5. Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    107

    Standard

    #25
    Salü,
    auf welche Seite ist die GS denn gefallen? Doch wohl nicht auf die rechte, oder?
    Gruß
    Matthias

  6. Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    15

    Standard Re: Bremse macht während der Fahrt zu

    #26
    Zitat Zitat von Ralle
    Meine wurde soeben auch vom mobilen BMW Service abgeholt

    Bin gestern ca. 200 km gefahren, alles in Ordnung.
    Hab jetzt 485 km runter.
    Dann ne Stunde Pause gemacht und weitergefahren.
    Beim 1. Bremsen dacht ich mich tritt ein Pferd. BKV hat bei ganz leichtem Bremsen anlegen voll zugemacht, dann wieder auf, wieder voll zu.
    Hab dann Zündung neu angemacht und das Testprogramm neu durchlaufen lassen. Keine Anzeige im Display, erst nach dem Anfahren und Bremsen leuchtete ABS auf und der BKV schlug wieder in Intervallen, aber heftigst zu.

    Jetzt steht sie in Heidelberg in der Werkstatt zwischen den ganzen anderen Kühen und ich kann sie bei dem schönen Wetter nicht fahren
    Also - den Fall von „Chrissy“ kann ich nicht einschätzen. Da fehlen nach wie vor wesenliche Informationen.

    Beim Fall von „Ralle“ habe ich die Vermutung, dass das Regelverhalten des ABS bzw. die Dosierung der Bremse noch nicht ganz verinnerlicht wurde, aber meine Vermutung kann völlig falsch sein. Hat der BMW Mobiler Service vor Ort den Fehler reproduzieren könnnen? Und - was hat denn die Diagnose beim Händler ergeben, was steht im Diagnoeprotokoll? Was sagt der Meister der Werksstatt dazu? Und - wird eine neue BKV-Einheit eingbaut?

    craig

  7. Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    92

    Standard Bremse macht während der Fahrt zu

    #27
    Beim Fall von „Ralle“ habe ich die Vermutung, dass das Regelverhalten des ABS bzw. die Dosierung der Bremse noch nicht ganz verinnerlicht wurde
    Das denke ich auch, bestimmt Anfänger 8)

    aber meine Vermutung kann völlig falsch sein
    Bingo, jetzt liegste schon eher richtig. Das ist nicht meine 1. BMW mit BKV und ich bin weder innerlich noch äusserlich blond.
    Wenn ich poste daß die Bremse bei leichtem anlegen voll dichtgemacht hat, dann hat das nix mit ABS Regelverhalten zu tun, sondern dann hat sie voll dichtgemacht.
    Eigentlich logisch oder

    Weiss noch nix genaues über den Stand der Dinge, werde erst berichten wenn ich Fakten habe.

  8. Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    15

    Standard Geschichten über Bremsen - und die unerträgliche Stille...

    #28
    Hallo Ralle,

    Weiss noch nix genaues über den Stand der Dinge, werde erst berichten wenn ich Fakten habe.
    Fakten? Welche Fakten? Du hast doch Fakten beschrieben!

    Du berichtest - mit tatsächlichen Formulierungen - offenbar über einen äußerst gefährlichen Defekt der Integral-Bremsanlage an Deiner neuen BMW R1200GS. Das war offenbar so gefährlich, dass Du am 11.04.2005, 11:43 darüber berichtest, der BMW Mobiler Service hätte das Motorrad abgeholt. D.h. konkret, eine Teilnahme am Straßenverkehr war nicht mehr ohne Gefährung des Fahrers oder anderer Verkehrsteilnehmer möglich, oder? Diese Schlußfolgerung liegt doch nahe, oder hattest Du keine Lust mehr, zu fahren? Das Motorrad wird wohl zur Vertragswerkstatt überführt worden sein, oder? Oder wohin haben die das gebracht.

    Der 11.04. war ein Montag. Der von Dir beschriebene Defekt an der Bremsanlage wird doch sicherlich sofort untersucht worden sein, und man müsste Dich doch längst informiert haben und Dir Mitteilung über das Diagnoseprokoll gemacht haben, oder etwa nicht?

    Den Vorfall, den Du beschreibst, der ist doch keine Bagatelle. Und da bist Du heute noch nicht informiert? Sowas müsste bei einer anständigen BMW Werkstatt SOFORT untersucht werden. Wie heißt denn Dein Händler, der das - offenbar - so handhabt?

    Es wirkt jedoch beidemale seltsam: Irgendwas Schlimmes (mit den Bremsen) ist passiert. Und dannach ist Ruhe.

    Ruhe nach gefährlichen Vorfällen stinkt immer irgendwie. Das ist meine Meinung und nicht persönlich gemeint. Bin gespannt, wie sich beid 'Geschichten' entwickeln.

    craig

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard Re: Geschichten über Bremsen - und die unerträgliche Stille.

    #29
    Moin Craig,
    Zitat Zitat von craig
    Bin gespannt, wie sich beid 'Geschichten' entwickeln.

    craig
    gespannt bin ich auch, man kann das Thema aber doch trotzdem weiterhin in freundlichem Ton diskutieren?! Nix für ungut!

    Es wird schon einen Grund haben, warum Ralle noch nichts Näheres weiß - ich könnte mir beispielsweise gut vorstellen, dass Ralles einen Experten vom Werk herbestellt hat.

    Gruß
    Mikele

  10. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #30
    Fakten? Welche Fakten? Du hast doch Fakten beschrieben!

    Du berichtest - mit tatsächlichen Formulierungen - offenbar über einen äußerst gefährlichen Defekt der Integral-Bremsanlage an Deiner neuen BMW R1200GS. ...
    Ich mag ja voellig schief gewickelt sein, aber Craig's Forumlierungen sind nahezu identisch mit hijag's, nur das mit den 485km auf der 12GS passt nicht ganz ins Bild. :roll: Sollte Craig nicht hijag sein bitte ich ihn [Craig] hiermit vielmal um Entschuldigung, aber die Parallelen sind fuer mich unuebersehbar - oder bin ich schon hijag/ABS blind, d. h. habe zuviele Beitraege von hijag gelesen? :roll: :?:


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Während der Fahrt geht die F 650 GS aus
    Von ChB im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 14:44
  2. Ausfall des ABS während der Fahrt
    Von Salix im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 22:38
  3. GS geht während der Fahrt aus
    Von P-Mann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 21:50
  4. ABS- Geräusche während der Fahrt
    Von pietch1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 07:12