Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

die neue Bank ist fertig .....tolle Handwerksarbeit

Erstellt von hs2809, 27.12.2012, 06:23 Uhr · 25 Antworten · 4.721 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ware interessant zu wissen, wessen arbeit das hier war.

    ich brauch auch nochn sitz.

    Steht doch in #4!!

  2. Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    126

    Standard

    #12

  3. Registriert seit
    28.12.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    #13
    Sieht toll aus!

    Schreib unbedingt einen Erfahrungsbericht!

    Ich hab auch noch den Originalsitz auf meiner GS von '05 und die Polsterung über dem Schloß ist im Original ja verdammt dünn und ich weiß nicht ob ich mir eine Wunderlich Sitzbank kaufen soll oder meinen Sitz beim Sattler neu machen lassen soll!

    Schönen Abend

    rookie

  4. Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    126

    Standard

    #14
    [QUOTE=gütsch;1102230]Hi Aussehen tut´s ja Klasse......
    Nur ein Tipp,
    Kedern ( die an dem Rand laufen ) scheuern sich mit der Zeit ab und das schöne gelb is weg.....
    Ebenso drücken sich die Kedern an den Oberschenkeln durch.... das gibt auf die Dauer Drucklinien.
    Die Erfahrung hat uns nach 60tkm gelehrt das alles was auf der Sitzfläche nicht absolut eben ist sich durchdrückt, so schön die U Form ja auch sein mag aber das gibt Druckstellen.

    Die großen Hersteller die auch selber Testfahrten machen, haben mittlerweile alle die Sitzfläche aus einem Stück..... nicht umsonst.

    Aber dennoch wünsche ich dir viel Spaß damit.....[/Q

    gütsch du kannst die Handwerksarbeit nicht schlecht schreiben

    schau mal bei deiner Baehr-Sitzbank auf Bild 2 oder 3
    ECM / Baehr Sitzbank ist fertig

    jeder Fachmann, der etwas davon versteht kann an Nahtfürung etwas aussetzen
    ich habe heute eine Touratech-Sitzbank überarbeitet und habe wiederholt festgestellt
    alle kochen mit Wasser, es ist und bleibt absolute Handarbeit.

  5. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #15
    was soll ich den da sehen ????

    Ich rede ja auch nicht die arbeit schlecht, sondern das die Nähte nicht auf die Sitzfläche gehören !!!!

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #16
    Hi
    Weshalb ist eigentlich eine Handwerksarbeit top wenn der Handwerker seinen Job beherrscht und "einfach" sach- und fachgerechte Werkstücke abliefert? Dass sein Produkt i.d.R. besser ist als wenn ich es selber bastle setze ich einfach voraus. Dafür hat er den Job (wahrscheinlich) gelernt!
    Ein seriöser Sattler/Polsterer wird sagen "Du, 'ne Sitzbank habe ich noch nie gemacht, geh' besser zu xy!". So witzig das klingt, da geh' ich wieder hin!
    "Super Arbeit! Toll, das Haus steht schon länger als 14 Tage!". Das sollte für Handwerker ganz normal sein!
    Leider gehören Kfz-Werkstätten oft scheinbar nicht zu den Handwerksbetrieben. Gelegentlich freut man sich wenn das Fahrzeug nach einem KD noch immer halbwegs "läuft" :-(.
    Normal ist DAS nicht!

    Nicht dass ich hier Handwerker herunterziehen möchte! Ganz im Gegenteil! Etliche der mir bekannten Handwerker freuen sich natürlich wenn ein Kunde sagt "gut, schnell und somit preiswert gemacht", sagen aber gleichzeitig "das ist mein Beruf!"
    Früher war es sogar so, dass die Schwarzarbeiter (Fi-Amt weghören!) recht gute Arbeit ablieferten und so auch weiterempfohlen wurden. Heute mit "your-Zange.eu" kommt ein "Macher" aus RU, möchte die Leistung über Olaf Richter bezahlt haben und man erreicht ihn nie mehr wenn das Haus nach 14 Tagen einfällt. Geht man von einer solchen "Leistung" aus, dann ist "normale" Arbeit natürlich super.
    gerd

  7. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    ... Das sollte für Handwerker ganz normal sein!
    Leider gehören Kfz-Werkstätten oft scheinbar nicht zu den Handwerksbetrieben...
    Ist leider nicht normal, sondern nach meiner Erfahrung leider die Ausnahme. Bei KFZ-Werkstätten hast Du es ja schon geschrieben. Ich habe bis heute keine einzige gefunden, der ich blind vertrauen würde.

    Ich freue mich jedenfalls, wenn ich mal einen Handwerker gefunden habe, der nicht inkompetent ist oder entweder aus Zeitdruck oder Lustlosigkeit rumpfuscht. Die gibt es tatsächlich, aber viel zu selten. Ich bin daher immer froh solche Empfehlungen zu lesen, auf die man zurückgreifen kann.

    Bei Kfz-Werkstätten sind meine Erfahrungen so grottig, dass ich mich da überhaupt nicht mehr hintraue:

    Beispiele:

    - Gewinde am Motorblock kaputt: Werkstatt versucht mit Nachdruck einen Austauschmotor zu verkaufen (Ford)
    - Gasannahme schlecht: 2 Werkstätten haben nach 1.000 Euro für die Fehlersuche aufgegeben. (Bosch & Ford). Nach Studium einer Reparaturanleitung habe ich ein Kugelventil im Vergaser getauscht (3 €) und der Fehler war behoben.
    - Fensterheber defekt: Werkstatt wollte Steuereinheit tauschen. Habe ich abgelehnt und selber gesucht. Ursache: Sicherung durchgebrannt. (BMW)
    - Wegfahrsperre defekt: Nach 2 Wochen (!) erfolgloser Fehlersuche hat die Werkstatt gemerkt, dass sie dem Diagnosecomputer das falsche Baujahr angegeben hatten (Ford)
    - Neue Reifen für Wohnwagen: Reifen waren nicht ausgewuchtet O-Ton: "Das machen wir bei Anhängern nie!" (Reifenhändler)
    - Anhängerkupplung montieren lassen: Ausnahmslos alle Pins der AHK-Steckdose waren falsch belegt (nicht nur seitenverkehrt). (Peugeot)
    - 4 erfolglose Versuche die undichte Zuleitung zur Waschdüse am Heckscheibenwischer zu reparieren (VW)
    - Boxer-Synchronisierung: Ergebnis katastrophal. (Freie auf BMW spezialisierte Werkstatt)
    - Reifenwechsel Sommer-/Winterreifen: 1 Satz Räder verschwunden (PitStop)

    Das sind nur ein paar Sachen, die mir spontan eingefallen sind. Den ganzen ärgerlichen Kleinkram, von nicht durchgeführten aber berechneten Arbeiten im Rahmen von Inspektionen mal ganz abgesehen.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #18
    Hi
    Naja, über KFZ-Werkstätten sind wir uns offenbar einig. Wobei die gar nicht mal so viel dafür können. Sie werden systematisch blöd gehalten. Niemand erklärt einem "Gelernten" wirklich so dass er es kapiert wie "irgendwas" funktionieren soll. Es gibt einen Tester und der ist das Mass aller Dinge.
    Die Meister sind zu Ausredenerfindern, Excel-Blatt-Ausfüllern und AW-Additoren degradiert und oft weit von der Praxis entfernt. Wer -wenn überhaupt- wird zu Seminaren geschickt (zu teuer, rentiert nicht)?
    Man bezahlt für einen Bremsbelagwechsel hinten 70EUR (davon 30 Material), konnte zusehen und es war in 10 Minuten geschehen.
    Die Frage "10 Minuten und 40 EUR?" bekommt man mit "das schreibt BMW so vor" beantwortet. Der Hals schwillt.
    Wie qualifiziert die heutigen KFZ-Mechaniker (besser KFZ-Teilewechsler) samt Meistern noch sind steht auf einem anderen Blatt.
    Die Fähigen machen sich offenbar selbstständig. Doch wenn sie sich nicht arg kümmern, wirklich Interesse an ihrer Arbeit haben und nicht nur Kohle "machen" wollen, fehlt ihnen schnell die Möglichkeit sich Information "vom Werk" zu beschaffen.

    Bei anderen Handwerkern ist das noch anders. Ein Sattler ist weder auf Tester noch Werke angewiesen, sondern braucht etwas Erfahrung bei der Materialauswahl, geschickte Hände und kann seinen Pfusch auf Niemanden abwälzen. Sieht seine Arbeit aus "wie Sau" gibt's eben keine Kohle! Reisst die Naht nach 50 Km stehe ich auf der Matte und sage "schau' mal!".

    Da erinnere ich mich gerne an meine Mutter die mal in der Küche einen Ölfarbsockel streichen liess (ja, war eben so in der 60-ern). Sie fragte den Meister(!) ob sie die Steckdosen Deckel abmachen solle damit man leichter pinseln kann. "Nö, lassen Sie nur, da streichen wir drumrum!". Das Ergebnis sah dann so aus: "Meister, die Fenster hab' ich gestrichen, soll ich die Rahmen auch . . ?".
    Mutter rastete (für ihre Verhältnisse) aus, fragte ob es mit Brille vielleicht besser geworden wäre, wie er zu einem Gesellen- geschweige denn zum Meisterbrief gekommen sei und gab erst Ruhe als der Typ neue Steckdosen und einen Lichtschalter anschleppte und fassungslos zusah wie sie die Dinger umklemmte. Den Aufwand zog sie (zu seinen Konditionen) von der Rechnung ab. Kommentar: "Wenn sie gutes Geld wollen, will ich gute Arbeit! Zumal ich Sie noch gefragt habe!"
    gerd

  9. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    309

    Standard

    #19
    Hallo,

    mir fallt immer auf, daß ich Rückenbeschwerden eigentlich nur auf längeren Strecken 'geradeaus' oder auf der BAB bekomme, wo ich allerdings eher selten fahre. Daher wollte ich mal dieses Gelkissen ausprobieren:

    GELSITZKISSEN MOTO112+ - Louis - Motorrad & Freizeit

    Hat jemand Erfahrung damit?

    Gruß,
    Arne

  10. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.046

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von lupus Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mir fallt immer auf, daß ich Rückenbeschwerden eigentlich nur auf längeren Strecken 'geradeaus' oder auf der BAB bekomme, wo ich allerdings eher selten fahre. Daher wollte ich mal dieses Gelkissen ausprobieren:

    GELSITZKISSEN MOTO112+ - Louis - Motorrad & Freizeit

    Hat jemand Erfahrung damit?

    Gruß,
    Arne
    Generell zu Airkissen, schau mal hier und google mal nach Airhawk, da wirst du die meisten Erfahrungsberichte bekommen. Ist der Hersteller welcher so ziemlich am längsten am Markt und auch am verbreitetsten ist.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche tiefe R12GS S.bank gegen R12GS Adv. S.bank
    Von Doc Desmo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 23:13
  2. neue Bank
    Von fiep im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 08:28
  3. Tolle Bilder
    Von GGG im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 18:53
  4. neue gs von meine frau fertig mit 4 zylinder
    Von alex12gs im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 18:06