Ergebnis 1 bis 7 von 7

Bremsklötze

Erstellt von Andreas0815, 13.04.2007, 18:26 Uhr · 6 Antworten · 1.028 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    108

    Ausrufezeichen Bremsklötze

    #1
    Hallo...

    Wie lange halten eigentlich im Schnitt eure Bremsklötze?? Und woran merke ich, das meine "auf" sind??

    Dachte immer beim Reifenwechsel guggt man mal nach..Aber scheínbar sind manche doch eher reif...

    Und noch eine wahrscheinliche "blöde"Frage..Kann man sich bei einer Vollbremsung eine Art "Bremsplatten" in den Klötzen holen??

    Frage nach weil ich glaube das bei meiner GSA nach einer solchen Aktion das Mopped beim normalen bremsen nach rechts zieht bzw. scheinbar eierig (ein anderes Wort fällt mir nicht ein) bremst...

    Dankbar für jede Hilfe...

    Andreas

  2. Registriert seit
    01.07.2006
    Beiträge
    90

    Unglücklich Eirig ist ungut

    #2
    Zitat Zitat von Andreas0815
    ... nach rechts zieht bzw. scheinbar eierig (ein anderes Wort fällt mir nicht ein) bremst...

    Dankbar für jede Hilfe...

    Andreas
    Wenn es beim Bremsen "eiert", dann ist die Bremsscheibe verzogen. Das kann passieren wenn die Scheibe überlastet wurde. (Überlasten darf imho aber nicht passieren, (das habt mein VW Sharan aber sehr regelmässig - da sind die Scheiben klar zu schlapp bemessen.))

    Wenn ein Zweirad in eine Richtung zieht, ist normalerweise Rahmen oder Gabel verzogen (...wie heißt die Gabel beim Paraleverfahrwerk nochmal - Vorderradschwinge??)

    ... ist aber unwhrscheinlich ohne Sturz.

    Such doch mal hier mal im Forum. Ich meine, dass ich schon mal was über die Bremsen gelesen hatte - bin mir aber nicht mehr sicher.

    Gruss
    Kai

  3. Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    108

    Standard Rahmen

    #3
    Zitat Zitat von adverture
    Wenn es beim Bremsen "eiert", dann ist die Bremsscheibe verzogen. Das kann passieren wenn die Scheibe überlastet wurde. (Überlasten darf imho aber nicht passieren, (das habt mein VW Sharan aber sehr regelmässig - da sind die Scheiben klar zu schlapp bemessen.))

    Wenn ein Zweirad in eine Richtung zieht, ist normalerweise Rahmen oder Gabel verzogen (...wie heißt die Gabel beim Paraleverfahrwerk nochmal - Vorderradschwinge??)

    ... ist aber unwhrscheinlich ohne Sturz.

    Such doch mal hier mal im Forum. Ich meine, dass ich schon mal was über die Bremsen gelesen hatte - bin mir aber nicht mehr sicher.

    Gruss
    Kai
    Rahmen und Gabel verzogen schließe ich eigentlich aus, weil meine Karre wunderbar geradeaus läuft....Nur beim Bremsen meine ich ein leichtes ziehen nach rechts, bzw. dieses eirige....

    P.S. Hab mich mit 20 km/h auf Gras hingelegt aber das muss ne GSA abkönnen....

  4. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #4
    Die Bremsscheiben verziehen sich auch (und das ist bei KFZ auch ein riesiges Problem) wenn sie heiß gebremst werden und man dann ne Wasserdurchfahrt hat, bzw durch ne richtige Pfütze fährt und ein Schwall wasser drüber schwappt. Bei BMW KFZ sind so Schutzbleche um die Scheiben...

    EIn Kollege von mir hat gerad seine neue, gebrauchte K1200GT von einem Händler abgehlt um festzustellen, das die Bremsklötze komplett NICHT verschraubt waren O_O Bei genauem hinsehen, sah man das sogar auf dem Verkaufsfoto im Internet, wo das Bike im Verkaufsraum stand... die haben mein Reifenwechsel die Schrauben vergessen... dem Händler is das natürlich mehr als peinlich, ich bring das auch nur um zum Ausdruck zu bringen, dass man nicht meinen sollte, so blöd is keine Fachwerkstatt, nach Reifenwechsel oder so zumindest die Lebenswichtigen Teile 3 mal zu kontrollieren...

    Wie man die Bremsen kontrolliert steht in der Bedienungsanleitung.

    ggf. lässte Du das einfach mal vom kontrollieren.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #5
    Hi
    Ein "nach-rechts-ziehen" kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Bei der Dose kommt es davon, dass linkes und rechtes Rad unterschiedlich gebremst werden. DAS klappt bei einem einspurigen Fahrzeug kaum :-). Bliebe also eine Macke in der fahrwerkeinstellung die durch's Bremsen sozusagen "hervorgehoben" wird.
    Oder es ist normal, Du bist feinfühlig und wir haben es noch nicht bemerkt. Das Kippmoment durch den längs eingebauten Motor sollte ja eher beim Beschleunigen merkbar sein
    gerd

  6. Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    #6
    Vielleicht hat es ja auch bei dem Sturz deinen Lenker etwas verzogen. Wenn du dann richtig bremst und den Lenker aus deiner Sicht gerade hast, kann schon sein, dass das Rad woanders hinschaut. Beim fahren fällt dir das nicht auf, da du dich an deiner Fahrtrichtung orientierst. Also wenn es dich auf die linke seite geschmissen hat, dann müsste bei verbogenem Lenker das Möp eigentlich beim Bremsen nach Rechts ziehen. Oder eben anders herum. Ist halt wie beim Fahrrad.

  7. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    272

    Standard

    #7
    ...oder die Strasse war uneben...

    Gruß
    krude


 

Ähnliche Themen

  1. Bremsklötze bei 17000km völlig runter.......
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 18:03
  2. Bremsklötze vorne selbst erneuern?
    Von HomerSimpson im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 11:44
  3. Suche Bremsklötze hinten Brembo 07BB28SP
    Von herbyei im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 19:03
  4. Bremsklötze hinten
    Von PD06 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 16:33
  5. Bremsklötze vorne erneuern
    Von Rossi1467 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 14:24