Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55

Das Gefühl bei der ersten GS

Erstellt von z-stromer, 30.03.2013, 18:35 Uhr · 54 Antworten · 10.744 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.630

    Standard

    #41
    Salü Jochen

    Bei mir das auch gleiche Gefühl am 14.03.2004 nach der ersten Probefahrt.


    @Boro

    Jetzt muss nur das Salz und Schmelzwasser weg und es bitte bitte bitte Frühling geben.

    War da die Tage nicht noch was, was weg sollte hier im Forum ?

    Schönen Abend Josef

  2. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    101

    Standard

    #42
    Hallo freshman,

    allzeit gute Fahrt und viel Spass mit der GS.

    Tschüss

    jago

  3. Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    441

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von din_gs Beitrag anzeigen
    ich sitze zwar auf einer adv, aber mir geht es genau so. ...
    das beste motorrad, das ich jemals gefahren bin! ... die dicke ist für mich einfach perfekt! auch nach 10std fahrt, egal ob AB, landstrasse, serpentinen oder schotter, habe ich immer grins-lähmung im gesicht!

    viel spaß und gute fahrt!
    Auch von mir herzliche Glückwünsche.
    Ich konnte zwar leider das Gefühl nie genießen, auf ne nagelneue GS stolz sein zu können. Aber ich denke, meine Freude bei jedem mal GS-Erwerb war nicht minder..

    Also, ich hab 1989 nach 15-jähriger Abstinenz mit ner 100er PD den Wiedereinstieg gemacht. Die halte ich mir für die Ewigkeit!!
    Danach fuhr / fahre ich seit 2008 ne Adv (1150er) und habe jetzt seit Oktober 2013 ne 12er Adv. zwar keine TB. Aber das sind für mich eher -seid mir nicht böse Ihr stolzen TB-Besitzer- Nebensächlichkeiten.
    Wichtig ist: GS.

    @ din_gs: Du kannst auf ner GS auch getrost 24 Stunden zubringen. Natürlich mit Tank- und Cappu- und Essen-Stopps. Aber auch da tut Dir immer noch nix weh.

    Grüßle
    Klaus

  4. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von freshman Beitrag anzeigen
    ...
    Zuerst gute 2 h auf dem Wasserboxer R1200 GS LC. Wahnsinnsmotor! Dreht mit E-Gas, Kurzhubgasgriff und verringerter Schwungmasse hoch wie eine Helikopterturbine. Ruck-zuck fliegt man, fast ohne es so richtig zu merken, wenn man beim Überholvorgang das Gas ein bißchen länger stehen läßt, aufrecht sitzend mit 220 km/h über die Bahn. Fahrwerk und Ergonomie tadellos. Licht der LED-Scheinwerfer perfekt. Toll, wenn die im Tunnel dann von Tagfahrlicht- auf Ablendmodus umschalten und man glaubt, einen kleinen Flutlichtscheinwerfer vor sich her zu schieben. Aber laut: Motor und Antrieb geben für meinen Geschmack zu starke mechanische Laute von sich, heftige Verwirbelungen in allen Stellungen des Windschilds, der Akropovich brüllt ordentlich, das Getriebe klingt beim Schalten in den ersten wie das einer alten Landmaschine... Auch hatte ich meist Probleme den Leerlauf gleich beim ersten Mal zu treffen. Die Einheitsblinkerschalter irritierten mich etwas, das kostete Konzentration und einige Fehlhuper.
    Mein Fazit: Tolles bike! Vor allem der Motor. Sauber verarbeitet. Das Cockpit ist der Hammer. Fahrwerk, Ergonomie, Licht - alles ohne Tadel. Das Getriebe könnte besser sein(Kupplungsdruckstück war schon getauscht). Und leiser sollte sie unbedingt sein. Mir vor allem ein bißchen zu scharf für eine Reiseenduro, zu sehr auf schnelle Strasse und Sport getrimmt. Dreht extrem leicht hoch und dann merkt man die Geschwindigkeit nicht. Zu risikoreich für mich und meine Fahrerlaubnis. Im leichten Gelände hätte ich mit dem Biest schon ordentlich Manschetten. Wenn man nicht rechtzeitig per Moduswahl die weiche Enduro-Gasanahme und das entsprechende Fahrwerkssetup anwählt, sondern aus Versehen oder in Not im Dynamic-Mode auf den Feldweg abbiegt...

    Danach noch ein Dreiviertelstündchen den Luftboxer ausgeführt. Sound nicht so aufdringlich, aber doch schon ganz ordentlich. Sitzposition bequem, aber Platz zum Füsseln zwischen den Eutern und den Rasten nicht so opulent wie bei der LC. Auch stiess ich beim sportlichen Positionieren der Ballen auf den Rasten mit den Hacken an die Soziusrastenausleger, obwohl ich nur Schuhgröße 44 habe und 1,80 m groß bin. Der Motor liefert Traktorfeeling light. Ging auch noch bei 1.500 Umdrehungen im 2. und 3. Gang ohne zu murren. Hat von unten heraus ausreichend Bums. Das Fahrwerk gautschte schon ein bißchen im Vergleich zur LC, habe aber auch nicht viel an der Einstellung rumgespielt. Das Getriebe ist im Vergleich zur LC allerste Sahne. Den ersten hört man gar nicht. Aber es gibt ja die Ganganzeige. Alle Gänge flutschen, auch die unteren. Trockenkupplung geht ein bißchen schwerer als die nasse der LC, aber für meine Geschmack sehr gut zu dosieren.
    Mein Fazit: Schöne Enduro! Habe mich sofort zuhause gefühlt. Wohler als auf der tollen LC. Vielleicht lag's an den Blinkerschaltern? Glaube nicht nur. Der bullige, aber eher ruhige Charakter der R1200 GS passen für mich besser zu einer Reiseenduro, mit der ich auch mal von der Strasse will. Längere Wege am Gasgriff, schmalere Reifen, stärke Lichtmaschine und eine dickere Batterie sind mir auch nicht unsympathisch. Die Leistung von 'nur' 110 PS wird mir wohl vorerst völlig ausreichen .
    ...
    freshman

    Das kann und möcht´ ich unterschreiben...

  5. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #45
    *gelöscht, da doppelt*

  6. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.106

    Standard

    #46
    Bei mir ist "das Gefühl bei der ersten GS" schon ein Weilchen her: 1984 auf einer R 80 G/S! Das war aber so (positiv) prägend, dass es mittlerweile schon über 1,5 Millionen Kilometer auf verschiedenen GSen geworden sind ....und ich habe immer noch rießigen Spaß dabei!!

    Es muß bei mir aber nicht zwangsweise unbedingt eine GS sein! Mein Fokus liegt auf "Reiseenduro"! Welches Emblem dann da schließlich am Tank prangert ist mir egal. Doch in der Summe aller Eigenschaften gibt es für mich kaum Alternativen zu meiner jetzigen ADV!! Einfach geil die Kiste

    Gruß

    der Kurze

  7. Registriert seit
    08.11.2013
    Beiträge
    738

    Standard

    #47
    Das sind doch 50'000 km pro Jahr! Chapeau

  8. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.106

    Standard

    #48
    Stimmt !

    Die ersten Jahre etwas weniger, die Letzten etwas mehr !

  9. Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    #49
    Kann mich dem vorher Gesagtem nur anschließen. Habe mir vor Kurzem meine erste GS gekauft (zwar keine neue, aber immerhin ). Nach der Probefahrt freue ich mich nun wahnsinnig den Fahrspaß bald voll auskosten zu können.

    Gruß Bernd

  10. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #50
    Das "erste mal GS Gefühl" war vor etwa 24 Jahren, allerdings als Sozius auf der G/S von einem Kumpel. War noch die mit dem Gummi-Kuh-Fahrwerk und promt haben wir in den Kurven mit den Fußrasten geschleift.
    Das erste mal selber war dann vor ca 20 Jahren eine Probefahrt mit der damals nagelneu herausgekommenen R 1100 GS. Was soll ich sagen, Fahrwerk und Leistungsentfaltung standen damals meilenweit über allen vergleichbaren Motorrädern und auch über meiner damaligen Transalp.
    Dies führte schließlich dazu, daß ich mir unmittelbar danach eine neue GS fürs nächste Frühjahr bestellen musste.

    Gruß Thomas


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. komisches Gefühl beim Fahren
    Von PhyloGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 15:14
  2. Die ersten 500 km
    Von Rex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 07:35
  3. Schwammiges Gefühl
    Von Chefe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 08:53
  4. Komisches Gefühl in den Händen
    Von Talisker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 21:20
  5. Es stimmt - sie schwebt - man hat das Gefühl zu fliegen!
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2005, 22:07