Ergebnis 1 bis 9 von 9

Bremsflüssigkeitswechsel beim Modell ab 2008

Erstellt von BMW ist klasse, 09.12.2011, 09:03 Uhr · 8 Antworten · 5.276 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    1.076

    Standard Bremsflüssigkeitswechsel beim Modell ab 2008

    #1
    Hallo Zusammen,

    jetzt kommt bestimmt wieder ein Kommentar hatten wir schon , aber ich versuche es trotzden einmal. Bin halt nicht ganz fündig geworden.

    Ich habe eine 12er ADV mit ABS ab 2008 Modellüberarbeitet ohne BKV und folgende Fragen:

    1. Kann man die Bremsflüssigkeit wie bei der alten 1150 theoretisch durch pumpen und öffnen und schliessen der Schraube am Bremssattel wechseln?

    2. Wie öffne ich den Deckel des Bremsflüssigkeitbehälters? Kann man diesen einfach aufdrehen oder benötige ich das in Ebay angebotenen Entriegelungswerkzeug?

    3. Was haltet Ihr von einer Vakuumpumpe? Soll den Hauptbremszylinder schonen.

    Wäre klasse eine Antwort von euch zu bekommen.

    Vielen Dank und Grüße

    Andreas

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #2
    Hi
    Zu 1 und 2 kann ich nichts sagen.
    Den Hauptbremszylinder schonen? Naja, man drückt den Kolben natürlich weiter durch als beim Bremsen. Doch wenn er dadurch defekt werden sollte kannst du nur froh sein. Das passiert dann schon nicht bei einer Panikbremsung. Die Story, dass sich an der weitgehend unbenutzten Zylinderwand Partikel absetzen die dann die Dichtungen beschädigen halte ich für Blödsinn. Das passiert vielleicht wenn Du ein Mopped nach 10 Jahren unter dem Strohhaufen der Scheune Deines Opas hervorzerrst. Und auch da gilt: Sei froh!
    Was wäre denn wenn sich die bewussten Partikel lösen und dann das System irgendwo behindern?
    Über den Gebrauch von Vakuumpumpen kann man unterschiedlicher Auffassung sein, aber wenn, dann zumindest nicht aus diesem Grund
    gerd

  3. B2
    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    371

    Standard

    #3
    Das Bremsentlüftungsgerät das BMW in den Werkstätten benutzt ist auch nichts anderes al eine Vakuumpumpe nur eben elektrisch.

    Ich hatte früher auch die Vakuumpumpe (Plastik) benutzt, hatte 2 unterschiedliche davon hintereindander (Louis, Polo etc.). Grund war, irgendwie saugte die erste Pumpe nicht wirklich sauber und irgendwie wars immer eine Sauerei wegen Undichtheiten an irgendwelchen Stellen der Pumpe. Deshalb hab ich eine andere gekauft, die war aber nicht wirklich besser. Das ist der Grund warum ich die Pumpen nicht mag (zumindest nicht die Plastikpumpen die ich hatte).

    Für normale Bremsanlagen würde ich jetzt immer die Stahlbus-Entlüfter vorziehen weil sauber, problemlos und schnell (hab ich an der 1200C).

    Für die 1150GS´n mit I-ABS brauch ich weder für die Innenkreise noch die Radkreise gar nichts ausser einem Schlauch, da pumpt das Mopped bei den Radkreisen selber mit den Pumpen und bei den Innenkreisen wird nach Werkstattvorgaben mit der Hand gepumpt.

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #4
    Hallo Andreas,

    zu Deinen Fragen:

    1.) ja, es gibt aber eine Reihenfolge für die Entlüftung laut Rep-Rom (hab sie aber nicht mehr im Kopf) und die Bremskolben der Bressättel sollten zurückgedrückt werden.
    2.) mit kleinem Schraubendreher, die Nasen am Behälter zurückdrücken (Verdrehsicherung des Deckels) oder dünnen Draht (z.B. Blumendraht) zwischen Deckel und Behälter wickeln und die Nasen damit zurückdrücken.

    3.) Die klassische Methode funzt besser, da mit Vakuumpumpe gerne an den Entlüfterschrauben über das Gewinde Luft angesaugt wird. Verschleiß des HBZ halte ich beim Flüssigkeitswechsel für ausgeschlossen. Schließlich ist die Bremsfüssigkeit nicht alt.

  5. Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    1.076

    Standard

    #5
    Hallo,

    vielen Dank für die schnellen Antworten. Das heisst also Bremsbeläge auseinander und besser per Hand Pumpen. Dabei auf die Reihenfolge der Bremskolben achten. Das mit dem Deckel bekomme ich dann auch hin .

    Lieben Dank nochmals und Grüße

    Andreas

  6. Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    1.076

    Standard

    #6
    Hallo,

    zuerst einmal einen guten Start ins neue Jahr. Ich habe mir ein Entlüftungsventil (Schlauch und ein Ventil welches man auf die Bremsanlage steckt) gekauft. Leider funktioniert das Teil recht suboptimal. Beim öffnen der Entlüfterschrauber geht nicht nur Bremsflüssigkeit durch den Schlauch sondern suppt auch am Gewinde raus. Ich denke mit dem Entlüftungsaufsatz ist der Wechsel nicht geeignet.

    Nun meine Frage: Ich überlege mir evtl. Stahlbus Ventile zu kaufen. Wären diese Ventile geeignet?

    Modell R 1200 GS, Baujahr 2008 Modellüberarbeitet

    http://www.wunderlich.de/shopart/870...til-M8x125.htm

    Möchte ungern die falschen kaufen...

    Vielen Dank für Eure Infos

    Andreas

  7. simon-markus Gast

    Standard

    #7
    A bissele teuer?
    Da kann man einige Male die Bremsflüssigkeit wechseln lassen.

  8. Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    1.076

    Standard

    #8
    Hallo Markus,

    auf den ersten Blick sieht es teuer aus. Mein nächster meines Vertrauens ist aber 50 km von mir entfernt. Da würde ich für sowas nur hinfahren wenn ich nicht zweimal fahren muss. Da ich davon ausgehe das der nicht direkt den Schraubenschlüssel für so eine Aufgabe fallen lässt bin ich locker 3-4 Stunden weg. In meiner Garage geht sowas stressfreier...

    Ist auch davon abhängig wie lange man die GS fahren möchte.

    VG
    Andreas

  9. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #9
    Hallo Andreas,


    dreh beim Entlüften den Nippel nicht soweit raus, dann sollte auch aus dem Gewinde nichts rauskommen ( 1/4 - max 1/2 Umdrehung sollte reichen).
    Stahlbus ist bestimmt ne tolle Sache, aber wenn Stahlbus, dann auch komplett.
    So kommen schnell weit über 100 Euronen zusammen. Den Nippel am HBZ nicht vergessen.

    Schau mal im internet, da werden komplette Sätze angeboten.


 

Ähnliche Themen

  1. R1200 GS, Modell 2008 (105 PS) -25.000 KM
    Von bikerog5 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 06:57
  2. Miniatur-Modell F 650 GS (2008)
    Von HomerSimpson im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 20:13
  3. 1 Gang bei 2008 Modell
    Von kiwi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 18:22
  4. Preise Modell 2008
    Von B_P im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 21:21
  5. Änderungen Modell 2008
    Von Baba im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 11:26