Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 66

Dauerthema Batterie - alternative Hersteller

Erstellt von elli-bohm, 13.10.2010, 10:26 Uhr · 65 Antworten · 16.414 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #51
    Ja Roland verstehen kann man die ganze Konfusion schon, denn man hat den Eindruck die Batteriehersteller oder deren Marketingabteilungen wissen manchmal selber richtig nicht über solche Daten Bescheid. Man findet diese Angaben kaum und wenn dann ist oft nicht erwähnt um welche Art Startleistung es sich handelt. Oder man will absichtlich die Verbraucher nicht aufklären, um eine direkte Vergleichbarkeit zu vermeiden.

    Nun wenn man die Kältestartleistung der PC 680 von 220 A mit der einer herkömmlichen Gelbatterie vergleicht, 140 - 170 A, dann versteht man warum die in R 1100 / 1150 Kreisen einen guten Ruf hat. Für Winterfahrer ist das natürlich interessant.

    Für die R 1200 gilt, die PC535 ist eine sehr gute Batterie, aber andere sind mittlerweile auf ähnlichem Niveau. Ganz besonders möchte ich hier Yuasa erwähnen. Die sind auch eine der wenigen Firmen von denen technische Daten zu erfahren sind. Bei den Odyssey sind CA, MCA und CCA sogar auf dem Gehäuse gedruckt.

    Die Yuasa YTX14H-BS hat eine CCA von 240 A, YTX14-BS CCA = 200 A, Odyssey PC 535 CCA ist 200 A. Die GS braucht etwa 100 A bei 27 Grad und mehr im Winter. Da kann man in der Tat jedes Ampere brauchen, alleine schon wg. der hohen Verdichtung.

  2. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #52
    Hi,

    mal eine Frage..

    Ist es normal das BMW in den Adv TÜ Modellen ( 2010 ) Batterien des Types Yuasa YTZ 14S MF verbaut ? Dieser Typ bringt es laut Datenblatt 'nur' auf 11,2Ah und hat eine viel geringe Höhe als z.B. die Exide's von 'damals'.

    hmmm, dachte die 'alten' Exide's hatten da 14Ah ?

    Gruß
    Micha

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #53
    Das ist eine AGM Batterie die von Yuasa als Originalausrüster-Batterie für japanische Motorradhersteller (Honda, Yamaha) entwickelt wurde, und wirklich in Japan herstellt wird. Ich habe den Verdacht, dass diese Batterien die besten im Markt sind. Das kann ich nicht beweisen. Die "öffentliche" Version für den Ladentisch heißt TTZ14S-BS und wäre eine Alternative für den, der 1 einsames kg gegenüber der bisherigen GS Batterie einsparen will.

    Diese Batterie hat zwar eine relativ niedrige Kapazität von 11,2 Ah, aber eine für ihre Groesse sehr hohe Kaltstartleistung von 230 A (CCA). Das liegt auf dem Niveau der allerbesten Batterien mit 14 Ah. Die Ärger-Exide ist mit 200 A angeben.

  4. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    ...Ich habe den Verdacht, dass diese Batterien die besten im Markt sind....der 1 einsames kg gegenüber der bisherigen GS Batterie einsparen will....

    für ihre Groesse sehr hohe Kaltstartleistung von 230 A (CCA).
    hmm.. muss wohl Ausfallsicherer sein wenn BMW schon Kleinere Batterien einbaut ..

    Ich hätte allerdings eher eine YTX14 erwartet für die nicht extra ein "Podest" eingebaut werden muss und welche auch bei http://www.yuasabatteries.com als für GS geeignet gelistet wird. Das man weniger Amp-Stunden hat, sollte man auch wissen falls man evt mal sein Navi/Handy/o.a. Laden möchte ohne das die GS läuft

    Wenn man die Daten vergleicht, ging da wohl um die Kaltstartleistung...

    YTZ14S: 11,2Ah / 3,9kg / 1.1A / Kaltst. 230A / 150mm x 87mm x 110mm
    YTX14S: 12Ah / 3,7kg / 1.4A / Kaltst. 200A / 150mm x 87mm x 145mm

    Ich wollte gern wissen, ob noch "andere" eine YTZ eingebaut haben...

    Gruß
    Micha

  5. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von micha Beitrag anzeigen
    Hi,

    mal eine Frage..

    Ist es normal das BMW in den Adv TÜ Modellen ( 2010 ) Batterien des Types Yuasa YTZ 14S MF verbaut?
    Hi Micha,

    habe vor rund 2 Wochen hier berichtet, dass ich ebenfalls beim Ausbau des Akkus einen YUASA vorgefunden habe (R1200GSA TÜ). Ich werde nach der Arbeit nachsehen welcher Typ - es wird sowieso Zeit für einen Kurzbesuch meiner Q da sie sich bereits sicher einsam fühlt

    LG
    Ervin

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von micha Beitrag anzeigen
    hmm.. muss wohl Ausfallsicherer sein wenn BMW schon Kleinere Batterien einbaut ..
    Das weiss ich nicht. Aber Yuasa Batterien sind allgemein nicht als Ausfallanfällig bekannt.

    Yuasa lagert nur eine sehr begrenzte Anzahl von denen und wenn man eine kaufen möchte kann es auch passieren, dass gerade keine da ist. In Japan wurde die Kundschaft nicht akzeptieren, dass eine Batterie nach 3 Jahren runter ist. Von Autobatterien erwartet man mindestens 7 eher 10 Jahre Haltbarkeit, und von Motorradbatterien mindestens 5 aber eher 7 Jahre. Diese Batterien werden per Design auf eine gute Lebensdauer ausgelegt, kosten aber auch. In UK gibt's die für rund 140 Euros.

  7. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    270

    Standard

    #57
    was haltet ihr von der Banner Batterie??

    http://www.batteriepool.de/Motorrad-...1214::338.html

    gibts schon erfahrungen zu Banner Batterien in der GS?

  8. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von popocatepetl Beitrag anzeigen
    Hi Micha,
    ..ich ebenfalls beim Ausbau des Akkus einen YUASA vorgefunden habe...nach der Arbeit nachsehen welcher Typ
    Hallo Ervin,

    der Unterschied ist ganz einfach - eine YTZ ist 3-4cm Kleiner und steht auf einem Podest ( vielleicht kannst'e Dich noch erinnern ) .
    Eine YTX, wie auch die üblichen Exide's (GS'04, GSA'06) passen ohne ein Podest genau in die Aufnahme da sie eben größer sind.

    Gruß
    Micha

  9. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Yuasa lagert nur eine sehr begrenzte Anzahl von denen..
    kann ich bestätigen.. meine hatte einen Original Yuasa-Ladestempel mit nur ein paar Tagen vor der Auslieferung...

    Dann hoffen wir mal das die länger hält wobei ich allerdings weniger optimistisch bin - die "klang" letztens nicht mehr gut. Die weniger Ah-Stunden machen die einfach anfälliger wenn die nicht mehr voll geladen ist, bei 70-80% wird's da schon kritisch und eben diese Prozent-Menge wäre dann bei einer 14Ah noch kein Problem gewesen.

    Gruß
    Micha

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #60
    Es stellt sich die Frage ob die Exide überhaupt die angegeben 14 Ah hat - wahrscheinlich, und dann wie lange - eher nicht zu lange.

    Ich glaube Du solltest Dich von dem Gefühl frei machen, dass Du eine minderwertige Batterie bekommen hast. Du hast eine der besten im Markt bekommen, die üblicherweise nur Erstausrüster kaufen können.


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zubehör-Hersteller
    Von Knarf86 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 19:26
  2. Hersteller Bremsleitungschlüssel
    Von Schweinehund im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 13:33
  3. BMW GS2 Stiefel > Hersteller ?
    Von Meischder im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 12:11
  4. gedanken der hersteller
    Von Torsten77 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 22:07
  5. Dauerthema Getriebeprobleme
    Von Schwabenmensch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 12:17