Ergebnis 1 bis 6 von 6

Das Monstermoped und die ersten 400 km im Odenwald

Erstellt von Qrbelweller, 18.04.2008, 23:47 Uhr · 5 Antworten · 1.606 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    27

    Lächeln Das Monstermoped und die ersten 400 km im Odenwald

    #1
    Hallo und guten Abend,

    das Tagewerk war heute mal ganz was anderes: Die neue GSA abholen und einfahren! Eigentlich ja nicht wirklich toll, so als rollendes Hindernis dynamikfrei durch die Gegend zu gondeln. Bin also auf kürzestem Weg von Frankfurt in den Odenwald. Aber das gehörte eben dazu, wenn man sich kennen lernen will (den Vergleich mit einer Entjungferung würde ich hier natürlich nicht schreiben, geschweige denken ) Perfektes Wetter wurde dazu geliefert, wie bestellt. Also diese Extraklasse Region runter und rauf, kreuz und quer.

    Meine Fresse, ist das Ding ein Trumm! Ja, habe sie Probe gefahren. Sobald sie rollt, kein Problem. Aber im Stand oder beim Rangieren – uiuiui! (Von meinem ersten Umfaller berichte ich dann separat). Etwas merkwürdig fand’ ich den Ständer: Sehr solide, natürlich, aber bei den wenigen Pausen hatte ich das Gefühl, der Apparat hat eine Tendenz, nach vorne zu rollen, wenn die Kiste auch nur horizontal eben steht, bedingt durch den Knick. Vermutlich Gewöhnung, na egal.

    Sobald die Grosse Freiheit läuft, macht’s Spass. Das ESA ist der Knaller und nach 400 Kilometern auf den unterschiedlichen Asphaltbedingungen absolut spürbar. War schon toll, immer die optimal angepasste Rückmeldung zu bekommen.

    Lange Geraden waren doof, weil ich strickt nur sanft bis 3.500 U/Min. gedreht habe. Aber immerhin eine neue Erfahrung: Sogar von LKWs überholt zu werden ;-) Im Geschlängel von Strecken wie dem Krähenberg, den ich nach der Schliessungsdiskussion zum ersten Mal gefahren bin, war das Wurst. Die Bridgestone mit 2,2 und 2,5 haben Schräglage gefordert und bekommen, was sie mit ihren Angstnippelchen bezahlen mussten. Das Vertrauen ins Fahrwerk ist schon beeindruckend. Mit so einer Leichtigkeit hatte ich nicht gerechnet. Und sie ist ja nicht als Rennerle, sondern als Reiserle gedacht.

    Montag kommt sie zur 1.000er, es ist also am Wochenende noch etwas zu tun. Als erstes kommt morgen mal der db-Eater vom Akra raus – ist ja nicht so, als wenn ich nicht hören will Und morgen darf ich auch schon bis 4.000 U/Min. drehen

    Euch am Wochenende auch sonnige Kilometer und schöne Drehmomente!

  2. Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    110

    Standard Einfahr GSA

    #2
    Moin,

    schöne Worte zu deinem längeren Erstkontakt zu deinem Moped. Auch ich befinde mich derzeit beim Einfahren und habe heute die 750 KM geknackt. Jetzt drehe ich das Monster auch schon mal bis 4500 1/min und steigere die Last (Gasstellung) langsam aber sicher. Ab 850 Gesamtkilometer werden die 5000 1/min auch mal kurz angekratzt....Am Anfang war es auch für mich krass, ich habe bis KM-Stand 250 die 3000 Umdrehungen nicht überschritten und bin auch nur ohne Last gefahren. Teilweise sind 50er Roller beim Ampelstart souverän an mir vorbei gezogen.....

    Bin nun schon flott auf der Landstraße unterwegs und genieße jeden Ritt. Am 30.04. ist der Tag der "Einfahrkontrolle" und danach geht es Schritt für Schritt an die maximale Leistung. Brauche etwas Zeit für das Einfahren und werde versuchen die 1200 KM zur Einfahrkontrolle zu erreichen, damit sich die Enstellarbeiten (Ventilspiel und Synchronisierung) auch lohnen.

    Ich bin mit dem Teil sehr zufrieden und das ESA ist für mich der Hammer. Wenn man swingend mit viel Federungskomfort fahren will genügt ein Knopfdruck und schon wird es weich. Will man die Kurven einmal schneller nehmen genügt ein doppelter Knopfdruck auf die Sportstellung. Ist schon genial. Mit dem Gewicht komme ich ganz gut zurecht, lediglich nach dem Volltanken merke ich die Schwerpunktverlagerung weiter nach oben. Ich bin lütt und habe die tiefe GSA Sitzbank drauf, damit passt das Teil wie angegossen.

    Im Stand habe ich einen leichten Ölgeruch, wie aus einer Kurbelgehäuseentlüftung. Aus dem Verbrennungsraum (habe schon die Nase am Auspuff gehabt) kommt der Geruch nicht. Und einen Ölverlust kann ich auch nicht feststellen. Laut dem Freundlichen ist das normal und die Boxer haben das am Anfang. Mal sehen wie es sich entwickelt wenn das Einfahröl draußen ist?

    Schöne Kilometer mit der GSA wünscht dir

    hotzenplotz

  3. Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    791

    Standard

    #3
    Hallo Männer wünsche Euch das Ihr so happy mit Euren Mopeten bleibt. Im Grunde bin ich auch glücklich mit meiner GS ADV '07, wenn nicht diese Kleinigkeiten wären. Dafür bin ich bisher aber kein besseres Mopp gefahren, hoffe das der :-) die Kleinigkeiten bald in den Griff bekommt.

  4. Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    110

    Standard

    #4
    Moin,

    heute bin ich wieder unterwegs gewesen und die 900 Kilometermarke ist gebrochen, jetzt nehme ich das Bike auch schon etwas mehr ran und fülle die ...... mit mehr Treibstoff und Luftgemisch damit es vorwärts geht. Bin da etwas von der K1200S verwöhnt, weil hier jede Gasgriffdrehnung in markanten Vorschub und Reifenverschleiß umgesetzt.

    Trotzdem hat der Boxer seinen einzigartigen Charme und geschmeidigen Antritt. Jetzt bin ich schon mal mit 130 km/h unterwegs und freue mich immer noch wie ein kleiner Junge. Ich bin einige Mopeds gefahren, habe auch die GT und die RT längere Zeit zur Probe gehabt, aber für mich ist das beste Bike derzeit die GSA. Einfach nur extrem bequem selbst der Wetter - und Windschutz ist weltklasse. Ich kann bis 130 Sachen das Visier vom Helm offen lassen. Heute war ich am Plöner See und habe dort lecker einen Pott Kaffee genossen. Die Sonne lachte zeitweise und die 10 Grad Marke wurde überschritten. Auf dem Rückweg blieb sogar die Griffheizung aus....Der Geruch nach Öl wird tatsächlich weniger und ich habe diesen heute kaum noch feststellen können.

    Das ich einmal eine Guzzi mit ........... fahre hätte ich vor zwei Jahren noch komplett ausgeschlossen. Und nun das.

    Freue mich wie Bolle auf den 30.4., dann ist das lästige aber sinnvolle Einfahren nahezu abgeschlossen und es muss der Boxer nur noch liebevoll warmgefahren werden. Da habe ich mein eigenes Procedere, entweder 15 Kilometer oder 15 Minuten warmfahren. Je nach dem was zuerst erreicht ist.

    So jetzt gehe ich Busen schmusen, ich meine Bike säubern.

    Gruß
    Hotzenplotz

  5. Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    2.481

    Standard

    #5
    Moin Hotzenplotz, bin auch noch am einfahren, allerdings 07 ADV war ein herrlicher Tag Heute. Ich war an an der Ostsee unterwegs Glücksburg Langballig und Umgebung einfach ein Traum.
    Ich denke wir werden uns irgendwann im Norden treffen
    Gruß Ralf

  6. Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    27

    Standard

    #6
    Moin hotzenplotz,

    dann bist Du also der, dem BMW die andere GSA ‚08 verkauft hat Machst die Zeremonie ja auch sehr diszipliniert, Respekt. Aber mit dem „Bike säubern“ war nur ein Scherz, eh!?

    Gestern den ganzen Tag Dauerregen mit ohne Fahren. Heute die Einfahrübung abgeschlossen: 760 km. Na ja, aber immerhin schon zwei Tage gefahren und nicht einmal umgefallen Ab 700 km mal gaaanz vorsichtig bis 4.500 U/min. Mit jedem Kilometer wird das besser.

    Der db-Eater vom Akra ist raus. Ein ganz pöses Röchelgrummeln war die Antwort. Also so ähnlich, wie sich normale Motorräder früher serienmässig angehört haben. Morgen 1000er-Inspektion und raus mit dem Rotz der Einfahrplörre.

    Fazit nach dem ersten Kennenlernen: Gewicht beim Rangieren grenzwertig. 90° Schräglage sind da selbst im Stand vorstellbar. Rollt der Apparat, ist er beeindruckend wendig, souverän und entspannt zu fahren. Selbst die ersten (unbeabsichtigten) Abstecher auf Feldwegen haben Lust auf mehr gemacht. Freue mich auf die volle Drehmomentwelle. Nach ersten Zweifeln, ob es das echt so war, so scheissenviel Taler in Schwermetall zu investieren glaube ich ganz fest: Das zahlt sich hochverzinst in tollen Tourenerlebnissen aus.


 

Ähnliche Themen

  1. Odenwald am 8.05.10
    Von gehtnixle im Forum Treffen - Region Süd
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 00:10
  2. Odenwald
    Von rupi im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 23:24
  3. 3 Tage Odenwald
    Von GGG im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 19:15
  4. Odenwald
    Von billy im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 07:55
  5. Frischfleisch aus dem Odenwald
    Von hixtert im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2005, 19:46