Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Der erste Umfaller und was dann ?

Erstellt von Matti63, 13.12.2010, 19:57 Uhr · 58 Antworten · 11.927 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.006

    Standard

    #21
    Matti,

    wie groß bist Du und was bringst Du auf die Waage?

    Ich habe meine Q auch mal in meinem Vorgarten auf dem Rasen abgelgt (mit einem Bettlaken drunter, damit sie nicht schmutzig wird ) um zu schauen, wo sie genau aufsetzt.

    Das aufheben fand ich erstaunlich leicht, weil das Moped dank Zylinder mit Sturzbügel und Beifahrerrasten eben nicht komplett auf der Seite liegt, sondern nur eine gewisse Schräglage aufweist.

    Allerings habe ich auch 2 Meter und 105 kg aufzuweisen, das hilft auch schon ziemlich.

    Meiner Frau (immerhin 178 cm, schlank ) würde ich nicht raten, den Brummer alleine wieder aufzurichten.

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #22
    Warum nicht?

    http://www.pinkribbonrides.com/dropped.html
    Runterscrollen, Video Nr. 7

  3. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #23
    HI,

    Peter K danke.......sieht so aus als wenn Frau das auch könnte


    RunNRG........ ich wiege 95 Kg bei 182cm aber habe eine rechtseitige Oberschenkellähmung aufgrund eines Bandscheibenvorfalls.......da ist der Matti ein bisssssscheeeennn Vorsichtiger was das Heben von Motorrädern angeht.
    Aber es sieht ja auf dem Videos recht rückenschonend aus.

    LG Matti have a nice Day

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #24
    Die Koffer und die Zylinder helfen ihr natürlich. Aber trotzdem, eine Frau kann das auch ... und wenn's nicht so recht will, dann die Koffer dran und eben 'mit' fahren. Warum soll man irgendwo liegen und auf irgend jemanden warten?

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #25
    Moin,

    bei Glätte oder 'schlechter Lage' im Gelände, z. B. gegen den Berg, wird es etwas schwieriger, aber trotzdem nicht Unlösbar. Zu zweit ist es immer einfacher. Gerade in diesen Situationen. Die (sinnvollen!) Übungen sind immer Laborsituationen. Vorbereitet, ohne Streß, Ablauf vorgegeben, Tipps von Fachleuten und notfalls ist doch eine helfende Hand zur Stelle.

  6. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    518

    Standard

    #26
    also du meinnst so in etwa ist sie dir umgefallen?

  7. Lisbeth Gast

    Standard

    #27
    ich hab's schon probiert, aber keine chance. die dicke lag vor der dönerbude. keine ahnung wie man so blöd sein kann. auf alle fälle krieg ich die nie nicht hoch. deshalb meide ich alleinfahrten in unwirtlichen gegenden. einfach immer zu zweit sein. aber seit dem dönervorfall ist es nie wieder passiert. döner meide ich seitdem nämlich auch

  8. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.006

    Standard

    #28
    Auf der Seite liegend ist die Q auf jednen Fall leichter zu wuchten als wenn sie irgendwo in Zwangslage noch auf beiden Rädern steht.

    Apopos unwirtliche Gegend und alleine....so einen Sche... hatte ich im Sommer auf einem meiner Ausflüge mit Navi-Guide.

    Das TomTom hat mich Richtung Heimat im Saarbachtal/Eifel plötzlich nach rechts von der Strasse weggelotst (ist wohl eine Abkürzung,gelle), zunächst ging es auf einem asphaltierten Feldweg (prima) dieser mündete in einem unbefestigten Feldweg (wozu hab ich eine Enduro ) um schließlich per Waldwanderweg weiterzulaufen (auch kein Prob, wo kein Kläger, da kein Richter)

    Leider führte der Weg dann als hohle Gasse steil ins Tal, zum Schluß immer enger gesäumt von Tannen.

    Als ich zum Ende nicht mehr weiter konnte, weil das Gesträuchs schon bis an die Q reichte, durfte ich rücklings ohne Möglichkeit, die Q zu drehen, bergauf schieben, ohne rechten packan.

    DAS war ein rechter Scheißdreck, wo ich mir meine Honda Innova und zumindest meine alte 128 kg KTM LC4 herbeigewünscht hätte, denn fast 250 kg schieben sich alleine rückwärts ohne Platz zum drehen auf weichem Waldboden den Hang hinauf ganz anders als hinunter.

    Immerhin brauchte ich an dem Tag kein Fitnesstraining mehr und Tomtom entging nur knapp der Totalzerstörung. (denn nach ihm war das immer noch ein befahrbarer Weg)

  9. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #29
    @ qlenker

    so ähnlich ( ohne Wasser ) kann man sich das vorstellen
    Schon fast wieder lustig.......

    LG Matti

  10. Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    12

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von biker779 Beitrag anzeigen
    Eine Enduro die nie gelegen ist - ist KEINE Enduro
    Gruß aus den Bergen
    Georg

    http://www.haglmayer.at
    ...oder mit anderen Worten: Erst wenn sie liegt, ist's deine.

    Grüße aus der Tiefebene
    Peter


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der erste große Trip und der erste Reise Blog
    Von Jester im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 20:35
  2. 1. Frühlingsfahrt, dann Rauch, dann "nichts geht mehr"
    Von gs-freund78 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 12:55
  3. Kontrollleuchte Öl: erst flackernd, dann an, dann dauerhaft aus nach Gasstoß.....
    Von moeli im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 13:08
  4. Sturzbügel, Umfaller
    Von ADV-Harry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 05:17
  5. Umfaller - und nun?
    Von michadort im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 00:35