Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Conti Trail Attack Restlaufleistung

Erstellt von gs_u_zach, 04.08.2010, 18:09 Uhr · 13 Antworten · 2.178 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    68

    Standard Conti Trail Attack Restlaufleistung

    #1
    Ich stehe für mich vor einer rel. schwierigen Frage.
    Ende des Monats will ich zur Isle of Man mit einer kleinen Rundreise durch den Lake District.
    Nun hat mein Conti Trail Attack vorne noch 2,8 bis 3mm Profil.

    Ich vermute am Ende der Reise wird der Kilometerzähler ca. 3000 km mehr anzeigen als heute.

    Komme ich mit dem Reifen noch durch oder verlässt er mich während der Tour. Mein Fahrstil ist vom Tourenfahren gekennzeichnet, alelrdings machen die Pässe im Lake District ohne Gepäck auch viel Spass. ;-)

    Zuhause wäre das kein Thema, wenn er auf ist ist er auf.

    Eventuell wollte ich einen kompletten neuen Satz kaufen, bin aber noch etwas unschlüssig was ich nehmen soll.

    Besten Dank für die Infos.

    Michael

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Michael.

    Du kannst dir ausrechnen, wie weit er noch "reicht".
    Der Vorderreifen hat neu 4,3mm; der Hinterreifen 8,6mm.
    Ausgehend von 2,8mm verbleiben dir bis zur Mindestprofiltiefe von 1,6mm noch 1,2mm, die du legal abfahren kannst.
    Dann teile die bis jetzt mit dem Reifen gefahrenen Kilometer durch 1,5 (das hast du bislang runtergefahren) und multipliziere mit 1,2 (das hast du noch).

    Sollte das eng werden, kaufst du sicher einen neuen Reifen.
    Wenn du mit dem CTA zufrieden warst, spricht doch auch nichts gegen einen weiteren Satz, oder?

  3. Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    791

    Standard

    #3
    Bin nicht sicher ob man das einfach so linear ausrechnen kann. Im letzten Jahr habe ich meine CTA fast totgefahren, die haben im Urlaub mit Gepäck und zwei Personen auf norwegischen Pässen ziemlich abgebaut, genau wie die hinteren Bremsbeläge. Der Vorderreifen wird durch die Bremsarbeit bei hohem Gewicht schon stärker belastet als beim Cruisen daheim...

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von topgun Beitrag anzeigen
    Bin nicht sicher ob man das einfach so linear ausrechnen kann.
    ...
    Ich mir auch nicht.
    Es gibt aber einen Anhaltspunkt.
    Hilfreich dürfte für ihn auf jeden Fall schon mal das Wissen um die Profiltiefe beim neuen Reifen sein.

  5. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    148

    Standard

    #5
    Hallo,
    würde da kein Risiko eingehen. Neuen Satz Reifen drauf und fertig. Wollte im Urlaub nicht darüber nachdenken müssen, ob die Reifen noch halten oder nicht.

    Gruß Peter

  6. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    271

    Standard

    #6
    Hallo Michael,
    mein letzter Satz CTA baute zuletzt schneller ab als am Anfang. Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen und dir empfehlen die Reifen vor deiner Tour noch zu wechseln. Viel Spaß auf der Isle of Man!
    Viele Grüße,
    Stephan

  7. Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    205

    Standard CTA

    #7
    Moin moin,

    meine beiden Sätze CTA haben je 13.000-14.000Km gehalten, bis sie glatt waren. Wie bereits weiter oben erwähnt wurde, sind die letzten KM die verschleißträchtigsten. Linear kann man da nicht rechnen.

    Anmerkung:
    Die werkseitig verbauten CTA liefen auf meiner 2008er prima. Der neue Vorderreifen hatte von Aufziehen bis Ende ein "Flattern". Das gleiche beschreiben auch andere hier im Forum. Deshalb wechselte ich auf den Pirelli Scorpion Trail. Die ersten 100km waren sehr eigenartig, doch dann wurden wir Freunde.
    Das Schleifen von Fußrasten klappt hier genauso wie beim CTA, ich merke keine Verschlechterung. Mein nächster Satz kommt wieder von Pirelli.

    Gruß vom

    Elektroniker

  8. Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    443

    Standard

    #8
    auf jeden fall ein neuer satz reifen aufziehen lassen.

    wie die anderen schon sagten: im urlaub will ich mir nicht ständig über meine reifen gedanken machen müssen.

    wenn die alten reifen soweit noch in ordnung sind, mußt du sie ja nicht direkt entsorgen.
    beim nächsten erforderlichen reifenwechseln, wenn keine urlaubstour ansteht, dann würde ich sie wieder aufziehen lassen und zu ende fahren.

  9. Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    149

    Standard

    #9
    Hi - machst Du das gleiche bei Bremsbelägen? Neue drauf und gut ist!
    Rechne einfach auf der Rückfahrt mit Regen und schon möchtest Du wahrscheinlich keine abgefahrenen CTA unter Dir haben...

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.989

    Standard

    #10
    Warum nicht?

    Ist die Reifenmischung auf den letzten 1-2 mm Profil weniger regentauglich als der volle Gummi eines Neureifens?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Conti Trail-Attack
    Von GS-WÄLDER im Forum Reifen
    Antworten: 1335
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 20:27
  2. Conti Trail Attack
    Von Ferdinand ADV im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 13:16
  3. Conti Trail Attack neu
    Von Route66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 19:55
  4. Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 08:43
  5. Conti Road Attack vs. Trail Attack
    Von GSfrie im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 22:35