Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Bremsproblem mit der '05er GS

Erstellt von Seiwiler, 15.07.2012, 18:15 Uhr · 12 Antworten · 2.121 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    4

    Standard Bremsproblem mit der '05er GS

    #1
    Hallo zusammen, ich habe schon einiges über Bremsprobleme bei der GS hier gelesen. Leider (oder zum Glück) sind die Themen älteren Jahrgangs und die Links nicht mehr aktuell.
    Ich hatte letzte Woche folgendes Erlebnis mit meiner '05er GS (50000Km) :
    Ich war Offroad unterwegs (grobber Schotter), hatte das ABS eingeschaltet.
    Plötzlich begann die ABS Kontrollampe zu blinken. Ich dachte mir noch, "OK ABS aus aber bremsen kannst du ja trotzdem noch"... ich fuhr einen leichten abhang hinunter und wollte auf die Kurve zu, leicht bremsen. die vorderradbremse hatte etwa dieselbe bremswirkung wie wenn ich auf dem Asphalt geradeausfahre (ABS aus) und nur mit der Hinterradbremse das Fahrzeug zum stillstand bringen möchte. D.h. praktisch keine Wirkung und dann Blockieren.
    Ich machte die Zündung aus und startete das Motorrad neu. keine änderung.
    Ich fuhr vorsichtig weiter. Aus irgendeinem Grund (weiss nicht mehr warum) stieg ich später auf die Hinterradbremse, so dass dies blockierte.
    Die folge davon war, dass die ABS Lampe nicht mehr blinkte und auch die Vorderradbremse wieder normal funktionierte.
    2 Tage später hatte ich dasselbe Problem wieder. Allerdings auf dem Asphalt. Auch dieses mal musste ich das Hinterrad blockieren und das Problem war weg.

    Ich bin mir nun unsicher so zu fahren und wenn ich Ihn zum "freundlichen" bringe und das Problem nicht auftritt, wird dieser auch nichts machen...

    Hat jemand eine Idee?

    Danke für Infos und einen guten Start in die neue Woche...

  2. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #2
    Schau mal hier:

    http://www.powerboxer.de/

  3. Ojo Gast

    Standard Bremskraftverstärker?

    #3
    Oder hier: Problem mit dem ABS :(((

    Schöne Grüße von
    Ojo

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Seiwiler Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, ich habe schon einiges über Bremsprobleme bei der GS hier gelesen. Leider (oder zum Glück) sind die Themen älteren Jahrgangs und die Links nicht mehr aktuell.
    Ich hatte letzte Woche folgendes Erlebnis mit meiner '05er GS (50000Km) :
    Ich war Offroad unterwegs (grobber Schotter), hatte das ABS eingeschaltet.
    Plötzlich begann die ABS Kontrollampe zu blinken. Ich dachte mir noch, "OK ABS aus aber bremsen kannst du ja trotzdem noch"... ich fuhr einen leichten abhang hinunter und wollte auf die Kurve zu, leicht bremsen. die vorderradbremse hatte etwa dieselbe bremswirkung wie wenn ich auf dem Asphalt geradeausfahre (ABS aus) und nur mit der Hinterradbremse das Fahrzeug zum stillstand bringen möchte. D.h. praktisch keine Wirkung und dann Blockieren.
    Ich machte die Zündung aus und startete das Motorrad neu. keine änderung.
    Ich fuhr vorsichtig weiter. Aus irgendeinem Grund (weiss nicht mehr warum) stieg ich später auf die Hinterradbremse, so dass dies blockierte.
    Die folge davon war, dass die ABS Lampe nicht mehr blinkte und auch die Vorderradbremse wieder normal funktionierte.
    2 Tage später hatte ich dasselbe Problem wieder. Allerdings auf dem Asphalt. Auch dieses mal musste ich das Hinterrad blockieren und das Problem war weg.

    Ich bin mir nun unsicher so zu fahren und wenn ich Ihn zum "freundlichen" bringe und das Problem nicht auftritt, wird dieser auch nichts machen...

    Hat jemand eine Idee?

    Danke für Infos und einen guten Start in die neue Woche...


    Dein Problem kostet mit Einbau ca. 2.000,--€, das Verhalten ist typisch für einen kaputten Modulator. Bis 6 Jahre hätte BMW noch was dabei getan.

    PS. um das HR zu blockieren braucht es nur sehr wenig Kraft, ohne ABS ist das Blockieren des Rades normal.... bei grobmotorischen Fuß.

  5. Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    345

    Daumen runter meine rote R1200GS EZ 01.04.2004

    #5
    Zitat Zitat von Seiwiler Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, ich habe schon einiges über Bremsprobleme bei der GS hier gelesen. Leider (oder zum Glück) sind die Themen älteren Jahrgangs und die Links nicht mehr aktuell.
    Ich hatte letzte Woche folgendes Erlebnis mit meiner '05er GS (50000Km) :
    Ich war Offroad unterwegs (grobber Schotter), hatte das ABS eingeschaltet.
    Plötzlich begann die ABS Kontrollampe zu blinken. Ich dachte mir noch, "OK ABS aus aber bremsen kannst du ja trotzdem noch"... ich fuhr einen leichten abhang hinunter und wollte auf die Kurve zu, leicht bremsen. die vorderradbremse hatte etwa dieselbe bremswirkung wie wenn ich auf dem Asphalt geradeausfahre (ABS aus) und nur mit der Hinterradbremse das Fahrzeug zum stillstand bringen möchte. D.h. praktisch keine Wirkung und dann Blockieren.
    Ich machte die Zündung aus und startete das Motorrad neu. keine änderung.
    Ich fuhr vorsichtig weiter. Aus irgendeinem Grund (weiss nicht mehr warum) stieg ich später auf die Hinterradbremse, so dass dies blockierte.
    Die folge davon war, dass die ABS Lampe nicht mehr blinkte und auch die Vorderradbremse wieder normal funktionierte.
    2 Tage später hatte ich dasselbe Problem wieder. Allerdings auf dem Asphalt. Auch dieses mal musste ich das Hinterrad blockieren und das Problem war weg.

    Ich bin mir nun unsicher so zu fahren und wenn ich Ihn zum "freundlichen" bringe und das Problem nicht auftritt, wird dieser auch nichts machen...

    Hat jemand eine Idee?

    Danke für Infos und einen guten Start in die neue Woche...
    meine rote '05 habe ich ende 2007 mit ca 27500km mit dem von die beschrieben problem beim händler in zahlung gegeben...
    habe die wersattbesuche meiner nicht mehr so genau im kopf, aber software update des abs-steuergeräts min 2x und danach neuteil...
    und danach hatte min noch ca. 5x bremsenausfall... mit dem neuen abs
    aber da ich ja an meinem leben hänge hatte ich die notbremse gezogen (leider erst nach abllauf der werksgarantie im 29monaten) und das teil verramscht...
    eigentlich war an meiner damals alles mist, bis auf diese aktion mit dem"wackel" hinterrad das hatte ich nicht --- wieso eigentlich nicht?
    normaler weise hätte ich damals wandeln können und mit dem heutigen wissen sogar MÜSSEN

  6. Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    #6
    Danke für eure tips.
    Ich habe die Kabel kontrolliert,
    den Handschutz beim Bremshebel,
    die Bremsflüssigkeit und die Batterie.
    Konnte keinen Fehler feststellen.
    Nun werde ich wohl mit dem
    einen Termin vereinbaren damit er
    mal den Fehlerspeicher ausliest.
    Mal schaun was dabei rauskommt...

  7. Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    #7
    Hatte meine GS in der Werkstatt für eine Diagnose des Bremsausfalles;
    die meinten im Fehlerspeicher war lediglich tiefe Batteriespannung und tiefer Bremsflüssigkeitsstand. Um dies zu prüfen müssten sie den Tank abbauen (was sie nicht getan haben).
    Sie seien aber um den Block gefahren und stellten keinen Fehler fest...
    -> Also kein Grund zur beunruhigung einfach weiter fahren... hmmm...

    Ist ja interessant, dass ein solcher Fehler während einer Reise von 2000 km auftaucht und wieder verschwindet...
    Hat sich wohl die "fehlende" Bremsflüssigkeit selber wieder nachgefüllt!?! :-S

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Seiwiler Beitrag anzeigen
    Hatte meine GS in der Werkstatt für eine Diagnose des Bremsausfalles;
    die meinten im Fehlerspeicher war lediglich tiefe Batteriespannung und tiefer Bremsflüssigkeitsstand. Um dies zu prüfen müssten sie den Tank abbauen (was sie nicht getan haben).
    ...
    Die lassen dich also mit vermutlich zu niedrigem BFL-Stand vom Hof fahren?

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #9
    tiefen Bfl-Stand hat man übrigens auch wenn die Beläge und/oder die Scheiben runter sind, gibt jedenfalls ne Fehlermeldung. Aber das wurde sicher zuerst geprüft.

  10. Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    #10
    Anscheinend gibt es sehr viel Arbeit den Tank hoch zu heben um den Flüssigkeitsstand zu kontrollieren.
    Die Bremsbeläge sind neu (wurden vor 2 Monaten ersetzt und die Bremsscheiben haben eine Stärke von 4.2mm)

    Naja, mal schauen. Vielleicht werde ich das Motorrad eintauschen, da es sicher keinen Spass macht mit einem unguten Gefühl rumzufahren


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 05er GS Ganganzeige defekt
    Von Hari im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 22:56
  2. Federbein vo/hi für 05er GS
    Von Chrissi71 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 10:16
  3. Was ist drann mit an dem Bremsproblem der 07er GS ?
    Von Draht im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 02:37
  4. Bremsproblem
    Von Therion im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 23:45