Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

Das alte Sitzproblem

Erstellt von Feile, 02.04.2016, 21:43 Uhr · 53 Antworten · 9.311 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2015
    Beiträge
    394

    Standard

    #41
    Ganz großes Kopfkino.

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.129

    Standard

    #42
    Wer von Euch ist das jetzt?

    sack.jpg

  3. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    eine Schlinge um den Beutel legen, den Strick innen im T-Shirt nach oben legen und am Kinnteil vom Helm befestigen,
    so reicht ein kurzes "Kopf-nach-hinten" und alles liegt wieder richtig.
    Beim Absteigen daran denken den Strick zu lösen, aber das lernt man dann mit Schmerzen.
    Gruß
    PS: Ein Motorradsitz ist kein Fernsehsessel

    Hatte ich versucht - der Strick reisst aber immer ...

  4. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    457

    Standard

    #44
    moin,

    beim motorrad ist es ähnlich wie beim rennrad, ich fahre beides, von daher darf ich vergleichen.

    ich fahre bei 105 kg einen 115 g carbonsattel..

    mir geben breite, weiche sitzbänke garnichts. dazu kommt bei BMW, das die sitzbank die körper-
    spannung nicht mitnimmt, dadurch sehen GS fahrer immer bucklig wie der glöckner von notre dame aus.

    legt euch mal 2 pakete taschentücher hinten auf den sitz, die 2 cm reichen aus, um ein völlig anderes sitzgefühl zu
    produzieren.

    das fängt damit an, das der typische GS fahrer seine beine kaum an den tank ranbekommt, weil die bank
    vorne zu breit ist, eine rückenfreundliche dynamische haltung wird durch den hinteren bereich auch nicht unterstützt,
    das becken kann nach hinten wegdrehen.

    gutes sitzes ist ein resultat aus vielen faktoren, eine sitzbank kann nie alleine definiert werden, es muss das
    gesamtsystem mensch - maschine betrachtet werden, und das fängt beim lenker an und hört beim schalthebel / fussrasten auf.

    die einzige möglichkeit m.m. nach, bank schmaler und härter mit einem keil unter dem hintern der das becken nach vorne bringt.

    wer nicht versteht was ich meine, setzt sich mal auf einen medizinball, da spürt man dann relativ schnell, wo das becken hin muss.

    alles andere ist weich und komfortabel, aber nach 400km nicht mehr witzig.

    gruss, stefan

  5. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.046

    Standard

    #45
    Man kann das Becken ja auch einfach so nach vorne kippen, während man auf dem Mopped sitzt... mache ich zum Teil ganz bewusst und zum Teil auch schon unbewusst.

    Und bin ich ein Troll, wenn ich sage, daß ich mit der orig. ADV-Sitzbank wunderbar klar komme...? Gut, nach 300km zwickt's dann doch ab und zu, liegt aber eher an der Unterwäsche.

  6. Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    444

    Standard

    #46
    liegt aber eher an der Unterwäsche.
    Stringtanga ist doof, woll?

  7. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    457

    Standard

    #47
    du machst das, ich auch und viele andere mit uns. das problem ist, das die sitzbank der GS 1200 passiv bleibt, und die haltung nicht unterstützt, daher muss man sich mehr oder weniger aktivieren, den vorgang selbst einzuleiten, allerdings auch aktiv zu halten. und das führt zur ermüdung der muskulatur, deshalb ist es besser, wenn die die sitzbank aktiv dahin führt.

    gruss,stefan

    Zitat Zitat von WorldEater Beitrag anzeigen
    Man kann das Becken ja auch einfach so nach vorne kippen, während man auf dem Mopped sitzt... mache ich zum Teil ganz bewusst und zum Teil auch schon unbewusst.

    Und bin ich ein Troll, wenn ich sage, daß ich mit der orig. ADV-Sitzbank wunderbar klar komme...? Gut, nach 300km zwickt's dann doch ab und zu, liegt aber eher an der Unterwäsche.

  8. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Standard

    #48
    [quote name=&quot;ChrisR&quot; post=1767424] <br />
    Dadurch bedingt bin ich immer nach vorne gerutscht, bzw. die Hose hat dann irgendwann an den Kronjuwelen geklemmt, da die Hose aufgrund des Lederbesatzes nicht gerutscht ist, sondern ich bin in der Hose &quot;gerutscht&quot;.[/QUOTE]<br />
    <br />
    Hallo<br />
    eine Schlinge um den Beutel legen, den Strick innen im T-Shirt nach oben legen und am Kinnteil vom Helm befestigen,<br />
    so reicht ein kurzes &quot;Kopf-nach-hinten&quot; und alles liegt wieder richtig.<br />
    Beim Absteigen daran denken den Strick zu lösen, aber das lernt man dann mit Schmerzen.<br />
    Gruß<br />
    PS: Ein Motorradsitz ist kein Fernsehsessel

    Eine Sollbruchstelle nicht vergessen...

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  9. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #49
    Erfahrungen zur Tiefen Sitzbank.

    Klar habe ich auch versucht die Tiefe nicht verstellbare Sitzbank zu verbessern, Zahlreiche Versuche mit den Unterschiedlichsten Materialien Sitzformen wurden hier gemacht. Ohne das man die Sitzhöhe verändert hat !!. Das wäre ja dann nicht mehr die Tiefe Sitzbank. !!
    Also man braucht für einen Vernünftigen Sitzaufbau auch einen Dicke des Aufbaus. das muss und sollte jedem Klar sein. mit nur 2-3 cm wird das Unterfangen sehr Problematisch. Dann geht das ganze nur durch Härte wie man auch bei den Produkten der Mitbewerber sieht.
    Die einschlägigen Kommentare hierzu stehen ja zu genügen hier im Forum. Zu Hart ...der Arsch brennt ...Steißbein tut weh... etc.
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen !!
    Auch wenn für ein paar wenige die Mulde des Tiefen Sitzes als Angenehm empfunden wird, eine Kompetente Lösung ist das nicht.
    Mit dieser Sitzmulde, wird es auf Dauer niemals eine Lösung geben die, !! die Mehrzahl der Fahrer zufrieden stellt !!

    Egal was und wie, die Sitzfläche sollte eher " gerade" sein, das der Last Abtrag sich Optimal Verteilen kann. Dazu benötigt man noch genug Material das den Druck der auf der Sitzbank lastet verteilen kann und die Anatomischen Formen auffängt bzw. Luft läst um z.b. den Druck vom Steißbein abzufangen.
    Etliche Kunden haben es probiert, etliche Probekandidaten haben wir gehabt, aber Erfolg ist was anderes, auch wenn es besser wurde wie beim Original oder bei den Holzmodellen die oft Angeboten werden. Gutes Sitzen ist aber immer noch was anderes.

    Daher meint Tipp und das hat bei vielen den Erfolg gebracht.
    Für eher Kleines Geld !!
    Motorrad Stiefel mit Erhöhung ( Daytona ) dann hat man auch evtl. Luft für einen gute und Vernünftige Sitzbank !! Die Verstellbare Standard Sitzbank kann man auch noch 15-20 mm Tiefer machen aber dann ist echt Ende.
    Rechen Formel.Tiefe Sitzbank
    810 mm - 60 mm Daytona Schuhe + 20 mm Normale Schuhe + 15 mm Schritt bogen Vergrößerung bei z.B. ECM Sitzbank = 785 mm
    Ergibt also 25 mm Luft.
    Standard BMW Sitzbank im Vergleich untere Stellung
    840 mm - 60 mm Stiefel +20 mm Normale Stiefel + 15 mm Schritt bogen = 815 mm Also 5 mm Höher wie die Original Tiefe.
    Die kann man bei uns dann um 10 mm Tiefer machen und schon ist man da wo man hin gehört.
    Das ganze zusammen kostet dann um die 700 € Sitzkomfort Sicherheit inkl.

    Besser geht immer wenn man natürlich bei Wilbers anfragt das Moped um 40-80 mm Tiefer legt, hat man ein wesentlich besseres Fahrwerk, einen noch bessere Sitzposition, ist aber auch locker mal 1500 € -2500 € los.

    Ich selber empfehle wenn die GS erst wenige Km drauf hat die Version für kleines Geld. Wenn schon 40 oder 50 tkm auf der Uhr stehen würde ich das Fahrwerk ändern. Macht oft einen Sinn.!!

    So hoffe euch weiter geholfen zu haben und hoffe auch das die Moderatoren das nicht schon wieder als Werbung sondern als Information ansehen.

    LZG euer Gütsch

  10. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #50
    ups warum direkt zweimal ?


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Du merkst ,das Du Alt wirst.....wenn
    Von Nolimit im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 912
    Letzter Beitrag: 04.11.2017, 22:48
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2013, 17:58
  3. wer kennt das alte Forum r1200gs.de?
    Von goofy1966 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.12.2012, 13:43
  4. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.10.2012, 05:53
  5. Die Neue ist da und wo gibt´s nun die "ALte" günstig?
    Von Qstall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 01:44