Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

CTEK XS4003 direkt anklemmen ?

Erstellt von Spongebob, 23.06.2011, 08:03 Uhr · 31 Antworten · 3.456 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #21
    Natürlich braucht so ein Ladegerät keiner, aber man will es. Wenn du dein leben auf das nötigste reduzieren willst dann wird man sehr schnell merken das ein Pappkarton zum schlafen und eine warme Mahlzeit bei der Heilsarmee zwar auch reichen aber man kann es
    mit dem Minimalismus auch übertreiben.

    Deswegen nennt sich die Sache Hobby ;0))

    Hat jemand das Kabel schon ohne Probleme verlängert ?
    Ich will das Kabel von der Decke meines Carports baumeln lassen wo ich dann drunter fahr und einfach einstecke muss das Kabel aber dazu um 10 Meter verlängern.......


    Friede, und das Bunte oben...... Mike

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #22
    10 m ist eine ganze Menge. Auch wenn der Verlust sich in Grenzen hält, besser in diesem Fall ein gutes Netzkabel verlegen.

  3. Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    142

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Spongebob Beitrag anzeigen
    Hat jemand das Kabel schon ohne Probleme verlängert ?
    Ich will das Kabel von der Decke meines Carports baumeln lassen wo ich dann drunter fahr und einfach einstecke muss das Kabel aber dazu um 10 Meter verlängern.......
    Verlängere doch einfach die Primärseite (230V) und laß das Laderät notfalls von der Decke baumeln (falls die zu hoch sein sollte).
    Rein rechnerisch hast Du bei 10 m Kabel auf der Sekundärseite (bei einem Leitungsquerschnitt von 1,5 mm² und 5 Ampere Ladestrom) ca. 1,2 V Spannungsverlust, bei (normalerweise) geringerem Ladestrom eben auch weniger.

    Gruß Siegfried

  4. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #24
    Hmmm ja ich denke das ist nicht so optimal auf die länge, auch mit den entsulfatierungs Programmen
    könnte das Probleme geben.

    Ich werd das Ding an die Decke spaxen und von da ab an die Maschine.

    Dank euch für die Meinung ......

  5. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #25
    Ich hänge mich hier mal rein.

    Hab mein CTEK 3600 vertickt (Kollege hatte ne Platte Batterie am Boot, und das Ladegeräte haben sie ihm vom Boot geklaut. Da hab ich ihm mein 3600 für nen guten Preis verkauft, da er vorher schon eines hatte, und das gleiche wieder wollte.)

    Jetzt hab ich ein 4003. Für 60€ find ich es ok. (Tages-Angebot hier bei Autoausstatter)
    Das CTEK 4003 ist ja so ein Hochfrequenz-Pulslader.

    Genial. Nur mit einem Haken:

    Wenn das Ding läuft, geht die Fernbedienung für das Garagentor nicht mehr. Nur noch Zufallstreffer, dass das Tor aufgeht.
    Garagentorantrieb und FB von Bosch.

    Kann das jemand mal versuchen, nachzuvollziehen?

    Oder muss ich das CTEK jetzt in einen geerdeten Hochfrequenzkäfig einbauen?

    Oder ist das neue 4003 defekt?


    Gruß, Ulf

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #26
    Solche Fragen beantwortet Dir der Hersteller liebend gerne, genau auf sowas warten die unbedingt.

  7. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #27
    So, hab gerade ein zweites XS 4003 getestet.

    Gleiches Problem, die FB für das Garagentor tut nicht, wenn Ladegerät aktiv.

    Da ich am Garagentorantrieb den Kanal nicht wechseln kann, werd ich wohl mal CTEK anschreiben.

    Es stört auch den Antrieb in der Nachbargarage. Gleicher Antrieb, Bosch GTT Standard, arbeitet auf 433,92 MHz.
    Schon lustig, was die moderne Technik alles kann.

    Gruß, Ulf

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #28
    Das ist unter anderem auch ein Grund warum elektronische Geräte zum Anbau am Motorrad TUV (oder sonstwer) geprüft sein sollten.

  9. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #29
    Naja, das CTEK hat ein GS - Siegel, der GTT auch. Der GTT ist auch noch funktechnisch abgenommen. Ist auch noch ein Siegel drauf.
    Das wird einer dieser Fälle sein, den kein Hersteller im Voraus einplant.
    Scheinbar haben die keinen entsprechenden Test gemacht.

    Ich werd die mal kontaktieren, und dann mal schauen, was herauskommt.
    Zur Not gibt es einen Alukäfig um das CTEK.

    Das tritt übrigens auch auf, wenn ich das CTEK am Auto anschließe.

    Beim 3600 gab es das nicht.

    Gruß, Ulf

  10. Registriert seit
    23.04.2009
    Beiträge
    63

    Standard CTEK XS4003

    #30
    Hallo Ulf,

    ich habe auch das CTEK 4003, habe aber bei meinem GTT (von Fa. Normstahl) bisher noch nie Probleme gehabt. Da ich zufällig in einem EMV-Messlabor arbeite, werde ich Dein Problem zum Anlass nehmen, mein XS4003 einer kompletten Störaussendungsmessung (Leitungsgebunden und Gestrahlt) zu unterziehen.
    Wenn ich das gemacht habe, erhältst Du von mir die Messprotokolle per Mail, aber drängle nicht, kann 1-2 Wochen dauern bis ich dafür neben dem Tagesgeschäft Zeit habe.
    Wenn das CTEK die EMV-Norm einhält, kann sich CTEK jedoch stur stellen und das Problem an den Hersteller Deines Garagentüröffners abwälzen.

    Gruß
    Ralf.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sammelbestellung CTEK MXS 5.0 gefällig?
    Von Seegockel im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 12:15
  2. CTEK Ladezustandsanzeige
    Von Jo46 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 16:46
  3. Biete Sonstiges Ladegerät CTEK 4003
    Von ADV67 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 11:22
  4. Navi anklemmen
    Von totti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 19:03
  5. Navi wo anklemmen
    Von Rüdiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 11:39